AdBlue bei Škoda Dieselfahrzeugen | Reichweite (Anzeige), Nachfüllen & Verbrauch | Tankgröße aller Modelle & Kosten

Wir verraten Ihnen alle Details zu AdBlue an Škoda Fahrzeugen!

Škoda war schon immer ein Autohersteller, der mit den vorhandenen Mitteln erstaunliches zustande gebracht hat. Die Autos aus Tschechien unterschieden sich bereits zu Zeiten des Sozialismus stark vom internationalen Standard-Fahrzeugbau.

Durch den Mut zur Innovation gelang es dem Hersteller aber immer wieder, bahnbrechende Konzepte erfolgreich in den Markt zu bringen.

Mit der innovativen AdBlue Technologie setzt Škoda diesen Weg fort. Mit dieser Maßnahme werden die leistungsstarken, aber kleinen TDI Motoren erst so sauber, dass sie die strengen Euro 6+ Normen erfüllen können. Ob kleiner Fabia, treuer Octavia, eleganter Superb oder die sportlichen und kräftigen SUV Kamiq, Kodiaq oder Karoq – sie alle leisten heute mehr und verbrauchen dabei weniger dank AdBlue.

Im folgenden Ratgeber verraten wir Ihnen alle Details zum Einsatz von AdBlue an Škoda Fahrzeugen. Dabei gehen wir auf die Tankgröße, die Reichweite (Anzeige) und den Verbrauch sowie auf alle Schritte beim Nachfüllen ein!

Wie oft muss man AdBlue bei Škoda TDI Fahrzeugen nachfüllen?

Škoda teilt sich seine AdBlue Technologie mit Volkswagen. Die Motoren des Konzerns kommen mit einem Liter Harnstoff ca. 1500 km aus. Bei einer hohen Dauerbelastung kann sich dieser Wert auf 1000 km senken. Für den Fahrer bedeutet das nur, dass er den Harnstoff entsprechend früher nachtanken muss.

Jedoch reicht der eingebaute Tank in jedem Fall für eine ausreichende Versorgung mit AdBlue für mindestens 8.000 km.

Wie berechnet sich die Reichweite meines Škoda mit AdBlue?

Die in den Škoda Fahrzeugen eingebauten Harnstoff Behälter haben eine Tankgröße von 9 bis 20 Litern (siehe Tabelle unten). Bei einer moderaten Fahrweise reicht ein voller Škoda Adblue Tank damit für 12.000 bis 18.000 Kilometer. Der Wert sinkt bei einer hohen Dauerlast.

Škoda Fahrzeuge werden jedoch selten im Grenzbereich bewegt. Ihre Domäne ist der zuverlässige, entspannte und komfortable Transport der Passagiere.

Jedoch sollte man keinesfalls einen AdBlue Tank leer fahren, da dies Kosten und Probleme nach sich zieht. Es genügt deshalb in der Regel, den Tank alle 5000 km wieder nachzufüllen.

Die AdBlue Tankgrößen aller Škoda Modelle in der Tabelle

Der AdBlue Füllstand in der Anzeige des Bordcomputers

Die AdBlue Reichweite lässt sich in vielen Škoda Modellen im MFA (Bedienung der Pfeile am Lenkrad) unter dem Menü „Fahrdaten“ anzeigen. Ein Beispiel dafür sehen Sie im Titelbild dieses Artikels. Bei anderen Modellen taucht erst dann eine Warnmeldung auf, wenn Sie nur noch ca. 2000 Kilometer Restreichweite im Tank haben.

In jedem Fall ist ein leer gefahrener AdBlue Tank für den Fahrer ein echtes Problem. Das Steuergerät sperrt in diesem Fall den Motor ab und das Auto lässt sich nicht mehr bewegen.

Im Bordcomputer wird eine Warnmeldung angezeigt, sobald der AdBlue Füllstand zu niedrig wird.

Damit dies nicht passiert, wird ein zu stark gesunkener AdBlue Pegel mit einer Warnlampe samt Hinweis im Bordcomputer am Armaturenbrett angezeigt. Außerdem erscheint eine Fehlermeldung des Steuergerätes, mit der Aufforderung den Harnstoff nachzutanken.

Falls Display und Warnlampe einen zu niedrigen AdBlue Füllstand anzeigen, muss man die im Bordhandbuch beschriebene Prozedur einhalten.

Deshalb sollte man die Harnstoff Füllmenge stets auf einem ausreichend hohen Pegel im Tank halten. Bei einem leer gefahrenen Tank genügt ein einfaches Nachfüllen nicht mehr. Das Auto muss dann in eine Werkstatt abgeschleppt und dort entlüftet werden. Dies kann einige hundert Euro kosten.

Anleitung für das AdBlue Nachfüllen an Škoda Modellen

Der Stutzen für den AdBlue Tank befindet sich hinter dem Tankdeckel neben dem Einfüllstutzen für den Dieselkraftstoff. Er ist leicht an der kleinen, blauen Kappe zu erkennen. Die Kappe kann in einer vorgesehenen Nut am Tankdeckel eingesteckt werden. So geht sie nicht verloren.

AdBlue Nachfüllen Tanken Audi A4

Wir empfehlen, AdBlue Harnstoff von der Zapfsäule zu tanken. Das ist günstiger, erzeugt keinen Abfall und vermeidet den Kauf von Übermengen.

  1. Deckel aufschrauben. Der Einsatz von Werkzeug ist nicht erforderlich.
  2. Zapfpistole oder Einfüllstutzen vom Gebinde einstecken.
  3. Tank vorsichtig befüllen. Nicht überfüllen!
  4. Deckel wieder handfest verschließen.
  5. Übergelaufenen Harnstoff mit saugfähigem Tuch aufnehmen.
    Stellen, über die Harnstoff gelaufen ist, mit Wasser abspülen (Lackschäden!)
  6. Zündung anschalten und 30 Sekunden warten.
  7. Motor starten.

Diese Prozedur gilt jedoch nur, solange die Warnlampe noch nicht angegangen ist. Falls sie schon leuchtet, steht im Škoda Bordhandbuch die korrekte weitere Vorgehensweise.

AdBlue Kosten

AdBlue aus dem Kanister kostet ca. 2 Euro pro Liter. An der Zapfsäule ist der Harnstoff etwas günstiger. Außerdem hat man dort die Gewissheit, nur zugelassenen Harnstoff zu erhalten.

Bei Kanisterware sollte man stets darauf achten, ob der Harnstoff eine Zulassung von Volkswagen bzw. Škoda hat. Die ISO Norm finden Sie auf dem AdBlue Tankdeckel Ihres Škoda Fahrzeugs.

Wozu braucht mein Škoda AdBlue?

Die gestiegene Motorleistung bei gleichzeitig verkleinertem Hubraum wird nur durch eine erhebliche Erhöhung der Kompression erreicht. Dieser höhere Explosionsdruck im Zylinder führt aber automatisch zu einer heißeren Verbrennung.

Eine heißere Verbrennung unter Luftsauerstoff hat immer eine Steigerung der Stickoxide im Abgas zur Folge. Stickoxide gelten als gesundheitsschädlich und krebserregend. Der eingespritzte Harnstoff führt zu einer Abkühlung des Verbrennungsvorgangs.

Der Ausstoß der Stickoxide lässt sich mit diesem Trick um 90 – 95 % senken.

Lagerung und Transport von AdBlue

Harnstoff ist nur schwach giftig und nicht brennbar. Jedoch wirkt er stark korrosiv. Ein ausgelaufener Behälter im Fahrzeug kann daher zu starken Rostschäden führen. Besonders kritisch sind die Flexbeutel. Diese sollte man auf keinen Fall über längere Zeit im Auto transportieren.

Wenn man einen Notvorrat im Auto mitführen möchte, dann sollte man auf einen stabilen Kanister zurückgreifen. Angebrochene Behälter nicht wieder ins Auto stellen. Falls doch einmal ein Gebinde im Auto ausgelaufen ist, kann man die Stelle mit viel Wasser nachspülen.

Alternativ kann man 1-2 Tage warten. Harnstoff kristallisiert zu einem lockeren Gefüge aus. Es lässt sich dann einfach absaugen.

Video: AdBlue an einem Škoda nachfüllen

Micha Gengenbach

Leiter Recherche / Content

Weitere Artikel zu Škoda Fahrzeugen auf CarWiki

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü