AdBlue bei Kia Fahrzeugen | Informationen zur Tankgröße, der Reichweite & der Anzeige | Anleitung zum Nachfüllen & Kosten

Wir zeigen Ihnen alle Informationen rund um das Thema AdBlue an Kia Fahrzeugen!

Kia teilt sich seine Technologie mit der Schwestermarke Hyundai. Dementsprechend funktionieren auch die Abgasreinigungssysteme (AdBlue Harnstoff) für beide Marken auf die gleiche Weise.

Das macht es dem Konzern einfach, die erfolgreichen Konzepte der Hyundai Modelle auf einen Kia Sorento, Kia XCeed oder Kia Sportage zu übertragen.

Im Fall der besonders anspruchsvollen Euro 6+ Regelung für neue Diesel Pkw und Lkw zeigen sich die besonderen Vorteile dieser Strategie. Wo andere Automarken teure Entwicklungskosten haben, übernimmt Kia ganz einfach die bewährte Technologie von Hyundai.

Das schließt beispielsweise auch die Füllstandsanzeige von AdBlue im Cockpit mit ein.

In diesem Ratgeber listen wir alle notwendigen Informationen rund um das Thema AdBlue bei Kia Fahrzeugen auf und erläutern Ihnen alle Details der Tankgrößen, der Reichweite (Anzeige) & der Kosten – überdies bekommen Sie auch eine detaillierte Anleitung zum AdBlue nachfüllen an die Hand.

Den Füllstand von Adblue in der Anzeige des Kia kontrollieren

Die Füllstandsanzeige von AdBlue ist ein sehr interessantes Feature bei den Kia Fahrzeugen. Andere Hersteller bieten diese sinnvolle Funktion überhaupt nicht an.

Ein permanentes Display für das Füllstand Anzeigen am Armaturenbrett wäre angesichts der enormen Tankgröße jedoch überdimensioniert. Deshalb befindet sich die Füllstandsanzeige für Harnstoff in Kia Fahrzeugen im Komfortmenü und ist auf Knopfdruck abrufbar.

Weiterhin hat auch Kia eine Warnlampe mit dem Standard-Piktogramm für einen sich entleerenden Harnstoff Tank implementiert. Im Gegensatz zu anderen Herstellern ist dies jedoch nur eine diskrete Information und keine direkte Warnung.

Der Fahrer hat mit dem Nachfüllen dann noch souveräne 1000-2500 km Zeit.

Tabelle: Tankgröße & Reichweite der Kia AdBlue Behälter

Der Tank fasst, je nach Modell, 12-18 Liter Harnstoff. Insgesamt kann man bei einem vollen AdBlue Tank in einem Kia (im größten Fall) von ca. 20.000 km Reichweite ausgehen. Das genügt, um den Harnstoff Vorrat beim nächsten Ölwechsel in der Werkstatt mit auffüllen zu lassen.

So füllen Sie AdBlue bei Ihrem Kia Diesel nach

Die Kia CRDi Motoren benötigen unseren Recherchen nach maximal ca. 1 Liter Harnstoff auf 1000 km. Es ist damit nicht erforderlich, den Harnstoff Tank bei jedem Besuch an der Zapfsäule wieder aufzufüllen. Alle 5.000 Kilometer reichen dazu völlig aus.

Davon abgesehen, ist AdBlue zwar nicht brennbar, jedoch aggressiv. Je mehr man mit dem Harnstoff hantiert, desto größer ist die Gefahr, dass etwas daneben geht. Dann sollte man die Restmengen mit viel Wasser abspülen, da AdBlue den Lack angreift und Metall schnell zum Rosten bringt.

Folgen Sie dieser Anleitung, dann kann Ihnen beim Harnstoff nachfüllen nichts passieren.

  1. Motor abstellen, Handbremse ziehen und Zündschlüssel abziehen.
  2. Tankdeckel öffnen.
  3. Kappe vom AdBlue Tank abdrehen und am vorgesehenen Halter befestigen.
  4. AdBlue vom Kanister mit passendem Schnorchel vorsichtig nachfüllen. Pausen machen, damit nichts überläuft.
    oder
    AdBlue von der Zapfsäule nachfüllen, bis Zapfpistole automatisch stoppt.
  5. AdBlue Tank mit Kappe wieder verschließen.
  6. Übergelaufene Mengen mit klarem Wasser abspülen und mit einem trockenen Tuch abreiben.
  7. Tankdeckel schließen.
  8. Fahrt fortsetzen.
 

Helfen Sie, CarWiki zu erweitern!

CarWiki lebt von den Beiträgen der Leser & der Community! Können Sie selbst hilfreiche Anleitungen oder Erweiterungen rund um Ihr Fahrzeug beisteuern? Schreiben Sie einen Artikel und helfen Sie anderen Fahrern. Vielen Dank!

 

Das kostet AdBlue im Handel und an der Zapfsäule

Die Kosten für Harnstoff können stark schwanken. Besonders die Corona Epidemie hat den Preis für AdBlue stark steigen lassen. Eine komplette Tankfüllung kostet gegenwärtig 20-30 Euro.

Die Hersteller haben aber angekündigt, die Produktion wieder zu steigern. Eine Stabilisierung bzw. Senkung der Kosten für Harnstoff ist daher in wenigen Monaten wahrscheinlich.

AdBlue Kanister im Kia mitführen

Die Versorgung mit Harnstoff ist europaweit flächendeckend gesichert. Das Mitführen von separaten AdBlue Kanistern ist deshalb nicht erforderlich und auch nicht empfohlen. Wenn ein Harnstoffbehälter ausläuft, können unangenehme Folgen drohen:

  • starke Geruchsbelästigung
  • Lackschäden
  • Rostschäden

Wenn Sie einen Harnstoff Vorrat haben möchten, dann lagern Sie ihn in der heimischen Garage oder im Keller. Wir empfehlen, mehrere kleine Gebinde zu kaufen. Damit bleiben die ungebrauchten Restmengen in verschlossenen Kanistern und können nicht verderben.

Was tun, wenn ein Harnstoff Kanister im Auto ausgelaufen ist?

Wenn doch einmal ein AdBlue Behälter im Auto ausgelaufen ist, dann ist Handeln angezeigt. Jedoch kann man es sich bei der Reinigung einfach machen. Stellen Sie das Auto an einen geschützten Ort und lassen Sie die Fenster offen. Harnstoff trocknet rasant ab.

Durch die offenen Fenster kann sich im Auto kein Geruch festsetzen. Nach dem Abtrocknen kristallisiert der Harnstoff aus. Die dabei entstehende Kruste ist sehr leicht und brüchig. Sie lässt sich einfach absaugen.

Jedoch sollten Sie gründlich nach AdBlue Resten suchen und alles vollständig entfernen. Es ist sehr schädlich für den Lack und das Metall.

Welche Funktion hat AdBlue in den Kia CRDi Motoren?

Der erste Hersteller, der erfolgreich Dieselmotoren in Pkw eingebaut hat, war Mercedes-Benz. Die Motoren waren zwar sparsam, anspruchslos und enorm langlebig. Jedoch war ihr Verhältnis zwischen Leistung und Hubraum sehr niedrig.

Bis in die 1980er hinein konnte der 200D gerade einmal 60 PS Leistung bringen. Dafür musste er ein Zwei-Tonnen-Auto bewegen. Das brachte den Diesel Pkw schnell den Ruf der “Wanderdüne” ein.

Im Jahr 2022 hat sich das gründlich geändert. Die Autos von heute schöpfen aus dem gleichen oder weniger Hubraum das Dreifache an Leistung. Damit ist auch mit einem Diesel eine ausgesprochen sportliche Fahrweise möglich. Doch dazu sind einige Anpassungen erforderlich.

Ein höheres Verhältnis zwischen Hubraum und Leistung geht nur mit einer Steigerung der Kompression. Diese erzeugt automatisch eine heißere Verbrennung – die wiederum zu einem erhöhten Ausstoß von Schadstoffen führt. Vor allem die besonders gefährlichen Stickoxide nehmen bei hohen Abgastemperaturen stark zu.

Das AdBlue wird mit dem zerstäubten Kraftstoff mit in den Brennraum gespritzt. Dadurch senkt es die Verbrennungstemperatur, ohne den Arbeitsdruck zu reduzieren.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Kia Modelle mit Euro 6+ Norm haben einen ebenso geringen NOx Ausstoß wie Benziner. Beim Ruß liegen sie sogar 20 % darunter.

Autor: Matthias

Produktredakteur/Kfz-Profi

 

Weitere Artikel zu Kia Fahrzeugen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü