Typklasse Versicherung für Land Rover Defender | alle Modelle und Motoren | aktuelle Daten zu Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko

2020 Land Rover Defender SE D240 Automatic 2.0 Rear.jpg

Bild: VauxfordCC BY-SA 4.0, Link

In der folgenden Tabelle können Sie die Versicherungs-Typklassen aller Land Rover Defender Modelle & Fahrzeuge herausfinden.

Wir beachten dabei die Kfz-Versicherungen Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko. Zudem bekommen Sie eine erste Prognose der Versicherungskosten des Land Rover Defender, welche Sie, in unserem separaten CarWiki Artikel konkreter betrachten können.

Tabelle: Typklasse (Kfz-Versicherung) der Land Rover Defender Modelle

Hinweis: In unseren Tabellen finden Sie stets tagesaktuelle Daten zur Typklasse jedes Fahrzeugs – sollten sie Fragen oder Anmerkungen haben, schicken Sie uns gerne eine Nachricht oder hinterlassen Sie einen Kommentar!

 

Erläuterung: Wichtige Infos zur Typklasse

Die Typklasse eines Autos (bspw. Land Rover Defender) wird von den Versicherungsgesellschaften kalkuliert und herangezogen, um die verbindlichen Versicherungskosten dieses Fahrzeugs zu bestimmen. Je niedriger diese ist (siehe Tabelle oben), desto preiswerter wird der Beitrag pro Jahr.

Natürlich werden noch etliche andere Faktoren neben der Versicherungs-Typklasse berücksichtigt, um den verbindlichen Preis zu berechnen.

Wie wird die Typklasse festgelegt?

Die Typklassen der Versicherung spiegeln die Schadens- und Unfallbilanzen des Fahrzeugs wider. Diese Größe soll einordnen, wie risikoreich es für die Versicherungsgesellschaft ist, ein Kfz des einzelnen Typs zu versichern. Technische Daten wie bspw. die Leistung des Motors spielen mittlerweile keine bedeutende Rolle mehr.

Zu beachten: Festgelegt werden die Typklassen vom GDV (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft), dem praktisch alle dt. Versicherungen angehören. Diese können von der Empfehlung des GDV abweichen, faktisch ist das jedoch eher außergewöhnlich.

Die Typklassen können sich jährlich je nach Unfallbilanz des vergangenen Jahres ändern (sinken oder steigen), für den verbindlichen Versicherungsbeitrag sind jedoch die individuellen, personenbezogenen Informationen des Versicherungsnehmers (Wohnort, Alter, Beruf, unfallfreie Jahre usw.) gewichtiger.

Baureihen des Land Rover Defender

  • Land Rover Defender I (1990 bis 2007)
  • Land Rover Defender I (Facelift Nr. 1) (2007 bis 2016)
  • Land Rover Defender II (seit 2020)

 

Weitere Artikel zum Land Rover Defender

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.