VW Wartungsvertrag – sinnvoll, oder nicht? Erfahrungen, Kosten & Informationen zur vorzeitigen Kündigung sowie Überziehung der Kilometer

Wir beleuchten die Details des VW Wartungsvertrages – Bildquelle: VW Newsroom

Seit einigen Jahren bieten die Autohersteller, darunter auch Volkswagen, einen Wartungsvertrag für die eigenen Fahrzeugmodelle an. Gegen eine Gebühr, die meist monatlich zu bezahlen ist, führen die Werkstätten die regelmäßigen Wartungen nach Herstellervorgaben durch.

Der Vorteil für die Autobesitzer liegt in den konstant geringen Monatsgebühren, die in Hinblick auf die Kosten eine gute Planungssicherheit garantieren. Allerdings sind die Konditionen der VW Wartungsverträge oft vom Alter des Fahrzeugs sowie der Kilometerlaufleistung abhängig. Zudem spielen Vertragslaufzeit und Leistungsumfang eine Rolle.

Das Team von CarWiki.de hat sich mit den verschiedenen Wartungsverträgen bei Volkswagen beschäftigt. Wir klären die Frage, ob sich die Angebote lohnen, welche Kosten anfallen und wann der Wartungsvertrag zur Stolperfalle wird.

Außerdem sagen wir, was bei einer Überziehung der vereinbarten Kilometer passiert und ob sich der Wartungsvertrag auch vorzeitig kündigen lässt.

Dabei setzen wir auch auf die Erfahrungen unserer Community. Sie haben gute oder schlechte Erfahrungen mit dem VW Wartungsvertrag gemacht? Erzählen Sie davon in den Kommentaren am Ende des Beitrags, damit andere Leser*innen nicht in die gleiche Falle tappen.

Vielen Dank!

Was wird vom Wartungsvertrag abgedeckt und was nicht?

Volkswagen bietet den Kunden mit den Wartungspaketen “Wartung & Inspektion”, “WartungPlus” sowie “Wartung & Verschleiß” gleich drei unterschiedliche Modelle zur Auswahl an. Allerdings sind die Wartungsverträge nicht für jedes Fahrzeug verfügbar. Hier ist entscheidend, ob es sich um Gebraucht- oder Neufahrzeug bzw. Privat- oder Geschäftswagen handelt.

Zu jedem Wartungspaket gehört die Ersatzmobilität, die bis zu 35 Euro (netto) pro Wartung bzw. Reparatur bietet, um etwa einen Ersatzwagen zu bezahlen. Das reicht in der Regel für einen Tag bzw. mehrere Stunden, anschließend müssten die Kunden draufzahlen.

Alle Pakete lassen sich mit einer Laufzeit bis zu 48 Monaten sowie unterschiedlichen Fahrleistungen (jährlich) vereinbaren, wodurch sich der konstante Monatsbeitrag berechnet. Achtung: Wer die vereinbarten Kilometer überzieht, der muss die Kosten für Wartung und Inspektion aus eigener Tasche zahlen.

Eine Kulanz von 2.000 Kilometern, von der im Netz häufig zu lesen ist, gibt es kaum. Darauf sollten Sie sich nicht verlassen und es lohnt sich ein Blick in den Wartungsvertrag. Sollte sich also frühzeitig herausstellen, dass die festgelegte Fahrleistung nicht ausreicht, lässt sich der Vertrag gegen entsprechende Gebühren anpassen.

Getunte oder leistungsgesteigerte Fahrzeuge sind von den Wartungspaketen grundsätzlich ausgeschlossen, im Gegensatz zu EU-Reimporten. Wichtig ist nur, dass ein Gebrauchtwagen mindestens drei Monate alt sein muss.

Leistungen des Wartungspakets “Wartung & Inspektion”

Das Paket “Wartung & Inspektion” ist für alle Neu- und Gebrauchtwagen sowie für Privatpersonen und Geschäftsleute buchbar. Es umfasst die regelmäßigen Wartungen und Inspektionen gemäß Herstellervorgaben, die Ölwechsel (inkl. Filter) für Motor und Automatikgetriebe sowie den Austausch von Luft-, Pollen- und Kraftstofffilter.

Außerdem sind der Wechsel von Bremsflüssigkeit und neue Zündkerzen enthalten.

Leistungen des Wartungspakets “WartungPlus”

Das umfangreichere “WartungPlus”-Paket ist ausschließlich für Neufahrzeuge gedacht. Zusätzlich zu den genannten Leistungen gehören auch Glühkerzen, Bremsbeläge und -scheiben sowie Wischerblätter und Glühlampen zum Wartungspaket.

Der Austausch der Kupplung ist enthalten, wenn es sich um einen gewöhnlichen Verschleiß bei sachgemäßer Nutzung handelt.

Zusätzlich sind Flach- bzw. Keilriemen inklusive, obwohl bei Volkswagen kein Wartungsintervall vorgeschrieben ist. Dennoch sind Fahrzeugbesitzer geschützt, wenn der Riemen eines Tages zu quietschen beginnt oder Risse bekommt. Noch wichtiger und daher ebenfalls im Wartungspaket “WartungPlus” enthalten, ist der Zahnriemenwechsel.

Obendrein dürfen sich Autofahrer über den Klimaservice sowie das Abschleppen bzw. die Bergung nach einer Panne freuen.

Leistungen des Wartungspakets “Wartung & Verschleiß”

Die zuvor genannten Leistungen werden beim Paket “Wartung & Verschleiß” noch übertroffen. Allerdings ist dieser Wartungsvertrag nur für geleaste Neufahrzeuge möglich, die geschäftlich genutzt werden. Reparaturen am Fahrzeug werden kostenfrei behoben, sofern sie auf den gewöhnlichen Verschleiß zurückzuführen sind.

Zudem sind Abgas- und Hauptuntersuchung sowie eine Fahrzeugprüfung gemäß UVV § 57 DGUV 70 enthalten. Die UVV-Prüfung ist für geschäftliche Dienstwagen vorgeschrieben und muss einmal pro Jahr durchgeführt werden.

Kosten für den Wartungsvertrag von Volkswagen

Die Kosten für einen Wartungsvertrag bei VW sind wie schon erwähnt vom Fahrzeugmodell, der Fahrleistung und der Vertragslaufzeit abhängig. In der Regel schwanken die Preise je nach Wartungspaket zwischen 20 und 100 Euro. Möglicherweise gibt es passende Angebote beim Händler, die sich lohnen.

Alle Wartungspakete lassen sich beim Vertragshändler abschließen, nur beim Modell “Wartung & Inspektion” ist der Vertragsabschluss auch online möglich. Auf der Webseite lassen sich die Kosten nach eigenen Anforderungen berechnen und anzeigen.

Übrigens: Bei Abschluss des Pakets “Wartung & Inspektion” sind Alter und Laufleistung des Gebrauchtwagens vollkommen egal. Nur bei den anderen Wartungsmodellen muss es sich zwingend um einen Neuwagen handeln.

Wartung & Inspektion: Lohnt sich ein Wartungsvertrag bei VW? Die Kostenrechnung am Beispiel des VW Golf

Laut aktueller Online-Berechnung liegt der monatliche Beitrag bei einer jährlichen Fahrleistung von 20.000 Kilometern und einer Vertragslaufzeit von 48 Monaten bei 50, 41 Euro inklusive Umsatzsteuer.

Im Laufe der vier Jahre dürfen die Besitzer eines VW Golf demnach bis zu 80.000 Kilometer zurücklegen und bekommen alle Inspektionen bzw. Wartungen bezahlt. Dafür fallen Gesamtkosten in Höhe von 2419,68 Euro an.

Und welche Kosten werden übernommen? Beim VW Golf steht die erste Inspektion in der Regel nach 30.000 Kilometern bzw. 24 Monaten an. Dabei werden Motoröl sowie sämtliche Filter gewechselt.

Ebenso werden Klimaanlage, Lenkung und Fahrwerk auf ihre Funktion überprüft. Software-Aktualisierungen werden aufgespielt und die Serviceanzeige zurückgestellt. Kosten inklusive Ersatzwagen: bis zu 400 Euro.

Eine weitere Inspektion ist nach 60.000 Kilometern vorgeschrieben. Ergänzend sind primär der Wechsel von Bremsflüssigkeit, Zündkerzen und Getriebeöl (nur bei Automatik), was die Kosten in die Höhe treibt.

Inklusive Leihwagen sind Preise bis zu 700 Euro möglich.

Die Gesamtkosten für Inspektion und Wartung während der vier Jahre belaufen sich demnach auf rund 1100 Euro. Dem gegenüber stehen die Ausgaben für den Wartungsvertrag, sodass sich ein Minus von rund 1300 Euro ergibt.

Dafür müssen sich die Autofahrer keine Gedanken über die Kosten für Inspektion und Wartung machen und dank Ersatzwagen bleiben sie jederzeit mobil.

Wartungsvertrag kündigen: So geht’s bei VW

Es ist möglich, den Wartungsvertrag mit Volkswagen vorzeitig zu kündigen, zum Beispiel beim Fahrzeugverkauf, einem Totalschaden oder im Falle eines Diebstahls. Allerdings lässt VW den Vertrag nicht einfach auslaufen.

Stattdessen flattert nach der Kündigung eine Rechnung mit “Abstandsforderung gemäß Aufhebungsvertrag” ins Haus.

Die Höhe dieser Abstandsforderung wird individuell festgelegt, offizielle Summen sind nicht zu finden. Im Vertrag ist lediglich zu finden, dass Volkswagen “dem Kunden auf Wunsch die finanziellen Bedingungen mitteilt, unter denen eine vorzeitige Vertragsbeendigung möglich ist.”

Es ist also ratsam, sich vor der Kündigung des Wartungsvertrages über die finanzielle Belastung zu informieren. Sollte sich die vorzeitige Auflösung nicht lohnen, kann der Wartungsvertrag auch auf den neuen Fahrzeugeigentümer umgeschrieben werden.

Nur bei Unfall oder Diebstahl bleibt keine andere Möglichkeit.

Bei Fragen oder Kündigungen sind die Volkswagen Leasing GmbH oder der jeweilige Volkswagen Partner zu kontaktieren.

 

Helfen Sie, CarWiki zu erweitern!

CarWiki lebt von den Beiträgen der Leser & der Community! Können Sie selbst hilfreiche Anleitungen oder Erweiterungen rund um Ihr Fahrzeug beisteuern? Schreiben Sie einen Artikel und helfen Sie anderen Fahrern. Vielen Dank!

 

Fazit: Wie sinnvoll ist der VW Wartungsvertrag?

Das Rechenbeispiel zum VW Golf zeigt eindrucksvoll, dass sich ein Wartungsvertrag nicht immer lohnt. Die monatlichen Beiträge, die von jährlicher Fahrleistung und Vertragsdauer abhängig sind, spielen eine entscheidende Rolle.

Die Online-Berechnung auf der Seite von Volkswagen ist meist viel zu teuer. Stattdessen lohnt sich ein Besuch beim Vertragshändler, um ein individuelles Angebot für einen Wartungsvertrag anzufragen. Möglicherweise gibt es auch passende Angebot mit günstigen Tarifen.

Bei Kosten von rund 30 Euro, die einige VW-Fahrer tatsächlich bezahlen, sieht das Rechenbeispiel deutlich besser aus. Es entstehen zwar noch immer geringe Mehrkosten, allerdings macht der Wartungsvertrag dann schon mehr Sinn.

Autobesitzer müssten sich nicht mehr über die teuren Werkstattrechnungen ärgern. Das Prinzip kommt einer klassischen Ratenzahlung gleich. Zudem wird der Volkswagen in der Vertragswerkstatt gewartet, was dem Werterhalt zugutekommt.

Das Serviceheft wird gepflegt und im Falle einer notwendigen Reparatur, die nicht mehr unter die Garantie fällt, aber auf Kulanz übernommen werden könnte, dürfte der Wartungsvertrag die entscheidende Kleinigkeit darstellen.

Wie sind Ihre Erfahrungen mit dem VW Wartungsvertrag? Wir freuen uns auf Ihre Berichte in den Kommentaren!

Sönke Brederlow

Journalist/Ingenieur/Rennfahrer

Instagram
Skype

Weitere Beiträge zu Volkswagen auf CarWiki.de

 

14 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Karl-Heinz Kaule
    Januar 22, 2022 8:10 am

    Golf GTI 7 Clubsport von 8/2016. Wartungsvertrag für 5 Jahre mit mon. 32 €
    Jährliche Wartung. Mit 18500 Km wurde ohne Meckern einen Monat vor Ablauf des Vertrages der Turbolader erneuert (gewechselt) Auf meine Anfrage ist der neu oder gebraucht habe ich keine Antwort bekommen. Lediglich eine Auflistung aller gemachten Arbeiten mit Material.
    Ein Serviceheft wird seit Jahren nicht mehr erstellt, sondern nur noch einzelne Zettel. Schade.
    Der Kunde muß unwissend gehalten werden, dann kommt er wieder. Stimmt so nicht.

    Antworten
    • Hallo Herr Kaule, der Turbowechsel ist ja schon mal erfreulich. Aber es muss sich doch herausbekommen lassen, ob der neue Turbo auch wirklich fabrikneu ist/war? Liebe Grüße

      Antworten
    • ALLE WARTUNGSVERTRAEGE BEI VW SIND EINE KOMPLETT VERARSCHUNG DES KUNDEN ! FINGER WEG. ! BILDEN SIE RUECKLAGEN UND SIE WERDEN SEHEN DAS SIE FUER 1/3 des Preises wegkommen ! DEN SCHEIBENWISCHER DIE QUITSCHEN FALLEN JA JEDEM KIND AUF DEM RUECKSITZ AUF ! DA BRAUCHT MAN KEINEN GANG ZUM HAENDLER ! DER JA JEDES MAL EINE TAG DES LEBENS ! WEGNIMMT ! DIE SERVICE KULTUR IS NULL !

      Antworten
  • Anhand der Teilenummer kann man es sehen. Sofern die Teilenummer als letzten Indexbuchstaben ein X enthält, ist es ein X-Change Teil.
    Allerdings ist es so, dass auch ein X-Change Teile neu sein können, sofern keine Austauschteile über die Ersatzteilversorgung verfügbar sind.

    Antworten
  • Mir wurde ein Wartungsvertrag bei Vw angeboten.
    Monatliche Euro 38.07 . Vier Jahre Laufzeit
    Fahre 2000 Kilometer im Jahr . Auto fünf Jahre alt km stand 8600 km.
    Erste Inspektion 690,00 Euro.
    Habe den Vertrag widerrufen.

    Antworten
  • Vielen Dank für die Info hier. Mir wurde im Raum NRW ein Wartungsvertrag für einen VW Scirocco mit 135.000 KM mit einer Laufleistung von 10.000 KM bei 36 Monaten für 42 Euro angeboten.

    Antworten
  • Tiguan vom 2018 mit rund 40.000 km Laufleistung.
    Wartung und Inspektion für 35 EUR bei einer Laufzeit von 48 Monaten angeboten.

    Antworten
  • Tiguan 2016, Km-Stand 57.000, fahre ca. 3.500 Km im Jahr, Vertrag für 44,28 Euro angeboten. Ich überlege noch.

    Antworten
  • Bei Gebrauchtkauf wurde Wartungsvertrag mit 17500 km (2500km, Toleranz) für 38€ angeboten . Derzeitiger Km Stand 45000. Nach Erfahrung mit 3 Neuwagen, alles Tiguan, werde ich unterschreiben. War Angebot vom Händler, online Abschluss deutlich teurer.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.