Anleitung zum VW Navi Update (Discover Pro & Media) per SD-Speicherkarte an allen VW Modellen

Bild: Stefan SiebertCC BY 3.0, Link

Heutzutage scheint es fast so, als ob das klassische Navigationssystem im Auto den Kampf gegen Google/ Apple Maps auf dem Smartphone verloren hat. Da sich die Automobilhersteller jedoch nicht einfach kampflos geschlagen geben, bemühen sich diese stetig um Neuerungen und Weiterentwicklungen.

Demnach zeigen wir Ihnen nachfolgend in diesem Ratgeber, wie Sie die Navigationssysteme in Ihrem Volkswagen Fahrzeug (Discover Pro & Media) kostenlos auf den neuesten Stand bringen können. Die letzten Tage der Navis sind also noch lange nicht gezählt! 😉

Die folgenden Anleitungen gelten für alle neueren VW Modelle (z.B. Golf 7, Golf 8, Passat, Touran, Tiguan, Arteon, T-Roc, T-Cross, Touareg usw.). Prüfen Sie demnach bitte zunächst über das Updateportal von VW (siehe Punkt 1 der unten stehenden Anleitung), ob ein kostenloses Update für Ihr Modell zur Verfügung steht!

In der Regel veröffentlicht VW 2x pro Jahr neue Updates der Software und der Navigationssysteme. Die neueren Modelle mit MyVolkswagen Systemen (Golf 8 oder ID.3) werden sogar wesentlich häufiger aktualisiert!

Bitte halten Sie vor der Aktualisierung folgende Dinge bereit:

  • einen PC oder Laptop (Windows oder Mac Betriebssystem) mit einer funktionierenden Internetverbindung (vorzugsweise schnell und stetig, dann gehen der Download des großen Kartenmaterials und die Nachrüstung noch fixer).
  • eine leere SD-Karte mit mindestens 32 GB Speicherkapazität. Achtung: Diese muss im Format “FAT32” formatiert werden und alle darauf befindlichen Daten werden gelöscht!
  • Achtung: Die Discover Pro Navigationssysteme haben eine integrierte Festplatte, daher kann die SD-Karte nach dem Update wieder entfernt werden – bei den Discover Media müssen die Daten auf der SD-Karte durchgängig im Slot des Handschuhfachs zugänglich sein.
  • eine Komprimierungssoftware wie 7Zip oder WinRAR, damit die Daten entpackt und auf die SD-Karte gespielt werden können. Beide vorgeschlagenen Programme sind kostenlos.

Update Juli 2022: Neues Update & Anleitung

Der neue Datensatz ECE_AS 2023 steht seit einigen Tagen zum Download bei VW zur Verfügung:

https://www.volkswagen.de/de/besitzer-und-nutzer/myvolkswagen/navigation-map-update.html

Die Datei DiscoverMedia2_EU_AS_1910_V16.7z ist nochmals größer als die V15 und V14 geworden. Um sie auf eine 16 GB VW-SD-Card zu bekommen, müssen noch mehr Ordner gelöscht werden, aber dann geht’s:

1.) im Ordner maps > 00 > sds bis auf den Ordner DE und die Datei meta_info.db alle anderen Ordner entfernen

2.) im Ordner maps > 00 > cfg > mapcfg mindestens einen der drei Ordner VW, SKODA, SEAT entfernen. Ich habe den Ordner SEAT enfernt, da ich die Karten sowohl für einen VW als auch einen SKODA brauche.

Dann bleiben auf der VW-SD-Card gerade noch  776 KB frei. Knapp, aber es funktioniert.

Danke an unseren Leser Heinz D!

Update 2021: Neues VW Navi Update – SD-Karte zu klein / kein Platz

Seit dem neuesten Navi Update von VW erreichen uns täglich Beschwerden, dass die originale 16GB Speicherkarte von VW zu klein sei, da die gesamte Datenmenge den Speicherplatz übersteigt.

Viele Nutzer haben schon zähneknirschend eine originale VW SD-Karte (32 GB) für über 100 Euro erworben – wir möchten allerdings noch zwei Tipps unser Leser hervorheben:

Tipp 1 eines Lesers: Discover Care

Ich habe mit Begeisterung eure Schilderungen über das Updaten von VW Navis gelesen und auch befolgt. Mit Erfolg, vielen Dank. Doch eines habt ihr in den ganzen Hilfen nicht beschrieben.

Das einfachste ist doch das Discover Care von VW herunterzuladen.

Discover Care für Windows 

Discover Care für MAC

Vorteile:

  • Jedes Mal, wenn man das Programm öffnet geprüft wird, ob ein Update zur Verfügung steht
  • Geht mit allen MIB’s
  • Funktioniert sowohl bei Original VW SD-Karte als auch bei FREMDEN SD-Card (mit fremder SD-Karte allerdings nur bei Discover Pro)
  • Backupfunktion der alten Datei
  • Die Datei wird automatisch heruntergeladen und danach eine passende SD-Karte erstellt
  • Größe der SD-Karte ist nicht an die originale gebunden. Kann beliebig groß sein.
  • Entfall der Kopie der versteckten Dateien

Einziger Nachteil, den ich bisher festgestellt habe:

  • Der Server ist instabil und unterbricht oft den Download

Tipp 2: Sprachdateien löschen

Zu wenig Speicherplatz auf der VW Navi SD-Karte?

So hat es bei mir funktioniert / Golf 7 / BJ 2018 / Discover Media.

  1. Sicherheitskopie von der original VW Navi SD-Karte machen.
  2. Update auf dem eigenen Computer herunterladen.
  3. Update auf dem eigenen Computer mit dem Programm 7-Zip entpacken.
  4. Unnötige Sprachdateien in dem Update solange löschen, bis die Datengröße dem Speicherplatz auf der VW SD-Karte entspricht.
  5. Die Sprachdateien findet man unter: maps/00/sds/….
  6. Ich habe alle gelöscht, außer : AT,BE,CH,DE,GB,GI,IE,LI,LU,meta_info.
  7. Original VW SD-Karte als FAT-32 formatieren mit Zuordnungseinheit von 4.096 Bytes.
  8. Bearbeitetes Update vom eigenen Computer auf die VW SD-Karte kopieren.
  9. VW SD-Karte nun im Auto SD-Kartenslot einschieben, fertig.

Die Vorgehensweise hier ist, die Datenmenge des Updates so zu verkleinern, indem man nicht benötigte Dateien aus dem Update löscht, bis das Update auf der original VW SD-Karte passt.

Anmerkungen eines Lesers zu Tipp 2:

Hallo zusammen!

Der o. a. Tipp 2 hat mir geholfen. Gilt für Discover Media Gen. 2:

Vorab: Warum ich die Vollversion EU-AS 1730 aufspielen möchte:
Es ist die einzige Karte, die Deutschland und alle Anrainerstaaten beinhaltet.

•Update : 21.06.21 (ECE AS 2022)
•Dateiformat : 7-Zip
•Dateiname: DiscoverMedia2_EU_AS_1730_V14.7z (Bundle 1)
•Dateigröße: 15.400.155 KB (7z) > entpackt 15,2 GB, 16.331.464.704 Bytes
> passst nicht auf die VW-16-GB-SD-Card! (14,8 GB, 15.916.335.104 Bytes > ca. 401 MB zu groß!)

Lösung: Dateigröße verringern:

1: Auf dem Rechner einen neuen Ordner anlegen.
2.) Nicht benötigte Konfigurationsdateien dorthin verschieben (oder löschen):
X: maps > 00 > cfg > mapcfg – die Ordner SEAT und SKODA (ca. 70 MB)
2.) Nicht benötigte Sprachdateien (X: > maps > 00 > sds) verschieben:
Meine persönliche Präferenz: DE-Anrainerstaaten plus Italien:
Restordner: AT, BE, CH, CZ, DE, DK, FR, IT, LU, MC, NL, PL, VA
Neue Dateigröße: 14,7 GB bzw. 15.835.859.181 Bytes
Bei Reisen in ein anderes Land: Italien durch anderes Wunschland ersetzen!

FYI: Europäische Länder – Paket 1 – Namen und Größen der SDS-Ordner:

Albanien* (AL, 2,2 MB), Andorra (AD, 148 KB), Belgien (BE, 43,7 MB), Bosnien und Herzegowina* (BA, 2,4 MB), Bulgarien* (BG, 2,8 MB ), Dänemark (DK, 8,8 MB), Deutschland (DE, 147 MB), Estland* (EE, 16 KB), Finnland (FI, 17,4 MB), Frankreich (FR, 212 MB), Gibraltar (GI, 40 KB), Griechenland (GR, 7,72 MB), Irland (IE, 39,3 MB), Island (IS, 748 KB), Italien (IT, 100 MB), Kosovo* (XK 1,5 MB), Kroatien (HR), Lettland* (LV, 16 KB), Liechtenstein (LI, 136 KB), Litauen* (LT, 16 KB), Luxemburg (LU, 1,85 MB), Malta (MT, 20 KB), Mazedonien (Ehemalige Jugoslawische Republik)* (MK, 506 KB), Moldawien* (MD, 24 KB), Monaco (MC, 72 KB), Montenegro* (ME, 164 KB), Niederlande (NL, 23,9 MB), Norwegen (NO, 6,37 MB), Österreich (AT, 15,2 MB), Polen (PL, 29,5 MB), Portugal (PT, 44,8 MB), Rumänien* (RO, 6,23 MB), San Marino (SM, 148 KB), Schweden (SE, 28,4 MB), Schweiz (CH, 31,6 MB), Serbien* (RS, 4,9 MB), Slowakei (SK, 2,1 MB), Slowenien* (SI, 20 KB), Spanien (ES, 95,7 MB), Tschechien (CZ, 7,93 MB), Ukraine* (UA, 20,4 MB), Ungarn (HU, 5,66 MB), Vatikanstadt (VA, 32 KB), Vereinigtes Königreich (GB, 98,9 MB), Weißrussland* (BY, 4,42 MB), Zypern* (CY) – (* teilweise)

Schritt 1: Vorbereitung des VW Navi Updates am PC oder Mac:

Besorgen Sie sich vor dem Update (wenn Sie ein Discover Pro System aktualisieren wollen) bitte zunächst eine leere 32 GB Speicherkarte – wir empfehlen folgendes Modell:

Aktuell im Angebot
32 GB Speicherkarte für das VW Navi Update ...
Das Navi Update funktioniert mit dieser schnellen Speicherkarte einwandfrei und wir hatten damit bisher keinerlei Probleme. Ein weiterer Nutzen ist außerdem, dass Sie die Karte nach dem erfolgreichem Update auch weiterhin als z.B. USB-Stick-Ersatz oder für Ihre Kamera verwenden können!

Letzte Aktualisierung am 13.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Bitte überprüfen Sie bei jedem Ersatzteil immer noch einmal die spezifische Kompatibilität zu Ihrem Fahrzeug in der Kopfleiste im Shop!

Für die Discover Media Systeme müssen Sie die originale SD-Karte von VW nutzen oder eine solche nachkaufen:

Originale 32 GB Speicherkarte für das VW Navi Update ...
  • Original VW SD-Speicherkarte für Navigationssytem RNS315
  • 100% Volkswagen Original Zubehör
  • Version der Navigationsdaten: V12 | Geräteplattform AZ | Datenbankenstand: 0078 | Datenlieferant: HERE | Lizenzumfang: Nutzung für nur ein Navigationssystem
  • Lieferumfang: 1x SD-Karte | VW Teilenummern: 3AA051866BE // 3AA051866AT // 3AA051866AS // 3AA051866AM // 3AA051866AH
  • Achtung: Software und Datenträger sind nach Entsiegelung/Verwendung von der Rückgabe ausgeschlossen! ***

Letzte Aktualisierung am 8.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Bitte überprüfen Sie bei jedem Ersatzteil immer noch einmal die spezifische Kompatibilität zu Ihrem Fahrzeug in der Kopfleiste im Shop!

  1. Öffnen Sie bitte zunächst das Updateportal von VW und suchen Sie unter “Karten- & Software-Updates” Ihr VW Modell aus (z.B. Polo, Scirocco, Golf 7, Golf 8, Tiguan, Touareg, Sharan, Passat usw.).
  2. Wählen Sie nun unter “Download Kartenmaterial” das Update für Europäische Länder oder Außereuropäische Länder (Achtung: Meist liegt die Dateigröße bei > 20 GB, demnach kann der Download je nach Internetverbindung ein paar Stunden dauern. Den Fortschritt können Sie einfach über den Ladebalken Ihres Browsers verfolgen).
  3. Hinweis: Es kann sein, dass für Discover Pro und Media verschiedene Versionen (z.B. 2019 und 2020) zur Verfügung stehen. Lassen Sie sich hiervon nicht beirren, das liegt einfach daran, dass VW manchmal Updates für einzelne Navigationssysteme “einschiebt” und daher nicht alle Versionen immer deckungsgleich sind.
  4. Klicken Sie jetzt auf “Herunterladen”, um den Download durchzuführen.
  5. Achtung: Bitte unbedingt darauf achten wie bzw. wohin die Datei entpackt wird -> Einzelne drei Dateien (2 Ordner Mib1 & Mib 2 + eine Textdatei) direkt auf das Hauptverzeichnis der SD-Karte kopieren, damit das Navigationssystem diese auch erkennt! Verwenden Sie zum Entpacken bitte eine der oben empfohlenen Programme (7Zip oder WinRAR).
  6. Beim Discover Media kann es sein, dass lediglich ein einzelner Ordner (entgegen Schritt 5) auf die SD-Karte geladen werden muss.
  7. Achtung: Vor dem Entpacken bitte Speicherkarte im Format “FAT32” formatieren, damit die VW Navigationssysteme auf das Dateisystem zugreifen können! Die Anleitungen dazu finden Sie hier für Windows und Mac.
  8. Weiter geht es nun mit der Anleitung der Schritte und der Fertigstellung des Navi Updates in Ihrem VW Fahrzeug!

Hinweis: Sollten Ihnen die eben beschriebenen Schritte zu kompliziert vorkommen oder nicht gelingen, so können Sie sich auch einfach eine bereits vorbereitete VW Speicherkarte kaufen, die Sie dann nur noch in Ihrem Golf, Passat, Touran, Tiguan oder anderem VW Modell bzw. an einem Seat beim Navi Update installieren müssen.

VW Speicherkarte mit vorinstalliertem Navi Update ...
Durch diese bereits vorbereitete SD-Karte sparen Sie sich die eben beschriebenen Schritte und können ohne PC / Mac oder technische Kniffe gleich mit der Nachrüstung in Ihrem Fahrzeug beginnen!

Letzte Aktualisierung am 11.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Bitte überprüfen Sie bei jedem Ersatzteil immer noch einmal die spezifische Kompatibilität zu Ihrem Fahrzeug in der Kopfleiste im Shop!

 

Helfen Sie, CarWiki zu erweitern!

CarWiki lebt von den Beiträgen der Leser & der Community! Können Sie selbst hilfreiche Anleitungen oder Erweiterungen rund um Ihr Fahrzeug beisteuern? Schreiben Sie einen Artikel und helfen Sie anderen Fahrern. Vielen Dank!

 

Schritt 2: Das VW Navi Update im Fahrzeug fertigstellen

Achtung: Schalten Sie bitte vor der Nachrüstung im Fahrzeug sonstige elektronische Verbraucher ab, um die Batterie zu schonen! Die folgenden Schritte sind für Discover Pro Navigationssysteme (dort kann die SD-Karte dann nach dem Update auch entfernt werden). Beim Discover Media stecken Sie die SD-Karte einfach in den Slot und schon sollte Ihr Navigationssystem einsatzbereit sein (siehe Foto unten).

  1. Schieben Sie zunächst die SD-Speicherkarte komplett in einen der beiden Slots des Navigationssystems im Handschuhfach auf der Beifahrerseite bis diese eingeklickt und eingerastet ist.
  2. Wählen Sie nun im Infotainment auf Ihrem Bildschirm den Reiter “Navigation” aus.
  3. Wählen Sie anschließend “Set-Up” und drücken auf “Versionsinformationen”. Nun erscheint das Feld “Aktualisierung (SD/USB)”, welchen Sie zum Installieren der Software benötigen -> Es erscheint oben im Screen “Das Software-Update wird gesucht…”. Dies kann einen Moment dauern.
  4. Sobald das System die neuen Daten gefunden hat, wählen Sie “Weiter”, jetzt werden die Daten eingelesen (“Die Software-Aktualisierung läuft…”) und es erscheint ein Ladebalken mit Prozent anzeige des Fortschritts. Wundern Sie sich bitte nicht, dies kann bis zu einer Stunde dauern.
  5. Hinweis: Wir empfehlen Ihnen, das Navi Update während einer langen Autofahrt laufen zu lassen, damit sich die Batterie nicht entlädt und der Download nicht abgebrochen wird. Jedoch keine Panik – sollte dies einmal vorkommen, das System merkt sich den Fortschritt und muss also dann nicht wieder von vorne beginnen.
  6. Ihr Entertainmentsystem wird von dem Update außerdem nicht beeinflusst, da die Aktualisierung im Hintergrund simultan erfolgt. Sie können demnach jederzeit Radio hören oder Musik von einer anderen Quelle abspielen.
  7. Sobald die Aktualisierung abgeschlossen ist (100% erreicht), erscheint auf dem Screen der Hinweis “Die Software-Aktualisierung ist beendet.” Bestätigen Sie diesen mit “OK”.
  8. Sie können nun zur Sicherheit noch mal kontrollieren, ob das Update erfolgreich war, indem Sie in der Navigation erneut auf “Set-Up” und “Versionsinformationen” klicken. Dort erscheint dann bei den jeweiligen Ländern “2020”.
  9. Schon haben Sie Ihr Navi auf den neuesten Stand gebracht und die Nachrüstung ist erledigt! 🙂

Tipp: Die SD-Karte kann beim VW Discover Pro Navigationssystem nach erfolgreichem Abschluss der Installation jederzeit entfernt werden, da die Daten bei diesen Systemen auf der Festplatte gespeichert sind.

Wichtige Anmerkungen & Erfahrungen unserer Leser

Sollten Sie gerade bei der Aktualisierung älterer Navigationssysteme (Composition Media – Discover Media” Generation 1) haben, schauen Sie sich diese tolle Anleitung unseres Lesers Frank an – darin finden Sie wichtige Details, die Ihnen bei der Aktualisierung helfen!

– Wichtig für die Leser / Hilfesuchenden ist der Download der korrekten Dateien für das jeweilige Gerät (siehe meine Probleme mit Fahrzeugauswahl und Baujahr etc.), leider ist die Größe der Datei erst bei Start des Downloads sichtbar > hier Hinweis an die Leser, lieber Google Chrome zu nutzen, da bei anderen Browsern oftmals der Download abbricht!
 
Zuvor sollte die originale im Fahrzeug befindliche SD-Karte am PC auf ihre Speicherkapazität geprüft werden, so weiß man, wie groß in etwa die herunterzuladende Datei sein müsste.
 
Die originale Karte kann dann wie in meinem Fall auch für die neuen Daten genutzt werden > vorher die alten Dateien vorsichtshalber als Backuplösung auf den PC kopieren > danach die Karte in FAT 32 mit der Größe der Zuordnungseinheiten von 4096 Bytes! formatieren (am besten das Häkchen bei “Schnellformatierung” entfernen. Die Formatierung dauert dadurch zwar ein paar Minuten, aber so wird sichergestellt, dass auch wirklich keine Reste der alten Dateien zurückbleiben).
 
– Nach erfolgreichem Download sollte die zip.Datei besser nicht direkt auf die SD entpackt werden, sondern vielmehr in einen zuvor neu erstellten, leeren Ordner > hier der Hinweis an die Leser, dass der Entpackvorgang je nach Größe der Datei mehrere Minuten dauern kann.
So hat man nach erfolgreichem Entpacken dann die Möglichkeit, den enthaltenen Dateiordner dahin gehend zu prüfen, ob darin Dateien vorhanden sind und weiß somit, dass der Download korrekt funktioniert hat. Nach dem Entpacken mussten dann 1x Dateiordner “markets” und 1x “DBInfo.txt” vorhanden sein.
 
– Jetzt nur noch “markets” und “DBInfo.txt” kopieren und auf der SD “einfügen” > hier der Hinweis an die Leser, dass dieser Vorgang je nach Größe der Dateien auch mehrere Minuten dauern kann (bei mir mit 7,3 GB ca. 8-9 Min. – beim Skoda-Columbus-Update mit ca. 26 GB waren es ca. 15 Min. für den Kopiervorgang).
Danach wie von euch schon beschrieben, die SD “sicher” auswerfen/entfernen und auf “Lock” stellen.
 
– Dann zum Fahrzeug, (Zündung noch nicht einschalten!!!)… SD in den Slot 1 einstecken und fertig. Dann sollte das Navi automatisch beim nächsten Einschalten die aktuellen Daten haben und ist sofort einsatzbereit.

 

Im kleinen Discover Media Navi wird die SD-Karte eingesteckt und schon ist das System aktuell – © Bild: CarWiki Leser Frank

Videoanleitung: Das Navi Update an allen neueren VW Fahrzeugen

Micha Gengenbach

Leiter Recherche / Content

Weitere Ratgeber zu VW Fahrzeugen

 

76 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Hallo Carwiki-Team
    Ergänzend zu meiner Anleitung für das DiscoverMedia Generation 1 wollte ich euch nur kurz mitteilen, dass die Anleitung auch 1-zu-1 für das DiscoverMedia Generation 2 übernommen werden kann.
    Haben gerade bei einem VW Tiguan Modelljahr 2016/2017 ebenfalls auf die gleiche Weise das Navi erfolgreich aktualisiert. Hier ebenfalls unter Verwendung der ORIGINALEN VW-Navi-SD-Karte.

    Noch eine kurze Anmerkung zu dem Beitrag eures Leser’s Ernst P.:
    Ich weiß zwar nicht wie er das gemacht hat, aber ICH für meinen Teil konnte auf MEINEN BEIDEN VW-SD-Karten, die ich für den Golf und den Tiguan für die Updates benutzt habe KEINE “versteckten VW-Dateien” finden (wie oben schon beschrieben, habe ich aber auch das Häckchen bei “Schnellformatierung” entfernt und erst dann die Karten Formatiert). Die einzigen Dateien, die nach der Formatierung noch auf der Karte waren, sind REINE SYSTEMDATEIEN, welche Windows benötigt, um mit der Karte korrekt arbeiten zu können.
    Diese Dateien sind aber auch erst sichtbar, wenn mann Windows explizit so einstellt, dass einerseits “versteckte Dateien” und andererseits “Systemdateien” angezeigt werden sollen.

    Alles in Allem ist die Sache mit diesen versteckten Dateien von Ernst P. für MICH PERSÖNLICH eher verwirrend als besonders hilfreich.

