Peugeot, Citroen & Opel Warnmeldung Motoröldruck | Fehlermeldung „Öldruck zu niedrig“ | Zahnriemen im Ölbad löst sich auf

In diesem CarWiki-Artikel behandeln wir den Peugeot, Citroen & Opel Warnhinweis: „Öldruck zu niedrig„.

Dabei gehen wir auf die Symptome, mögliche Ursachen und auch auf die Kosten potenzieller Lösungswege ein.

Was ist die Ursache dieser Fehlermeldung – Welche Modellreihen sind davon betroffen

Die Ursache für diese Fehlermeldung kann unterschiedlicher Natur sein.

Mit Hinblick auf davon betroffene Fahrzeugbesitzer und deren Erfahrungen können wir hier einen sich im Motoröl zersetzenden Zahnriemen als Verursacher des Problems auch bestätigen.

Laut einigen Fahrzeugbesitzern soll es zu dem Problem auch eine vom Hersteller (Stellantis) initiierte Rückrufaktion gegeben haben.

Unsere Recherchen haben dazu ergeben, dass es auch eine aktuelle Rückrufaktion gibt (2017-2023) bzw. es schon eine gegeben hat (2013-2017).

Achtung! Erneute Rückrufaktion 2023!

  • Peugeot KBA – Referenznummern 012434
  • Citroen KBA – Referenznummern 012435

Vorrangig betroffen sind hier Peugeot, Citroen, DS und Opel Fahrzeuge ab Baujahr 2013 mit einem 1,2 Liter 3 Zylinder PureTech Motor.

Symptome: Wie macht sich der Fehler im Wagen bemerkbar?

Im Bordcomputer taucht die Fehlermeldung in Textform auf. Zudem kann hier noch die Motor- und die Motorölkontrolllampe im Kombiinstrument aufleuchten.

Nehmen Sie diese Warnmeldung sehr ernst und fahren Sie nach dem Auftauchen dieser Fehlermeldung auch nicht weiter. In der Folge könnte es hier zu schweren und nicht zuletzt auch irreparablen Motorschäden kommen.

 

Helfen Sie, CarWiki zu erweitern!

CarWiki lebt von den Beiträgen der Leser & der Community! Können Sie selbst hilfreiche Anleitungen oder Erweiterungen rund um Ihr Fahrzeug beisteuern? Schreiben Sie einen Artikel und helfen Sie anderen Fahrern. Vielen Dank!

 

Problemlösung / Problembehandlung – Wie kann der Fehler behoben werden?

Als Erstes sollte hier der Zahnriemen auf Abnutzung, Abrieb oder andere Beschädigungen überprüft werden.

Erst wenn dieser auch definitiv als Verursacher des Problems ausgeschlossen werden kann, sollten die folgenden Arbeitsschritte folgen:

– Motorölstand prüfen

– Öldruckschalter überprüfen

– Ölfilter kontrollieren und wechseln 

– Motoröl / Motorölwanne auf Rückstände oder Fremdpartikel untersuchen

– Motorölpumpe überprüfen

Informativ: Da der Fehler anscheinend nur bei dem 1,2 Liter 3 Zylinder Motor auftritt gehen wir hier davon aus, dass der im Ölbad laufende Zahnriemen sich mit der Zeit auflöst und dessen Restpartikel sich kurze Zeit später im Ölsieb, Ölfilter oder auch der Ölpumpe festsetzen.

Den Grund dafür können wir letztlich aber auch nur Vermuten. Naheliegend wäre hier aber eine aggressive chemische Reaktion zwischen dem verwendeten Material des Zahnriemens und dem vom Hersteller empfohlenen Motoröls.

Mittlerweile liegt für unsere bisherige Vermutung auch eine Bestätigung seitens des Stellantis Konzerns vor.                                                 

Zum Grund heißt es hier. Zitat: „Da sich der Zahnriemen in Verbindung mit der schlechten Motorölqualität auflösen kann.“

Kosten: Wie hoch sind die Kosten bei einer Reparatur?

  • Für Rückruffahrzeuge kostenfrei
  • Zahnriemenwechsel ca. 600 – 900 €
  • Ölwechsel ca. 150 – 200 €

 

CarWiki Autor: FvM (Meister für Kraftfahrzeuginstandhaltung)

Weitere Artikel zu Citroen, Peugeot und Opel Fahrzeugen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.