Mercedes Fehlermeldung: “Batterie / Generator Werkstatt aufsuchen!” | Warnmeldung im Display | Symptome, Ursachen, Kosten & Lösungswege

In diesem Ratgeberartikel behandeln wir die Mercedes Fehlermeldung “Batterie / Generator Werkstatt aufsuchen!“.

Dabei gehen wir auf die Symptome, mögliche Ursachen und auch auf die Kosten potenzieller Lösungswege ein.

Was ist die Ursache dieser Fehlermeldung? Welche Mercedes Modelle sind betroffen?

Für die Fehlermeldung ist in den meisten bekannten Fällen eine defekte oder unter Spannungsverlust leidende Fahrzeughauptbatterie verantwortlich.

Aufgrund der mittlerweile unzähligen in modernen Fahrzeugen verbauten Stromabnehmer kommen Fahrzeugbatterien auch immer wieder an ihr Spannungsversorgungslimit. Selbst abgestellte oder geparkte Fahrzeuge verbrauchen heutzutage noch weiter Strom.

Insofern ist die Fahrzeugbatterie einer stetigen Belastung ausgesetzt, die diese je nach Alter und Leistung (Ah) einmal aber nicht mehr kompensieren kann.

Um die Batterie als Verursacher ausschließen zu können, muss diese von einer Kfz-Fachwerkstatt einem Belastungstest unterzogen werden (Video2).

Die Fehlermeldung kann bei allen Mercedes-Benz Fahrzeugen ab Baujahr 2002 auftreten.

Symptome: Wie macht sich der Fehler im Wagen bemerkbar?

Das Symptom macht sich im Kombiinstrument in Text- und Symbolform “Batterie / Generator Werkstatt aufsuchen” bemerkbar. Eine Weiterfahrt zur nächsten Werkstatt ist möglich und sollte in diesem Fall auch umgehend erfolgen.

Problemlösung / Problembehandlung – Wie kann der Fehler behoben werden?

Beim Auftauchen dieser Fehlermeldung muss der Fehlerspeicher des Fahrzeugsteuergerätes ausgelesen werden, um das Problem genauer analysieren zu können.

Da es sich wahrscheinlich, und wie zu Beginn des Artikels schon kurz angedeutet, um eine defekte Batterie handeln könnte, sollte diese als erstes einer Überprüfung unterzogen werden.

Die Prüfung muss bei einer vorab geladenen Batterie sowohl im Ruhezustand als auch im Belastungszustand vorgenommen werden (siehe Video 2). Im Ruhezustand sollte hier ein Wert von 12,8 Volt oder mehr gemessen werden.

Bei einer Prüfung unter Last hingegen sollte hier ein Wert von 9,8 Volt nicht unterschritten werden. Mittlerweile können ausführliche Batterieüberprüfungen nur noch von Kfz-Fach bzw. Vertragswerkstätten durchgeführt werden.

Sollte sich die Batterie aber doch nicht als Verursacher der Fehlermeldung herausstellen, so könnte noch der Keilrippenriemen, das Batteriesteuergerät, der Regler des Generators (Lichtmaschine) oder der Generator selbst das Problem sein.

Diese Komponenten können durch eine Kfz-Fachwerkstatt aber auch recht einfach überprüft werden. Unsere Erfahrung zeigt aber auch, dass Fahrzeuggeneratoren hier eher nicht oder nur sehr selten für diesen Fehler verantwortlich sind, da diese meist ein ganzes Fahrzeugleben lang halten.

Ausnahmen bilden hier ausschließlich ältere Generatoren, die in einem Fahrzeug schon weit über 300.000 ihren Dienst verrichten.

Gut zu wissen: Nach einem Batteriewechsel muss bei vielen moderneren Fahrzeugen die neu verbaute Batterie aber erst noch an das Steuergerät angelernt werden, bevor der Wagen überhaupt wieder genutzt werden kann.

Dies ist hingegen nicht nötig, sofern die bisher verbaute Batterie im selben Fahrzeug wieder verwendet wird.

 

Helfen Sie, CarWiki zu erweitern!

CarWiki lebt von den Beiträgen der Leser & der Community! Können Sie selbst hilfreiche Anleitungen oder Erweiterungen rund um Ihr Fahrzeug beisteuern? Schreiben Sie einen Artikel und helfen Sie anderen Fahrern. Vielen Dank!

 

Die “Zusatz”- oder auch “Stützbatterie

Die Zusatzbatterie ist bei Mercedes Fahrzeugen eine Art “Reservebatterie“, die im Motorraum des Fahrzeuges verbaut ist. Deren Hauptaufgabe besteht darin, die “SBC” Bremse des Fahrzeuges auch unabhängig von der Fahrzeughauptbatterie mit ausreichend Strom versorgen zu können.

Zudem unterstützt sie noch einige weitere Komfortfunktionen des jeweiligen Fahrzeugmodells. Bei unserem hier zu behandelnden Thema spielt diese aber keine Rolle und hat mit der Fehlermeldung nichts zu tun.

Kosten: Wie hoch sind die Kosten bei einer Reparatur?

  • Batterie (Teilekosten: 100 – 250 € je nach Amperestunden (Ah), Typ und Hersteller) wechseln: Gesamtkosten ca. 250 – 350 €
  • Generator/Lichtmaschine (Teilekosten: 600 – 700 €) wechseln: Gesamtkosten ca. 800 – 900 €

Informativ: Wie weiter oben schon kurz beschrieben muss eine ausgetauschte Fahrzeugbatterie erst wieder neu an das Steuergerät des Fahrzeuges angelernt werden.

Die Reparatur im Videobeispiel

Video 1 Fehlersuche

Video 2 Überprüfung der Fahrzeugbatterie

Video 3 Generator / Lichtmaschine prüfen

 

Sind Sie selbst vom oben beschriebenen Problem betroffen? Wir freuen uns über Updates zu weiteren Lösungswegen oder Kosten in den Kommentaren dieses Artikels, den wir regelmäßig aktualisieren!

 

CarWiki Autor: FvM (Meister für Kraftfahrzeuginstandhaltung)

Weitere Artikel zu Mercedes-Benz Fahrzeugen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.