VW, Skoda & Seat: “Fehler Airbag” | Airbagkontrollleuchte leuchtet | Symptome, Ursachen, Kosten & Lösungswege

In diesem Ratgeber gehen wir auf eine leuchtende Airbagkontrollleuchte bzw. die VW, Skoda & Seat Fehlermeldung: “Fehler Airbag” ein.

Dabei behandeln wir die Symptome, mögliche Ursachen und auch die Kosten potenzieller Lösungswege.

Die Ursache dieser Fehlermeldung – Welche VW, Skoda & Seat Modelle sind betroffen?

Die Ursache für diese Fehlermeldung kann von einem Stromwiderstandsproblem in einer Kabelsteckverbindung oder einem beschädigten Stromkabel unter dem Fahrer- oder Beifahrersitz der VW, Skoda und Seat Modelle hervorgerufen werden.

Das Problem kann bei allen VW, aber auch Skoda und Seat Modellen ab Baujahr 2004 auftreten

Symptome: Wie macht sich der Fehler im Wagen bemerkbar?

Das auftretende Symptom zeigt sich in Form der gelb aufleuchtenden Airbagkontrolllampe.

Nach dem Auftreten dieser Meldung kann das Fahrzeug problemlos weitergefahren werden. Im Interesse des Insassenunfallschutzes sollte aber trotzdem eine Kfz-Fachwerkstatt aufgesucht werden, um den Fehler zu lokalisieren und danach auch zu beheben.

Ein Löschen des Fehlers aus dem Steuergerät allein reicht hier nicht aus, da dieser sich entweder gar nicht löschen lässt oder sofort wieder als Fehlermeldung auftaucht.

Problemlösung / Problembehandlung – Wie kann der Fehler behoben werden?

Zuerst sollte hier das Steuergerät des Fahrzeuges ausgelesen werden. Anhand des dort hinterlegten Fehlers kann der Verursacher des Problems auch schnell ausgemacht werden.

In den meisten bekannten Fällen lag der Fehler je nach Meldung (Fahrer oder Beifahrerairbag) an einem Kabelverbindungsstecker unter dem Fahrer- oder Beifahrersitz (Abb.2 und 3).

Diese Steckverbindung ist für einen zu geringen Stromwiderstand verantwortlich und löst damit die Fehlermeldung aus. Als eine weitere Möglichkeit wäre hier noch ein ebenfalls unter dem Fahrersitz entstandener Kabelbruch zu nennen.

Bei einigen Modellen neigen diese Kabelverbindungen durch ein permanentes vor- und zurückschieben des Fahrersitzes zum Knicken und letztlich auch zum Brechen.

Nach dem Wechsel der Steckverbindung oder des Stromkabels ist das Problem dann meistens auch schon beseitigt. Einige Kfz-Fachwerkstätten können diese Steckverbindung oder auch ein beschädigtes Kabel professionell wieder neu “verlöten” und das Problem damit ebenso bereinigen.

Diese Methode hat zudem noch den Vorteil, dass hier nicht unbedingt der komplette Fahrersitz dazu ausgebaut werden muss.

Je nach Modell und Baujahr können die Kabel- bzw. Steckerpositionen voneinander abweichen.

Abb. 2
Abb. 3

Gut zu wissen: Alle notwendigen Arbeiten an Airbagsystemen dürfen generell nur von Kfz-Fachwerkstätten mit dem speziell dafür ausgebildeten Personal durchgeführt werden.

 

Helfen Sie, CarWiki zu erweitern!

CarWiki lebt von den Beiträgen der Leser & der Community! Können Sie selbst hilfreiche Anleitungen oder Erweiterungen rund um Ihr Fahrzeug beisteuern? Schreiben Sie einen Artikel und helfen Sie anderen Fahrern. Vielen Dank!

 

Kosten: Wie hoch sind die Kosten bei einer Reparatur?

Um den “Fehler Airbag” an VW, Skoda und Seat Fahrzeugen zu beheben, muss die defekte Kabel- und Steckverbindung repariert werden – dies kostet im Regelfall zwischen 200 und 300€.

Informativ: Nach einer erfolgreichen Reparatur sollte der beseitigte Fehler auch aus dem Steuergerät des Fahrzeuges gelöscht werden, um bei eventuell später notwendigen Auslesungen den “nicht gelöschten” Fehler noch weiterhin im Fehlerspeicher zu haben.

 

Sind Sie selbst vom oben beschriebenen Problem betroffen? Wir freuen uns über Updates zu weiteren Lösungswegen oder Kosten in den Kommentaren dieses Artikels, den wir regelmäßig aktualisieren!

 

CarWiki Autor: FvM (Meister für Kraftfahrzeuginstandhaltung)

Weitere Artikel zu VW, Seat & Skoda Fahrzeugen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.