Fehler Antrieb – Gemäßigt weiterfahren. Volle Antriebsleistung nicht verfügbar | Symptome, Ursachen, Kosten & Lösungswege

In diesem Ratgeber behandeln wir die BMW Fehlermeldung: “Fehler Antrieb – Weiterfahrt möglich. Volle Antriebsleistung nicht verfügbar“.

Dabei gehen wir auf die Symptome, die Ursachen und auch auf die Kosten und möglichen Lösungswege ein.

Wie kommt diese Fehlermeldung zustande – an welchen Modellen tritt sie auf?

Diese explizite Fehlermeldung tritt bei Fahrzeugmodellen von BMW auf. Die Ursachen und die daraus entstehenden Probleme sind hingegen bei allen anderen Fahrzeugherstellern gleich.

Die bisher bekannten Ursachen liegen an einem beschädigten oder verunreinigten Abgasrückführungsventil (AGR), einem Problem mit den Lambdasonden und bei Fahrzeugen mit Benzinmotor an einem defekten Injektor.

Ein CarWiki-Leser weist noch auf Folgendes hin: Bei meinem BMW F46 Diesel, ist der Fehler ein anderer. Laut OBD ist es der Signalgeber vom Gaspedal. Manchmal wenn es ruckelig wird (Straße uneben) dann geht er mit dieser Fehlermeldung in den Notlauf. Ich fahre so seit 90.000 km da es nur maximal alle 4 Monate, 1x passiert.

Symptome: Wie macht sich der Fehler im Wagen bemerkbar?

Im Kombiinstrument bzw. in der Multimediaanzeige erscheint die obige Fehlermeldung: “Gemäßigt weiterfahren. Volle Antriebsleistung nicht verfügbar. Von Ihrem Servicepartner prüfen lassen.” Der Motor verliert plötzlich an Leistung und fängt an zu ruckeln. Möglich ist aber auch, dass der Motor sofort in sein Notlaufprogramm schaltet.

Ursache / Lösungswege: Wie kann man den Fehler beseitigen?

Erster Schritt ist hier das Auslesen des Fehlerspeichers. Die Ursachen liegen dann meistens und wie oben schon beschrieben an einem verschmutzten oder defekten Abgasrückführungsventil, einer Fehlermeldung ausgelöst durch die Lambdasonden oder wie in wenigen anderen Fällen an einem Injektorschaden.

In einigen Fällen reichte hier schon die Reinigung des AGR Ventils, um den Fehler zu beheben. In anderen Fällen hingegen musste dieses durch ein Neuteil ersetzt werden.

Sollte eine Lambdasonde defekt sein und damit Fehlermeldungen an das Motorsteuergerät übermitteln, so muss diese ausgetauscht werden. Da es zwei Lambdasonden gibt, einmal die Regelsonde und zum anderen die Diagnosesonde, ist es zudem schon im Vorfeld wichtig überhaupt zu wissen, welche davon die Fehlermeldungen verursacht.

Bei älteren Fahrzeugen mit hohen Kilometerlaufleistungen kann das Wechseln der Lambdasonden unter besonderen Umständen hohe Kosten verursachen. Der Grund liegt dann meistens darin, dass die Sonde sich im Einschraubgewinde des Abgaskrümmers so „eingebrannt“ hat, dass ein unkompliziertes Herausschrauben nicht mehr möglich ist.

Im schlimmsten Fall muss dann der Abgaskrümmer noch mit gewechselt werden.

Ein Injektorschaden kam im Zusammenhang mit o.g. Fehlermeldung bisher recht selten vor. Sollte ein Schaden am Injektor als Verursacher des Problems verantwortlich sein, muss dieser gewechselt werden. Die Ursache ist dann meist ein sogenanntes “verharzen” des Injektors, bei dem sich dessen Düse mit Fremdpartikeln zusetzt.

Eine andere Erklärung ist ein Druckabbau innerhalb des Injektors. In beiden Fällen stimmt letztlich dessen Spritzbild nicht mehr. Während ein neuer Injektor den Kraftstoff unter Druck im Brennraum sehr fein versprüht, macht ein alter, zugesetzter Injektor dies nicht mehr.

Das Ergebnis kann ein tropfender Injektor sein, der schließlich für einen Ausfall des davon betroffenen Zylinders sorgen kann.

 

Helfen Sie, CarWiki zu erweitern!

CarWiki lebt von den Beiträgen der Leser & der Community! Können Sie selbst hilfreiche Anleitungen oder Erweiterungen rund um Ihr Fahrzeug beisteuern? Schreiben Sie einen Artikel und helfen Sie anderen Fahrern. Vielen Dank!

 

Kosten: Wie hoch sind die Kosten bei einer Reparatur?

Benzin und Dieselmotoren

  • AGR Ventil – Abgasrückführungsventil ca. 100 – 400 €
  • Lambdasonde wechseln 50 – 200 €
  • Regelsonde ca. 100 € (Teilepreis)
  • Diagnosesonde ca. 150 € (Teilepreis)

Nur bei Benzinmotoren

  • Injektor wechseln ca. 250 – 600 € (inkl. Material)

Bei den hier aufgeführten Kosten muss das vor der Reparatur erfolgte Auslesen des Motorsteuergerätes noch mit hinzugerechnet werden. Das Auslesen des Steuergerätes berechnen Kfz-Fachwerkstätten unterschiedlich – beginnend bei 80 hin zu 150 €.

Hilfreiche Informationen im Video

 

Sind Sie selbst vom oben beschriebenen Problem betroffen? Wir freuen uns über Updates zu weiteren Lösungswegen oder Kosten in den Kommentaren dieses Artikels, den wir regelmäßig aktualisieren!

 

CarWiki Autor: FvM (Meister für Kraftfahrzeuginstandhaltung)

 

Weitere Artikel zu BMW Fahrzeugen

 

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Bei meinem Bmw F46 Diesel, ist der Fehler ein anderer. Laut Obd, ist es der Signalgeber vom Gaspedal. Manchmal wenn es ruckelig wird ( Straße uneben) dann geht er mit dieser Fehlermeldung in den Notlauf. Ich fahre so seit 90.000 km da es nur max alle 4 Monate, 1x passiert.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.