Knacken beim ersten Anfahren im Audi (ca. ab 35-45 km/h) | Ursache: Der ABS Selbsttest

Woher kommt das knackende Geräusch beim Anfahren im Audi? © CarWiki

Viele Audi Fahrer kennen dieses Phänomen – man steigt in den A1, A3, A4, A5, A6 oder in eines der S, RS, Q oder SQ Modelle, startet den Motor und fährt los. Bei ca. 40 km/h kommt dann aus dem Fußraum der Fahrerseite ein deutlich hörbares Knacken bzw. Klappern.

In diesem kurzen Ratgeber möchten wir Ihnen erklären, was es mit diesem Knackgeräusch auf sich hat, warum es entsteht – und auch, warum es nur einmalig (pro Fahrt) auftritt.

Das seltsame Geräusch

Das beschriebene Geräusch im Audi lässt sich wie folgt beschreiben: Eine kurze, schnelle Aufeinanderfolge von mehreren hellen Knacksern oder Klick-Geräuschen (3-5x).

Da es laut und deutlich hörbar ist, vermuten viele Fahrer (so auch unser Redakteur in seinem A4 B9 3.0 TDI), dass es sich hierbei um einen nicht normalen Defekt oder Fehler am Audi handelt.

Die Ursache: Der ABS Selbsttest

Wir können Sie beruhigen. Bei diesem Geräusch handelt es sich um einen sogenannten Selbsttest des ABS (Anti-Blockier-Systems) der Audi Fahrzeuge. Dieses Geräusch deutet also nicht auf eine Fehlfunktion hin – im Gegenteil, es signalisiert sogar, dass mit Ihrem Fahrzeug alles in Ordnung ist.

Dieser Selbsttest ist übrigens keinesfalls auf Audi Fahrzeuge beschränkt – zahlreiche andere Autos mit ABS haben dasselbe Phänomen (wenn auch teilweise bei anderen Geschwindigkeiten oder in anderen Situationen).

Wer diesen Vorgang im Detail verstehen möchte, dem empfehlen wir das folgende Video!

Video: Das ABS System verständlich erklärt

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Autor des CarWiki Ratgebers: Michi

Weitere CarWiki Ratgeber zu Audi Fahrzeugen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü