Anleitung zum Opel Navi Update per USB (Intellilink 900, 950, 600…) – für Astra, Mokka, Insignia & Co.

Eine Aktualisierung des Opel Navigationssystems (hier Navi 900) ist in jedem Fall sinnvoll – wir zeigen, wie es geht! Bild: CarGadgets NL

Opel hat mit seinen Intellilink Navis (Modelle wie z.B. 900/950/650) eine Fahrhilfe geschaffen, die ebenso kompetent wie leicht zu bedienen ist. Allerdings muss, damit der Fahrer auf dem neusten Stand ist, jedes Opel Navi in regelmäßigen Abständen ein Update bekommen.

Wir helfen Ihnen mit unserem Ratgeber dabei, dieses Navi Update problemlos an Ihrem Opel Modell durchzuführen.

Dabei zeigen wir Ihnen zuerst, wie und wo Sie das Update herunterladen, wie Sie dann einen USB Stick bespielen und auch, wie Sie am Ende im Opel selbst die abschließenden Schritte der Navi Aktualisierung durchführen!

Diese Anleitung gilt für folgende Opel Fahrzeuge:

  • Insignia
  • Astra
  • Mokka
  • Ampera
  • Combo
  • Corsa
  • Crossland
  • Grandland
  • Movano
  • Vivaro
  • Zafira

Für das Navi Update brauchen Sie einen USB Stick

Wenn Ihr Navi im Astra, Insignia, Mokka & Co. ein Update braucht, damit Sie nicht aufgrund veralteter Baustellen oder anderen Änderungen in der Straßenführung in einen vermeidbaren Stau geraten, wenden Sie sich als Opel Besitzer am besten an Opel Webseite.

Diese beherbergt neben vielen anderen Angeboten auch eine Unterseite, auf der ein Download für das Navigationssystem-Update in jedem Opel angeboten wird.

Auf der Opel Seite wählen Sie Ihr Fahrzeug aus und gelangen dann zur Bestellung / dem Download des USB Sticks – Bildquelle: Opel Screenshot

Da es unterschiedliche Arten von Navigationssystemen gibt, sollten Sie zunächst in die Suchmaske der Downloadseite das gewünschte Fahrzeugmodell eingeben.

Dann bekommen Sie ein Update auf einem USB-Stick angeboten, dem Sie nun käuflich erwerben müssen. Die Kosten für diese Updates lassen sich leider nicht vermeiden, außer sie besitzen eines der neueren Opel Modelle (z.B. den Grandland) mit einem Navi 5 IntelliLink. Sollten Sie sich dann auf myOpel registrieren (kostenlos), können Sie bis zu 4 Navi Updates im Jahr kostenfrei herunterladen und Ihr Navi aktualisieren.

Der Vorteil eines fertig bespielten USB-Sticks von Opel

Die meisten Webseiten bieten für die Autobesitzer nur Updates an, die diese selbst herunterladen und installieren müssen.

Das mag ja noch für jene Menschen möglich sein, die sich gut mit Technik und Computern auskennen. Doch viele Menschen fühlen sich solch einer Aktion nicht gewachsen. Daher erachten es viele als einfache Lösung, sich einen fertigen USB-Stick von Opel kaufen zu können.

Dieser muss dann nur noch mit dem Navigationssystem im Opel gekoppelt werden, um dann Schritt für Schritt den User durch das interne Update zu leiten. Es entfällt also trotz der Kosten das mühevolle Downloaden des Updates wie auch das Kopieren und Bespielen des USB-Sticks.

Das Navi Update im Opel Fahrzeug mit USB Stick fertigstellen

Wenn Sie sich für ein Navi Update mit dem offiziellen Opel USB Stick entschieden haben, bekommen Sie diesen gegen Erstattung der Kosten nach Hause geliefert.

Um das Update jetzt durchzuführen, muss der USB-Stick nur noch in den USB-Port des Navis im Auto eingesteckt werden.

Im Vorfeld sollten aber alle anderen Endgeräte wie mobile Datenträger, Smartphones oder USB-Sticks entfernt werden, um die Installation nicht zu gefährden.

Die Dauer der Kartenaktualisierung beträgt etwa eine Stunde und das Fahrzeug kann während dieser Zeit durchaus genutzt werden.

Allerdings können in diesem Zeitraum weder die Wettervorhersage noch das Navigationssystem benutzt werden. Während der gesamten Installation des Updates muss die Zündung geschaltet sein, weshalb sich eine Fahrt mit Wagen während des Updates empfiehlt.

  1. Für die Installation des Updates muss USB-Stick in den USB-Port des Opels gesteckt werden, der entweder im Infotainment Bereich oder in der Mittelkonsole zu finden ist.
  2. Das Navigationssystem kann das Kartensystem aktualisieren, nachdem es den USB-Stick mit den aktualisierten Karten erkannt hat.
  3. Das System fragt anschließend nach, ob das Kartensystem aktualisiert werden soll. Sobald der Fahrer zugestimmt hat, wird das Update eingeleitet.
  4. Das System wiederholt noch einmal die Information, dass im Verlauf des Updates weder die Karten noch das Wetter aufgerufen werden können.
  5. Der Fahrer bestätigt durch den Button den Fortschritt des Vorgangs und muss dann einige Zeit warten, bis die Aktualisierung abgeschlossen ist. In diesem Zeitraum soll die Zündung eingeschaltet sein wie auch der USB Stick nicht herausgenommen darf, um eine Beschädigung der Software zu vermeiden.
  6. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, startet das System erneut und es erscheint der Startbildschirm.
  7. An diesem Punkt kann der USB Stick entnommen werden.

Opel Navi Update per SD Karte

Auf Amazon finden Sie auch fertig bespielte SD Karten mit den neuesten Navi Updates. Sollte die angebotene Version zu Ihrem Opel passen, können Sie dort ein echtes Schnäppchen machen!

SD Karte mit Opel Navi Update 2020/21 ...
Fertig bespielte SD Karte mit Navigationsdaten für die neuen Opel Intellilink Navis. Bachten Sie, dass die Navi-Version immer exakt der auf den angezeigten Bildern im Shop entsprechen muss, damit diese Aktualisierung kompatibel ist. Klären Sie diesen Umstand zur Not mit dem Verkäufer ab - dank des Rückgaberechts sollte dies aber kein Problem sein!

Letzte Aktualisierung am 27.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Bitte überprüfen Sie bei jedem Ersatzteil immer noch einmal die spezifische Kompatibilität zu Ihrem Fahrzeug in der Kopfleiste im Shop!

Darum lohnt sich ein Update des Opel Navis im Vergleich zu externen Geräten

Opel verwendet das Intellilink für seine Fahrzeuge wie beispielsweise das NAVI 900 IntelliLink 2.5-Navigationssystem für den Opel Mokka Modell 2018.

Der Fahrer kann dabei auf Kartenmaterial für ganz Europa zurückgreifen und findet zusätzlich tausende von interessanten Sonderzielen als Eintrag vor.

Für einen Fahrer ist die exakte Streckenführung mit genauen und aktuellen Karten wichtig, um Hindernisse wie Dauerbaustellen vermeiden zu können. Allerdings sind für viele Fahrer auch zusätzliche Informationen wie Hotels, Parkplätze, Theater oder Sportstätten interessant, wobei das Navi von Opel fast wie ein Stadtführer fungiert.

Zudem ist die Ansicht der Karten in den letzten Jahren derart verfeinert worden, dass inzwischen 3D-Modelle wie auch detailgetreue Abbildungen der Fassaden bei der Orientierung hilfreich sind. So lassen sich historische Gebäude oder Verkehrsknotenpunkte leichter finden.

Dank der erweiterten Fahrspurführung kommt es auch an Kreuzungen zu keiner Verwechslung der Spuren. Auch bei den Tankstellen werden Ihnen nur jene vorgeschlagen, die auch wirklich Ihren Bedürfnissen entsprechen (wie Gasfahrzeugen oder einem Elektro-Auto).

Es lohnt sich also durchaus, das Opel Navi in regelmäßigen Abständen zu aktualisieren!

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg – sollten Sie Fragen haben, schreiben Sie einen Kommentar oder besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Seite!

CarWiki Autor: Alex

Weitere CarWiki Ratgeber zu Opel Fahrzeugen

33 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Zitat: „Wenn Sie sich für ein Navi Update mit dem offiziellen Opel USB Stick entschieden haben, bekommen Sie diesen gegen Erstattung der Kosten nach Hause geliefert.“
    Für den Crossland und Grandland gibt es keine fertigen USB-Sticks von Opel. Updates muss man selbst bei Opel herunterladen und den Stick selbst erstellen. Allerdings funktioniert die diese Download-Möglichkeit seit über einem 3/4 Jahr nicht mehr. Bei Bedarf kann ich weitere Infos liefern.

    Antworten
    • Hallo Herbert,
      vielen Dank für die Zusatzinformation zum Grandland und Crossland. Wir werden das mit der Download-Möglichkeit nochmal überprüfen und bei Opel nachfragen. Ggf. gibt es ja einen neuen Link oder ähnliche Umgehungsmöglichkeiten.
      Beste Grüße und allzeit gute Fahrt!
      Janne

      Antworten
  • Opel hat nun eine Software herausgebracht, analog zur bekannten PSA-Software zum Erstellen eines USB-Sticks. Klappt wunderbar und sollte auch für den Laien kein Problem sein. Für Entertaiment und Navi braucht man einen 32 Gb Stick, Rest macht die Software.

    Antworten
  • Hab nun das Update über die Software geladen, aber leider kann das Programm keinen meiner Sticks formatieren obwohl alle über 32GB haben. Hatte da jemand mehr Glück bzw. kann mir da helfen?

    Antworten
    • Hallo Andreas,
      hast du mal versucht, die Sticks vorher mit Windows oder Mac wahlweise auf FAT32 oder NTFS zu formatieren? Eigentlich sollte es mit beiden Dateisystemen klappen.
      LG Peter

      Antworten
  • Hans-Dieter Honka
    April 26, 2021 8:36 am

    Hallo,
    ich habe am 01.04.21 einen gebrauchten Opel Zafira Tourer facelift gekauft. Erstzulassung 09/2019. Nun versuche ich seit dem Kauf ein Kartenupdate für das IntelliLink Navi 4.0 zu kaufen. Der Hersteller Here Maps teilte mit mit, dass sie aufgrund eines technischen Problems, das nicht behoben werden kann, das Produkt NAVI 4.0 IntelliLink Europa 2020 nicht liefern können.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und könnte helfen?

    Gruß
    Hans-Dieter

    Antworten
  • Hallo, habe bis Ende 2018 einen Insignia mit SD-Software gefahren – jährliche Updates problemlos.
    Der „Neue“ hat nun ein NAVI 900 IntelliLink 2.5 – Updates nur noch per USB.
    Seit Anfang 2019 ist und war bei Opel bzw. Here, wie in Stein gemeißelt, nur noch das Europa – 2019 Update verfügbar!
    Wer jährlich udatet weiß, das diese Version bereits im Vorjahr erworben werden konnte und die Verkehrsdaten sogar noch ein Jahr älter sind – somit aus 2017!
    Eine Frechheit, bei einem Anschaffungspreis von weit über 1000 Euro hat man nun ein mehr oder weniger unbrauchbaren Einbau im Fahrzeug.
    Mein Insignia verfügt zudem über „OnStar“ (Allgemeine-/Notruf-/Pannenfunktion) – Dienst wird seit 2019 auch nicht mehr angeboten.
    Krönung des Ganzen:
    Wer nun empfiehlt doch „Google Android Auto“ zu verwenden – geht ebenfalls nicht, da bisher keine Vetragswerkstatt in der Lage war, die in der Beschreibung zwar vorhandene, aber auf dem Display fehlende App (per (kostenpflichtigen) Update/Upgrade) einzuspielen.

    Mein Fazit:
    Ein Update hätte sich, obwohl kostenpflichtig mit 99 Euro, sicherlich gelohnt.
    So wie sich das aber nun insgesamt darstellt, hat Opel, oder eine seiner laufend wechselnden Besitzer, einen weiteren Kunden verloren.

    Gruß,
    ein gefrusteter Opelaner aus Bochum

    Antworten
    • Hallo Dietmar,
      vielen Dank für deinen ausführlichen (und natürlich etwas traurigen) Beitrag – wir haben tatsächlich auch schon viele gefrustete Fahrer getroffen, die sich grob über Ähnliches beschweren.
      Dennoch gute Fahrt
      Markus

      Antworten
  • Hallo Dietmar und Markus
    auch ich bin masslos enttäuscht, das es keine Version 2021 für mein Navi mehr gibt. Ich werde demnächst ein neues Auto kaufen, aber bestimmt kein Opel mehr, obwohl ich seit 50 Jahren treuer Opelfahrer bin.
    Gruss aus Chur in der Schweiz

    Antworten
    • Das tut uns sehr leid zu hören – geben Sie das Feedback in jedem Fall auch an Ihren Händler weiter!
      Wir wünschen viele unfallfreie Kilometer mit Ihrem neuen Fahrzeug!
      Liebe Grüße
      Markus

      Antworten
      • Ralf Janosch
        Mai 27, 2021 8:42 am

        Hallo zusammen,
        Habe mir einen Cascada Bj 2014 mit Navi 650 zugelegt!
        Möchte gerne das Navi aktualisieren!
        Wo kann ich mir denn die Software runterladen, die in den oberen Kommentaren erwähnt wird?
        Hoffe Ihr könnt mir helfen.
        Schon mal Vielen Dank im Vorfeld!

        Grüße

        Ralf Janosch

        Antworten
        • Hallo Herr Janosch – das Update ist über die Opel Seite (Link oben) oder eben über Shops mit fertiger SD Karte oder einem Stick zu beziehen!
          Beste Grüße und viel Erfolg
          Markus

          Antworten
  • Torsten Lüke
    Juni 9, 2021 5:45 pm

    Hallo zusammen,
    ich habe mir letzte Woche einen Opel Cascada von 2017 mit Navi 950 Europa zugelegt, und habe gerade versucht auf der Opel Seite (Link oben) ein Update runterzuladen, ohne Erfolg, was meinen Sie mit Shops und fertiger SD Karte, bei Amazon ist mom. nix zu bekommen???
    Wo kann ich sonst noch einen fertigen Stick erwerben??
    was sagt eigentlich OPEL zu diesen Problemen??
    Vielen Dank
    Torsten

    Antworten
    • Hallo Torsten,
      ja, bei Amazon gab es zum Zeitpunkt der Artikelerstellung wesentlich mehr Angebote… Wir haben Opel mal angeschrieben und warten auf eine Antwort…
      Sollten Sie anderweitig fündig werden, bitte geben Sie uns Bescheid!
      Liebe Grüße
      Markus

      Antworten
    • Hallo Torsten,
      auch ich bin maßlos von Opel enttäuscht. Ich fahre einen 2016erMokka mit950er Navi. Laut Opel ist die letzte Kartensoftware von 2018. Es gibt keine neuere. HERE hat bis heute keinen Auftrag von Opel und letztere schreibt: Garantie ist vorbei und wir sind zu Nichts mehr verpflichtet. Betroffene – geht zum Anwalt!

      Antworten
  • Bernd Emmel
    Juni 14, 2021 4:02 pm

    Hallo zukünftige Opel-Abtrünnige,
    auch ich bin nahezu verbittert und von großem Unverständnis befallen. Ich fahre einen Astra KBj 2016.
    Navi Intellilink 900 oder 950. Also mit Navisoftware von 2015 oder eher.
    Ich bin schon mehrfach auf „Schwarze Löcher zugefahren. weil es die aktuellen Verkehrswege bei Softwareerstellung noch gar nicht gab. Ein Update mit Daten von 2017/18 kommt nicht in frage; siehe oben. Wenn jemand Updates auf SD-Karte anbietet, können die Daten doch auch nur die von 2017/18 sein. Wo sollen aktuellere Daten herkommen?
    Ich greife bei bestimmten Fahrten wieder auf mein Garmin-Navi zurück und habe auch stets (Papier) Karten dabei.
    Ich fahre seit 20Jahren Opel. Das war es dann aber auch… Dies ist so ziemlich die dämlichste Art, Kundschaft zu verlieren.

    Ps. Oder kann man doch irgendwie an aktuelle Updates kommen?

    Bernd

    Antworten
  • Bei mir ist es ebenso.Zafira C -System : Navi 950 .Update nicht möglich,Kauf eines neuen Opel auch nie wieder.So wird man nach fast 40 Jahren Opeltreue noch einen Kunden los.

    Antworten
  • Rüdiger Höwler
    Juli 4, 2021 6:38 pm

    Als Ampera-Fahrer mit Navi 950 bin ich anscheinend ebenfalls Opfer von nicht mehr aktualisierten Karten geworden. Ganz ehrlich fühle ich mich betrogen, denn so ist das Navi innerhalb kürzester Zeit wertlos. Man müsste sich zusammenschließen und wehren!
    Allerdings kann ich auch nicht recht nachvollziehen, warum sich das Anbieten von neuen Updates bei den Preisen nicht lohnen sollte. Die Systeme sind schließlich in vielen Opel Modellen verbaut worden.
    Hoffe, dass das nicht das letzte Wort von Opel ist und erwarte eigentlich jedes Jahr eine Möglichkeit zum Updaten.

    Antworten
  • Büntig, Wolfgang
    Juli 12, 2021 5:09 pm

    Hallo zusammen,
    ich habe von Opel zu hören bekommen, dass sie wohl an einem Update arbeiten aber nicht sagen können wann sich da etwas entscheidet.

    04.06.2021

    Sehr geehrter Herr XXXXX,

    vielen Dank für Ihre Geduld.

    Wir haben inzwischen die Rückmeldung unserer Kollegen erhalten, mit der Information, dass einer Lösung gearbeitet wird. Welchen Kartenstand die Updates dann haben werden, ist derzeit noch nicht bekannt.

    Bis zur Veröffentlichung der Updates bitten wir Sie höflich um Ihre Geduld.

    Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund!

    Ihre Opel Kundenbetreuung

    Hier eine Seite wo die Updates von 2018 bestellt werden können da es sich wohl um einen Daten-Stick handelt.
    https://www.opel-accessories.com/de-DE/opel/MULTIMEDIA/Navigation/vehicles/Astra%20J%204-T%C3%BCrer

    Antworten
  • OPEL MOKKA X – INNOVATION ; NAVI 900 INTELLINK 07 / 2019
    Ich habe mir 05/2021 dieses Fahrzeug gekauft. Total veraltetes Kartenmaterial. Eine Zubringerstraße B90 von 07407 Rudolstadt zur Anschlußstelle A71 (Erfurt-Schweinfurt, existiert auf diesem Navi , nicht!
    Diese Straße wurde Anfag 2018 der Öffentlichkeit übergeben. Stattdessen zeigt das Navi die alte Strecke Richtun Stadtilm an. Diese ist nach ca.30 KM aufgerissen und durch Straßenschotter und altem Asphalt gesperrt. Nachfragen beim OPEL Kundenservice ohne Erfolg. Es gibt kein Neues Kartenudate.
    Der Kartenherstell HERE (lt.Anfrage) bietet den Autoherstellern und Naviherstellern jedes Quartal NEUES Kartenmaterial an. OPEL hat bis zum heutigen Tag für daa NAVI 900 , keines angefordert. Opel bietet Kartenmaterial 2018 an , mit Stand 2017 oder gar Älter. Ein Auto 07/2019 herzustellen und veraltetes Kartenmaterial einzubauen, ist für mich , eine SCHANDE! Ich hoffe das man, nicht auch noch; veraltete Technik eingebaut hat.? Aber ich sehe es ergeht vielen anderen OPEL Fahrern, ebenso.
    FAZIT – KEINEN OPEL WIEDER KAUFEN!

    Antworten
  • Michael Klages
    Juli 31, 2021 5:51 pm

    Hallo Leidensgenossen,
    mir geht es ebenfalls so.
    Opel Zafira Facelift 2017 Navi 900/950.
    Ich bekomme nicht einmal Android Auto auf das Display… Finde nicht einmal den Button für die App.. Obwohl das ja eigentlich wie ich hörte Teil der Software sein sollte.
    Ich finde es in der Tat beschämend und unverständlich, das Opel/PSA ist sich diese Blöße gibt Markt-fähige Autos zu bauen und dann bei selbst-verständlichen Updates seine Kundschaft einfach im Regen stehen lässt.
    So ist Kundschaft nicht zuhalten bzw zu gewinnen um den Fortbestand dieser Traditionsmarke zu sichern.
    Wie dumm…

    Antworten
  • Hallo Büntig, Wolfgang
    dieses Schreiben von der Opel Kundenbetreuung verwundert mich etwas.
    Ich habe die ganzen letzten 14 Tage ständig telefonischen Kontakt mit OPEL Kundenservice 06142 8729750, gehabt Kein Wort von einem neuen geplanten Update.
    Hier die ANTWORT , auf meine Anfrage bei HERE, vom 22.07.2021
    Sehr geehrter Herr Zoch,

    Vielen Dank für Ihre Anfrage bei HERE Technologies.
    HERE Technologies bietet aktuelle Kartendaten an zahlreiche Automarken und Navigationssystemhersteller wie auch beispielsweise Garmin an.
    Neue Kartenaktualisierungen für bestimmte Navigationssysteme werden in der Regel in Absprache mit den jeweiligen Fahrzeug- und Navigationssystemherstellern geplant.
    Derzeit liegen uns leider noch keine Informationen zu einem neuen Karten-Update für Ihr Opel-Navigationssystem vor.
    Falls Sie weitere Fragen haben, antworten Sie einfach auf diese E-Mail.
    Mit freundlichen Grüßen,

    HERE Customer Service
    PO Box 501
    7300 AM APELDOORN
    THE NETHERLANDS

    Ich sehe noch kein neues Kartenmaterial in Aussicht. Wie kann man ein Auto 07/2019 produzieren mitKartenmaterial Anfang 2018 oder noch Älter. Das sagt ALLES über Qualität von OPEL aus!

    Antworten
    • Hallo Dieter,
      vielen Dank für diese Information – wie du siehst, bist du nicht der einzige verärgerte Fahrer…
      Schauen wir mal, wie sich das alles weiterentwickelt!
      Liebe Grüße
      Markus

      Antworten
  • Hallo,
    auch ich würde mein Navi 950 Europe gerne aktualisieren. Im Opel-Shop gibt es für knapp 120 Euro weiterhin das 2018er update (Kartenmaterial von 2017!). Ein neueres update gibt es nicht wegen „technischer, nicht lösbarer Probleme“ (Rückmeldung aus dem HERE-Shop). Ich vermute also mal, dass es auch künftig kein aktuelles update für dieses Modell geben wird – typisch Opel halt. Wir fahren aktuell noch 3 Opelfahrzeuge und werden diese – auch aufgrund anderer und deutlich gravierenderer technischer Mängel insb. beim Zafira – sobald möglich ersetzen. Allerdings ganz sicher nicht durch Fahrzeuge der Marke Opel. Diese Marke steht inzwischen leider für mangelhafte Qualität, unglaublich schlechte Vertragswerkstätten und nicht vorhandenen Kundenservice. Wir haben die Nase nun endgültig voll.

    Antworten
  • Ich fahre einen Opel Astra J Sports Tourer mit Navi 950. Bin genau so betroffen wie alle anderen. Letztes Karten Update gab es 2018. Ich finde dies als Opel Kunde eine Verarschung wie Sie mit Ihren treuen Kunden umgeht. Für mich war dies der letzte Opel den ich kaufte.

    Antworten
  • Wenn es tatsächlich nur um das Navi-Kartenmaterial geht verstehe ich die ganze Aufregung im Moment nicht. Nur wegen fehlender Karten ein Auto so schlecht zu machen ist für mich unverständlich, da ich ja das Auto nicht als Navi gekauft habe. Das Opel ein Qualitätsproblem hat weiß man doch nicht erst seit man ein Auto von Opel gekauft hat, ich fahre seit fast 50 Jahren Auto und das überwiegend von Opel und habe von mangelnder Qualität noch nicht so viel mitbekommen und das obwohl ich fast nur Autos mit hoher Laufleistung gefahren habe. Mein letzter Opel war ein Omega A 3000 6Zyl. mit zuletzt 2015.000Km auf dem Buckel und mit über 23 Jahren nicht gerade ein Neuwagen. Das Fahrzeug habe ich abgeben müssen weil mir der Heizungskühler geplatzt ist und der gesamte Innenraum incl. Digitaltacho unter Wasser stand und das 2Wochen vor dem geplanten Urlaub am Bodensee.

    Antworten
  • Die Laufleistung des Omega A 3000 6Zyl. beträgt natürlich nur 215.000Km.

    Antworten
  • HILFE! Wenn ich versuche, bei opel-accessories.com (https://www.opel-accessories.com/de-DE/opel/MULTIMEDIA/Navigation/vehicles/Astra%20J%204-T%C3%BCrer) das verfügbare Kartenupdate zu kaufen, komme ich vom Warenkorb aus einfach nicht mehr weiter.

    Kann mir jemand sagen, wie ich auf opel-accessories.com einen Kauf abschließen kann????
    (Es ist übrigens völlig egal, was genau im Warenkorb liegt – ich finde einfach keinen Link für den Kauf!)

    Antworten
    • Hallo Andreas, wir haben es gerade versucht und stoßen auf dieselbe Sackgasse wie du. Man kommt einfach nicht weiter 🙁
      Scheint an der Opel Website zu liegen…
      Liebe Grüße

      Antworten
  • Hallo,
    habe auch einen Meriva B mit Navi 650 und bin einfach nur enttäuscht von Opel.
    Seit 2018 gibt es keine Updates mehr, ob es neue geben wird ist nicht klar.
    Sicherlich manche werden sagen ein Auto fährt auch ohne Navi, natürlich tut es das, es fährt auch ohne automatische Fensterheber, Radio, Sitzen usw usf. aber wenn ich ein Auto für mehrere 1000 Euros kaufe erwarte ich auch das es länger als nur 4 Jahre unterstützt wird.
    Wenn Sie selber keine Kartenupdates mehr bereitstellen wollen/können, sollen sie ein Update einführen mit welchen man vielleicht andere Anbieter benutzen könnte.
    Oder sie sollen es so machen wie es manche Roller Anbieter machen eine App bereit stellen bzw. eine Verlinkung von Navi und Smartphone so das das Smartphone die Daten an das Navi sendet und dort dargestellt wird.

    Antworten
  • Wolfgang Büntig
    September 27, 2021 12:03 am

    Hallo Herr Zoch,
    das Sie von Here keine Info bekommen haben, kann evtl. daran liegen, dass OPEL/PSA jetzt wohl beabsichtigt einen anderen Kartenhersteller zu beauftragen, was auch bedeuten könnte, dass es eine andere (einfachere/ausführlichere?) Darstellungsweise geben könnte. Das ist eine Info die ich von einem Opel-Mitarbeiter erhalten habe der bei meinem Händler im Lager arbeitet. Woher der allerdings seine Info hat, wurde mir nicht gesagt.

    Gruß Wolfgang Büntig

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü