Opel Getriebe Probleme (Automatik) | AF40, VT40, CVT, Easytronic | Kosten, Ursachen, Mängel und Lösungen

Stufenloses Opel Astra Getriebe
Stufenloses Getriebe eines Opel Astra – Bildrechte: Opel

Schon seit langer Zeit bietet Opel in den meisten KFZ Baureihen automatische Getriebevarianten für ein bequemes und stressfreies Autofahren an.

Wir möchten in diesem Artikel auf die gebräuchlichsten Automatikgetriebe von Opel eingehen, den Aufbau und die Funktionsweise erklären sowie die häufigsten Probleme anführen.

Vorweg kann gesagt werden, dass, im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern, Automatikgetriebe von Opel relativ selten ihren Dienst verweigern und nicht häufig der Anlass für einen Besuch in der Fachwerkstätte sind.

Die Tatsache, dass Opel bis jetzt bewusst auf den Einsatz von den derzeit besonders populären Doppelkupplungsgetriebe Automaten verzichtet, mag ein Grund für die geringe Fehleranfälligkeit in Sachen Schalttechnik im Hause Opel sein.

Probleme & Kosten am Opel Automatikgetriebe AF40

Das AF40 6-Gang Automatikgetriebe ist das in jüngster Zeit bei Opel am häufigsten verbaute Schaltwerk. Zu finden ist es unter anderem in den Modellen Opel Astra, Opel Insignia, Opel Zafira, Opel Meriva und Opel Corsa.

Dieser herkömmliche Schaltautomat mit Drehmomentwandler wird aber nicht von Opel selbst hergestellt, sondern vom japanischen Getriebespezialisten Aisind Warner (einer 30-prozentigen Toyota-Tochter) zugekauft.

Grundsätzlich handelt es sich um ein Automatikgetriebe, welches kaum Probleme macht. Wenn Unregelmäßigkeiten im Fahrbetrieb auftreten, dann zumeist nach höheren Laufleistungen oder wenn der Wechsel des Getriebeöls verpasst wurde.

Typische Macken bei diesem AF40 Automatikgetriebe von Opel sind ein Ruckeln beim Anfahren bzw. Beschleunigen, harte (schlagende) Schaltvorgänge, ein blockierender Gangwählhebel, Verzögerungen beim Schalten oder ein inexakter Wechsel der Gänge.

Abhilfe bringt in vielen Fällen eine Neubefüllung mit Getriebeöl und der Tausch aller Filter im Schaltwerk.

Außerdem können elektronische Probleme (gestörte Kommunikation zwischen den Steuergeräten) die Ursache für ein Fehlverhalten sein. Dies kann eventuell durch ein Software-Update beseitigt werden.

Letztlich treten viele Fehler einfach durch die Abnutzung von einzelnen Getriebekomponenten bedingt durch eine hohe Laufleistung bzw. einen unsachgemäßen Umgang mit dieser Automatik auf.

Hier hilft dann nur mehr die Demontage des Automatikgetriebes, eine Zerlegung sowie der Austausch aller defekten Komponenten. Beauftragen Sie am besten einen Spezialisten für Automatikgetriebe mit dieser Arbeit.

Opel Fachwerkstätten können mit der Komplexität dieser Reparatur eventuell überfordert sein. Je nach Aufwand müssen Sie mit Kosten zwischen 3.000 und 4.500 Euro rechnen.

Eine neue Automatik liegt bei einem Preis von rund 6.000 Euro. Sinnvoll und günstiger kann es sein, einen generalüberholten gebrauchten Automaten einzubauen!

Probleme & Kosten am Opel Automatikgetriebe VT40

Beim VT40 Getriebe handelt es sich um ein stufenloses automatisches Schaltwerk, welches von General Motors entwickelt wurde und besonders bei Fahrzeugen für den nordamerikanischen Markt und Brasilien eingesetzt wird.

In unseren Breiten ist es vorwiegend im Opel Astra K zu finden.

Getriebe Opel AstraUnter der Bezeichnung CVT wird diese Getriebeart in etlichen japanischen Autos verbaut, auch Audi hat mit der Multitronic lange Zeit auf dieses Antriebsprinzip gesetzt.

Die Kraftübertragung bei einer Continuously Variable Transmission erfolgt mittels einer Kette (oder einem Riemen), die zwischen zwei Steigscheibenpaaren läuft.

Beim leichten Beschleunigen bleibt dadurch die Motordrehzahl immer gleich. Sie ändert sich nur bei einer starken Gaspedalbetätigung, was, je nach Getriebemodell, einen für einen unerfahrenen CVT Automatikfahrer verstörenden Motorsound und ein verzögertes Motoransprechverhalten (Gummibandeffekt) mit sich bringen kann.

Im Regelfall wird das Triebwerk aber durch das CVT Automatikgetriebe fast immer im optimalen Drehzahlbereich bewegt. Bei der VT40 Automatik von Opel bzw. GM sind diese Effekte allerdings vernachlässigbar. So hat es GM geschafft, dass beim VT40 Getriebe sieben feste Schaltstufen simuliert werden, wodurch ein Fahrverhalten fast wie bei einer herkömmlichen Wandlerautomatik hervorgerufen wird.

Große Probleme sind beim VT40 Getriebe bisher nicht bekannt.

Gelegentlich wird über Pfeifgeräusche beim Gas wegnehmen berichtet. Mangelnder Getriebeölwechsel kann das Schaltverhalten beeinflussen. Nachdem in diesem Schaltwerk, wie auch in jedem anderen modernen Automatikgetriebe, eine Vielzahl von elektronischen Bauteilen zu finden ist, können hier verstärkt Fehler auftreten, welche das Schaltverhalten negativ beeinflussen.

Vom nordamerikanischen Markt, wo eine hohe Anzahl von Fahrzeugen mit der VT40 Automatik schon beachtliche Laufleistungen absolviert haben, hört man von gelegentlichen Öldruckproblemen, die ebenfalls ein fehlerhaftes Schaltverhalten bewirken können.

Ein Software-Update kann bei Getriebeproblemen in vielen Fällen ebenfalls Abhilfen schaffen.

Natürlich können auch mechanische Defekte durch fehlerhafte Komponenten und Abnutzung eine Ursache für Schaltprobleme beim Automatikgetriebe VT40 von Opel sein. In solch einem Fall muss ein Ausbau der Automatik, eine Zerlegung und eine Getriebeinstandsetzung durchgeführt werden. Der Kostenaufwand dafür ist, wie bei allen Automatikgetrieben, immens.

Rechnen Sie mit rund 4.000 Euro im Opel Fachbetrieb, etwas günstiger kann es beim freien Getriebespezialisten sein.

Glücklich ist derjenige Opel Fahrer, dessen Auto noch durch eine Neuwagen- oder Gebrauchtwagengarantie geschützt ist, da in solchen Fällen ein Austausch mit einem fabrikneuen VT40 Automatikgetriebe durchgeführt wird.

Probleme & Kosten am Opel Easytronic Automatikgetriebe

Bei der Easytronic handelt es sich um ein von Opel entwickeltes und in Deutschland gebautes automatisiertes Schaltgetriebe ohne Drehmomentwandler, welches ab 2001 für die kleineren Fahrzeuge des Herstellers (z.B. Opel Corsa, Opel Astra oder Opel Meriva) als Extra angeboten wurde.

Die Easytronic besteht im Grunde genommen aus einem herkömmlichen 5- bzw. 6-Gang Schaltgetriebe, drei elektromechanische Stellmotoren übernehmen das Kuppeln und Schalten.

Dementsprechend gibt es kein Kupplungspedal im Fahrzeug, über den Schalthebel können die Gänge aber alternativ auch manuell eingelegt werden. In der Herstellung ist dieses Opel Automatikgetriebe deutlich günstiger als eine Wandlerautomatik oder ein CVT Getriebe und ermöglicht für einen nur geringen Aufpreis ein Autofahren ohne Kuppeln und Schalten.

Größter Nachteil der Easytronic Automatik ist die Zugkraftunterbrechung beim Schaltvorgang.

Diese ist besonders bei Beschleunigungsvorgängen stärker als bei einem manuellen Schaltgetriebe bemerkbar und dadurch störend. Da das Getriebe selbstlernend ist, passt es sich mit der Zeit dem Fahrstil an. Dadurch und in Verbindung mit einem gemäßigten Gasfuß kann das Schaltrucken positiv beeinflusst werden.

Obwohl ziemlich robust konstruiert und bei sorgfältigem Betrieb langlebig, können auch beim Easytronic Automatikgetriebe (wie bei allen technischen Geräten und Baugruppen) Fehler und Defekte auftreten.

Bekannt sind ein ruppiges Anfahren und verspätetes Schalten, Geräuschentwicklung beim Schalten und Probleme bei langsamer Kriechfahrt.

In den meisten Fällen hilft ein Software-Update. Auch der regelmäßige Wechsel vom Getriebeöl gemäß Serviceplan sollte nie vergessen werden und kann Wunder beim Schaltverhalten bewirken.

Schwerwiegender sind Probleme wegen Materialverschleiß. Wenn z.B. die Schaltzangen abgenützt sind, hilft nur mehr eine Instandsetzung des Getriebes.

Auch elektronische Pannen durch den Ausfall der Steuergeräte können das Opel Easytronic Automatikgetriebe außer Betrieb setzten und hohe Kosten verursachen.

Durchschnittlich kostet der Ausbau des Easytronic Getriebes inklusive Instandsetzung rund 2.500 bis 3.000 Euro, was besonders bei älteren Fahrzeugen einen Totalschaden bedeuten kann.

Eine gebrauchte funktionstüchtige Easytronic ist nicht leicht zu finden und da der Gesamtzustand solch eines Getriebes von außen nicht beurteilt werden kann, ist auch die Verwendung als Austauschgetriebe risikoreich!

Video: Zerlegen eines Opel M32 Sechsgang-Getriebes

Weitere Artikel zu Opel Fahrzeugen

 

 

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Marco Sangiacomo
    Mai 2, 2022 10:04 am

    Guten Tag, habe bei meinem Opel Agila Probleme beim Gänge wechseln. Sehr schwergangig, fährt normal und macht keine Geräusche, was kann das sein?
    Vielen Dank

    Antworten
    • CarWiki.de
      Mai 2, 2022 8:18 pm

      Hallo Marco, wieviele Kilometer hat der Agila denn runter und um welches Baujahr handelt es sich? Beste Grüße

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü