Toyota Supra Probleme | Mängel, Schwachstellen & Krankheiten | Steuerkette, Bremskraftverstärker & Co.

2020 Toyota GR Supra 2020 Edition (Rear).jpg

Bild: Chanokchon – CC BY-SA 4.0, Link

In diesem Artikel behandeln wir die Probleme und Mängel des Toyota Supra. Im Zuge der Recherche nutzen wir Daten des TÜV und des ADAC und befragen auch die Fahrer des kultigen japanischen Sportwagens.

Haben Sie selbst Probleme mit Ihrem Toyota Supra? Berichten Sie es in den Kommentaren unter dem Artikel. So helfen Sie anderen Besitzern und Gebrauchtwagen-Interessenten.

Baureihen des Toyota Supra

  • Toyota Supra A60 (1982 bis 1985)
  • Toyota Supra A70 (1986 bis 1992)
  • Toyota Supra A80 (1993 bis 1996)
  • Toyota Supra A90 (seit 2019)

Probleme der Baureihe Toyota Supra A90 (seit 2019)

Nach fast 20 Jahren erinnert sich Toyota wieder an die legendären “Supra” Bezeichnung und verwendet diesen Namen seit 2019 wieder bei einem echten Sportwagen.

Der aktuelle Toyota Supra ist ein in Zusammenarbeit mit BMW entwickelter zweitüriger Sportler, der bei Magna in Österreich zusammengebaut wird (wie auch der technisch größtenteils baugleiche BMW Z4). Der Zweisitzer besitzt, wie es sich für einen echten Roadster gehört, Hinterradantrieb.

Unter der Motorhaube war zuerst nur ein 3.0 Liter Reihensechszylinder Benziner vom Typ B58 verbaut, der von BMW beigesteuert wird. Eine Achtstufen Wandlerautomatik sorgt für die Kraftübertragung auf die Hinterachse.

Im Frühjahr 2020 wurde die Motorenpalette mit einem 2.0 Liter Vierzylinder Turbobenziner vom Typ B48, der ebenfalls von den Bayern stammt, ergänzt. Auch hier kommt wieder die Achtgang Automatik zum Einsatz.

Beim Sechszylinder kann seit 2020 auf Wunsch auch ein manuelles Sechsgang Schaltgetriebe geordert werden.

Bremskraftverstärker fällt aus

Zeitweise gab es Probleme mit dem Bremskraftverstärker. Das betraf nicht nur den Toyota Supra, sondern auch etliche Fahrzeuge von BMW, welche die gleiche Technik verbauen. Ein Werksrückruf wurde gestartet, wodurch dieser Fehler behoben sein sollte.

Steuerkette macht Probleme

Beim Vierzylinder Benziner B48 kann es nach rund 50.000 Kilometern Fahrleistung zu Schwierigkeiten mit der Steuerkette kommen.

Dieser BMW Motor ist zwar eine relativ junge Entwicklung, trotzdem treten wie beim Vorgänger bisweilen gelängte bzw. im Extremfall gerissenen Steuerketten auf.

Bekannt sind diese Schäden auch bei BMW Fahrzeugen. Nachdem der gleiche Motor unverändert auch im Toyota Supra verbaut wird, besteht hier ebenfalls die Gefahr dieses Defektes.

Sonstiges

Der Toyota Supra ist auf unseren Straßen ein echter Exot, die Anzahl der Autos kann an zwei Händen abgezählt werden. Dementsprechend ist von größeren Problemen so gut wie nichts bekannt.

Hier kann man nur von diversen BMW-Fahrzeugen (besonders dem Z4), deren Technik beim Supra ja eingesetzt wird, Rückschlüsse ziehen.

Von der Verarbeitung her gibt es bei diesem Toyota kaum was zu beklagen, im Großen und Ganzen ist die Technik sehr bewährt und verlässlich. Das Fahrwerk entspricht dem eines Supersportwagens und lässt den Supra Piloten in echte fahrerische Grenzbereiche vordringen.

Zusammenfassung der Probleme am Toyota Supra

  • Steuerkette kann sich längen (besonders beim 2.0 Vierzylindermotor)
  • Rückruf wegen ausfallendem Bremskraftverstärker
  • weitere ähnliche Mängel wie der Z4

 

Weitere Artikel zum Toyota Supra

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.