Fiat Navi Update 2021 – Aktualisierung der Fiat Navigationssysteme per Mopar Map Care Toolbox (mit USB-Stick / SD-Karte) | inkl. Abarth 595, Spider etc.

Fiat Innenraum mit Navi Display

Wir helfen Ihnen bei allen Schritten des Fiat Navi Updates – Bild: Daniel Przygoda – Daniel Przygoda, CC BY-SA 4.0, Link

Map Care heißt der Dienst, mit dem man bei Fiat & Abarth sein Navi Update am Punto, 500, Tipo, Stilo, Bravo, 595, 124 Spider etc. durchführen kann.

Das bringt viele Vorteile – zum Beispiel werden mit den Updates oftmals auch neue Funktionen hinzugefügt, die den Komfort oder die Routenführung verbessern.

Zudem beugt das aktualisierte Kartenmaterial etwaigen Diskrepanzen zwischen den gespeicherten Daten und der Realsituation vor, wodurch letztendlich auch die Sicherheit erhöht wird.

Damit das Update gelingt, führen wir Sie im folgenden Artikel Schritt für Schritt durch den Prozess.

Kompatible Fiat & Abarth Fahrzeuge für das Navi Update

  • 500 (inkl. 500L, 500X, Abarth 595, 695, 124 Spider)
  • Bravo
  • 124 Spider
  • Ducato
  • Fullback
  • Panda
  • Punto
  • Qubo
  • Scudo
  • Tipo
  • Grande Punto
  • Stilo
  • Cinquecento
  • Uno
  • Linea
  • Sedici
  • Ritmo
  • Multipla
  • Doblo
  • Barchetta

Grundvoraussetzungen für das Kartenupdate

Fiat bietet mit „Mopar Map Care“ bei allen neueren Modellen einen 3 Jahre langen Update-Service, der ab dem Tag der Fahrzeuggarantie beginnt. Bei älteren Modellen, die über ein „Uconnect Radio Nav“ verfügen, beträgt diese Zeitspanne lediglich 90 Tage, beginnt aber erst mit dem Nutzungsdatum des Navigationsgerätes.

Für das Navi Update benötigt man einen USB Stick oder eine SD Karte, die über mindestens 32 Gigabyte freien Speicher verfügen und im Dateiformat „FAT32“ formatiert sein sollten. Welches Wechselmedium man benötigt, hängt vom Navigationsgerät ab. Die meisten „Mopar“-Geräte bieten einen Slot für USB-Wechselmedien.

Herunterladen des Kartenmaterials – Schritt für Schritt

„Mopar MapCare“ ist ein Service von Fiat, Jeep, Alfa Romeo, Lancia sowie Abarth. Sie alle teilen sich ein Portal, um das Kartenmaterial an die Nutzer zu verteilen. Um die richtigen Dateien für Ihr Fahrzeug zu finden, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Navigieren Sie mit Ihrem Browser zu maps.mopar.eu. Achten Sie darauf, dass in der oberen linken Ecke die richtige Sprache eingestellt ist, ansonsten ändern Sie diese mit einem Klick auf den kleinen Pfeil.
  2. Für den Download benötigen Sie einen FCA-Account, den Sie mit einem Klick auf „Jetzt anmelden“ erstellen können. Alternativ können Sie sich mit einem Social-Media-Konto wie Facebook, Twitter, Google, Yahoo oder Linkedin anmelden.
  3. Nach der Registrierung werden Sie aufgefordert, ihren VIN-Code einzugeben. Dabei handelt es sich um die einzigartige Fahrzeug-Identifikationsnummer. Sie finden diese im Fahrzeugschein unter Punkt „E)“ oder in der Garantieschrift. Je nach Modell ist sie zudem entweder auf der Frontscheibe oder einer Zierleiste der rechten Vordertür aufgedruckt.
  4. Ihnen wird automatisch das neueste Kartenupdate angeboten. Sollten Sie an dieser Stelle lediglich einen Link zu einer anderen Webseite finden, ist Ihr Mapcare-Abonnement bereits abgelaufen. Sie können dies für weitere drei Jahre verlängern, wodurch Ihnen allerdings weitere Kosten entstehen.
  5. Sollten Sie den Hinweis erhalten, dass ein Update nur in der Vertragswerkstatt verfügbar ist und Sie eine Werkstatt in Ihrer Nähe suchen sollten, ist Ihr Fahrzeug ebenfalls nicht für Mapcare ausgelegt. In diesem Fall könnte die Aktualisierung in der Werkstatt ebenfalls weitere Kosten verursachen.
  6. Bei aktivem Mapcare erhalten Sie die Meldung „Karte verfügbar“, bekommen Informationen über den Kartenstand, das Ausgabedatum sowie die Dateigröße und können diese direkt herunterladen. Für den Download benutzen Sie die beiden Schaltflächen „Lizenz herunterladen“ und „Karte herunterladen„. Beide werden benötigt.
  7. Speichern Sie die Dateien auf dem PC und entpacken Sie diese, indem Sie mit einem Rechtsklick das Kontext-Menü öffnen und „Dateien entpacken wählen“. Kopieren Sie diese anschließend in das Hauptverzeichnis (Root) ihres Wechselmediums.

Das Update im Fiat Fahrzeug – Schritt für Schritt

  1. Lokalisieren Sie den Slot für das Wechselmedium. Dieser sollte mit „USB“ bzw. „SD“ gekennzeichnet sein. Stecken Sie das Wechselmedium ein, bevor Sie den Motor und/oder das Navigationsgerät starten.
  2. Schauen Sie auf das Display. Hier wird die Frage auftauchen, ob Sie Ihr Navigationssystem updaten und die Informationen erneuern möchten. Bestätigen Sie dies, indem Sie „Start“ auswählen.
  3. Sie werden aufgefordert, das Wechselmedium im Slot zu belassen. Beachten Sie zudem, dass das Update bis zu 30 Minuten in Anspruch nehmen kann und es daher empfohlen wird, den Motor laufen zu lassen, damit die Stromversorgung gesichert ist. Bestätigen Sie dies, indem Sie „OK“ auswählen.
  4. Warten Sie, bis die Meldung „Update erfolgreich abgeschlossen“ erscheint. Sie werden darauf hingewiesen, dass Sie das Wechselmedium jetzt entfernen können. Tippen Sie auf „Schließen“.
  5. Testen Sie anschließend die Funktion des Navigationsgeräts. Starten Sie das Radio und rufen Sie die neue Karte auf. Starten Sie die Routen-Navigation und testen Sie die Routenberechnung. Funktioniert alles, war das Update erfolgreich.
  6. Es wird empfohlen, den USB Stick bzw. das Wechselmedium zu formatieren und die Daten zu löschen. Sie können diesen beim nächsten Mal erneut für das Update nutzen, indem Sie die neuen Dateien im Hauptverzeichnis platzieren.
  7. FIAT veröffentlicht alle 3 Monate ein neues Update.

Wir freuen uns über Ihre Erfahrungen beim Navi Update an Ihrem Punto, 500, Stilo, Tipo etc. Sollten Sie wertvolle Informationen beisteuern können, hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!

CarWiki Autor: Michi

Weitere CarWiki Artikel zu Fiat Fahrzeugen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü