Der OBD Fehlercode P0068 | Drosselklappenstellung | Symptome, Ursachen, Reparatur & Kosten | Mercedes, Audi, Opel, Volkswagen & Co.

In diesem Ratgeber erklären wir die Ursache des OBD Fehlercodes P0068 (DTC Code) an Fahrzeugen verschiedenster Hersteller (Mercedes, Audi, Opel, Volkswagen & Co.).

Dabei gehen wir auch auf die Symptome des Fehlers und die Kosten der Reparaturen ein!

Einleitung Fehlercodebeschreibung:

Bei der heutigen Komplexität von elektronischen Kraftfahrzeug-Steuerungssystemen tritt der Fehlercode meist mit noch einem oder auch mehreren anderen Fehlercodes auf die uns an dieser Stelle eine Fehleranalyse erleichtern würden.

Da wir hier aber keinen weiteren Referenzfehlercode vorliegen haben, können wir uns in diesem Artikel auch nur mit diesem einen Fehlercode und dessen Symptomen beschäftigen.

Was bedeutet der OBD Fehlercode P0068?

Der Fehlercode steht bei den meisten OBD I und II Diagnosegeräten für

  • Bezugsfehler Saugrohrdrucksensor / Luftmassenmesser / Drosselklappenstellung oder auch
  • Luftmenge/-masse Drosselklappenstellung Korrelation (Wechselseitig)

Es bedeutet, dass hier ein direktes Problem mit der Drosselklappe vorliegt.

Dieser allgemeingültige (generische) DTC Fehlercode tritt bei allen Fahrzeugherstellern mit der gleichen oder einer ähnlichen Beschreibung auf. Lesen Sie dazu bitte auch den Abschnitt OBD Fehlercodes.

Ursachen des OBD Fehlers P0068

Die spezifischen Bezeichnungen “Wechselseitig” und “Bezugsfehler” weisen hier auf ein Kommunikationsproblem folgender Komponenten untereinander hin:

– Saugrohrdrucksensor funktionslos oder defekt

– Luftmassen- / Luftmengenmesser funktionslos oder defekt

– Drosselklappe verschmutzt oder defekt

 

Helfen Sie, CarWiki zu erweitern!

CarWiki lebt von den Beiträgen der Leser & der Community! Können Sie selbst hilfreiche Anleitungen oder Erweiterungen rund um Ihr Fahrzeug beisteuern? Schreiben Sie einen Artikel und helfen Sie anderen Fahrern. Vielen Dank!

 

OBD Fehler P0068: Symptome am Fahrzeug

– Aufleuchten der Motorkontrolllampe im Kombiinstrument

– Leistungsverlust des Motors

– Leerlaufdrehzahlschwankungen

– Zündaussetzer

Schlechte Gasannahme

Reparaturmöglichkeiten bei einem OBD Fehler P0068

Tipp: Bevor mit der Fehlersuche begonnen wird, sollte die Fahrzeugbatterie auf ihre Fahrzeugkompatibilität und optimale Ladekapazität überprüfen zu lassen. Erst wenn die Fahrzeugbatterie auch definitiv als Problemverursacher ausgeschlossen werden kann (Abschnitt: Die Fahrzeugbatterie) sollten die nächsten Arbeitsschritte erfolgen:

– Überprüfung aller elektrischen Verbindungen und Stecker des Luftmassenmessers, des Saugrohrdrucksensors und der Drosselklappe

– Prüfen des Luftmassen- / Luftmengenmessers

– Saugrohrdrucksensor überprüfen

– Unterdrucksystem (Schläuche) auf Lecks überprüfen

– Drosselklappe überprüfen und ggf. reinigen oder wechseln und neu anlernen.

Sollten diese Arbeitsschritte zu keinem positiven Ergebnis führen, könnte noch der Gaspedalsensor in seiner direkten Kommunikation mit der Drosselklappe eine Fehlercode verursachende Rolle spielen.

Hier müsste dann noch eine zusätzliche Überprüfung im Zusammenspiel dieser beiden Komponenten durchgeführt werden.

Die Kosten möglicher Reparaturen des P0068 Fehlers

  • Luftmassen- / Luftmengenmessers (80 – 200 €) mit wechseln ca. 150 – 300 €
  • Saugrohrdrucksensor (ca. 50 €) mit wechseln ca. 80 – 120 €
  • Drosselklappe (400 – 600 €) mit wechseln ca. 500 – 700 €

Die Fahrzeugbatterie (Akkumulator)

Unser Tipp: Fehlercodes können sich bei modernen Fahrzeugen auch Aufgrund von Batteriespannungsproblemen im Fehlerspeicher des Motorsteuergerätes hinterlegen.

Überzeugen Sie sich deshalb auch immer erst davon, dass die verbaute Fahrzeugbatterie überhaupt noch über ihre volle Ladekapazität verfügt.

Lassen Sie nach einer professionellen Batterieprüfung (Batterieteststation) alle bisher hinterlegten Fehler im Fehlerspeicher löschen und fahren Sie den Wagen noch einige Kilometer weiter.

Achten Sie auch darauf, den Motor während dieser „Probefahrt“ auch einmal abzustellen. Erst nach dieser notwendigen „Probefahrt“ sollte der Fehlerspeicher dann erneut auf Fehlercodes ausgelesen werden.

Anhand dessen kann jetzt erst festgestellt werden, ob alte bzw. gelöschte Fehlercodes wieder auftauchen oder aber sich neue Fehlercodes hinterlegt haben.

Den OBD Fehlercode P0068 aus dem Fehlerspeicher löschen

Löschen Sie nach jeder, der oben vorgeschlagenen Reparaturversuche den Fehlerspeicher Ihres Fahrzeugs und prüfen Sie nach einer kurzen Probefahrt, ob weitere oder andere Fehlercodes im Fehlerspeicher des Wagens abgelegt werden.

Verwenden Sie dazu einfach einen OBD2 Bluetooth-Adapter – damit können Sie sowohl die Diagnose als auch das Löschen des Fehlercodes P0068 über Ihr Smartphone steuern.

Aktuell im Angebot
OBD2 Adapter zum Löschen des Fehlerspeichers ...
  • Wir stellen vor: EXZA HHOBD (2. Gen.) – Bringt das Beste aus einem OBD2 Diagnosegerät auf Ihr Android Smartphone, Tablet oder PC. Mit dem HHOBD Bluetooth Adapter...
  • Entwickelt, um Ihr Auto zu schützen – Überprüfen Sie über die OBD2 Diagnose Ihr Auto nach Fehlern, um Sie zu löschen oder herauszufinden, ob etwas repariert oder...
  • Ihr Co-Pilot – Sehen Sie sich alle Sensordaten (Motorkühlmittel- und Öltemperatur, O2-Sensor, usw.) über OBD-2 in Echtzeit an, Personalisieren Sie Ihr Auto, rufen...
  • Mehr als nur ein Diagnosegerät – Über nahezu jede OBD2 App können Sie HHOBD steuern und für ausgewählte Fahrzeuge eine erweiterte Diagnose abrufen, die Batterie in...
  • Für jedes Auto – Geeignet für alle OBD-2 / E-OBD konformen Autos und leichten Nutzfahrzeuge. Fahrzeuge, Benzin ab 2001+ und Diesel ab 2004+, werden unterstützt ohne...

Letzte Aktualisierung am 16.01.2023 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Bitte überprüfen Sie bei jedem Ersatzteil immer noch einmal die spezifische Kompatibilität zu Ihrem Fahrzeug in der Kopfleiste im Shop!

Was ist ein OBD DTC Fehlercode?

Ein DTC (Diagnostic Trouble Code) ist ein Code, der von einem Fahrzeug-Diagnosegerät generiert wird, wenn es eine Störung feststellt. Diese OBD Codes werden oft als Fehlercodes bezeichnet und dienen dazu, Mechanikern bei der Identifizierung und Behebung von Problemen im Fahrzeug zu helfen. DTC-Fehlercodes werden in der Regel als alphanumerische Zeichenfolgen dargestellt, die aus einem Buchstaben und einer Reihe von Zahlen bestehen. Zum Beispiel könnte ein DTC-Fehlercode “P0123” lauten, was auf ein bestimmtes Problem im Bereich des Motormanagements hinweist.

 

Erklärung OBD Fehlercodes (DTC)

Der erste Buchstabe steht hier für:

P (Powertrain): Antriebsstrang, Motor und Getriebe

C (Chassis): Fahrgestell

B (Body): Karosserie

U (User Network): Kommunikationsnetzwerke

Die erste Ziffer gibt immer an, ob der Code generisch (allgemeingültig) oder Herstellerspezifisch ist:

0: Allgemeiner Fehler

1: Herstellerfehler

Die letzten drei Zahlen stehen für das jeweilige Untersystem (Codefamilie)

0, 1, 2: Luft/Kraftstoff-Dosiersteuerung

3: Zündanlage

4: zusätzliche Emissionskontrolle

5: Motorleerlaufregelung

6: Bordcomputer und Zusatzausgänge

7, 8, 9: Getriebesteuerung (Getriebe)

A, B, C : Für Fahrzeuge mit Hybridantrieb

 

Liste weiterer OBD Fehlercodes auf CarWiki

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.