    Liebe Grüße
    Frank

    Antworten
    • Hallo Frank, vielen Dank für diese hilfreichen Infos und dein Feedback! Wir werden uns in einigen Tagen nochmal an den Artikel setzen und ihn etwas ausdünnen 🙂

      LG Markus

      Antworten
    • Ich mich diesem Kommentar nur anschliessen. Die Informationen sind wenig hilfreich bis nicht korrerkt. Den Ordner “System Volume Information” hat nicht VW auf der SD Karte angelegt, sondern der PC des Lesers Enst P., als er die SD Karte mit seinem (offenbar Windows-) PC gelesen hat. Mountet man die Karte auf einem Mac oder Linux, entsteht kein Ordner dieses Namens. Ein wenig Recherche im Internet zeigt auch den wahren Sinn dieses Ordners, der im übrigen auch keine Information zur Größer der Karte enthält. Wenn man wissen will, wie VW seine eigenen Karten quasi verdongelt, hilft ein Blich in der Spezifikation von SD Karten der Hersteller Vereinigung SD Card Association. Es gibt übirgens diverse Hersteller, welche bei Annahme entsprechender Mengen, jedem ermöglichen Karten so zu branden, wie VW es tut. Kurzum, muß ich leider sagen, der Kommentar von Hr. Ernst P. ist wenig bis gar nicht korrekt. Bitte macht Eure Ankündigung wahr, die Ausführungen zu überarbeiten, besser gleich zu löschen.

      Antworten
      • Hallo Axel,
        wir haben die “Anleitung” von Ernst P. entfernt – danke für deine ausführliche Recherche und deine Erklärungen.
        Liebe Grüße und allzeit gute Fahrt
        Matthias

        Antworten
  • Nachtrag:
    Der einzige Unterschied zwischen GENERATION 1 und GENERATION 2:
    Nach erfolgreichem Downlaod für Gen. 2 ist NUR der Ordner “maps” vorhanden!
    Bei Gen. 1 sind es ja im Vergleich dazu 2 Datein ( „markets“ und „DBInfo.txt“).

    Gruß Frank

    Antworten
  • Hallo Markus,
    ist es richtig, dass VW nicht mehr die Update-Datei für Generation1 anbietet. Über die VW offizielle Seite kann man nur die Datei für Generation2 herunterlanden. Wo kann ich die aktuelle Version herunterlanden. Ich habe momentan die Version 2017.
    Danke und Gruß
    Jannis

    Antworten
    • Hallo Jannis,

      wir gehen mal auf die Suche – in einigen Foren hatten diverse User schon einmal ältere Dateien auf einem Hoster wie Google Drive oder Dropbox hochgeladen. Sollten wir etwas finden, posten wir den Link hier herein.

      LG
      Markus

      Antworten
  • Also ich habe gerade mal für den Golf Variant (Bj. ab 2015) meiner Frau mit dem Discover Media Generation 1 bei VW nachgeschaut und dort steht eine mittlerweile aktuelle (23.11.2020) Datei zum Download zur Verfügung…

    https://webspecial.volkswagen.de/vwinfotainment/ch/de/index/downloads/maps-download#/?car=c4286ee3-f940-4d13-b6d3-7aab1cb2de30&navi=19e5c80f-ca98-4776-8981-3aee228c0e5a

    Grüße Frank

    Antworten
    • Lieber Frank, vielen Dank für die Info und den Link! Das hilft sicherlich vielen Lesern mit Discover Media Gen. 1 weiter!
      Liebe Grüße
      Markus von CarWiki

      Antworten
  • Die Anleitung bzgl. der versteckten Systemdateien, die man nur kopieren müsste, um jede SD-Karte als Navigationsspeicher zu verwenden, ist – leider, leider – Blödsinn. Das sieht man schon daran, dass diese Dateien bei jeder Formatierung neu erzeugt werden, und zwar mit komplett anderem Inhalt. Zudem sind das Windows-Dateien und Nutzer jedes anderen Betriebssystems können ebenfalls Kartenupdates auf ihre Originalkarte spielen.

    Das Navigationssystem von VW interessiert sich für den Ordner und die Dateien darin nicht im Geringsten. Ich wünschte, es wäre so einfach, aber das ist es nicht. Es ist ohne spezielle Karten und besondere technische Kenntnisse nicht möglich, Fremdkarten zu verwenden. Ich würde die lahme Karte auch gerne austauschen. Das Entpacken der 14 GB (mit USB 2.0-Lesegerät) auf die Originalkarte hat 1,5 h gedauert, auf meine schnelle nur 15 Minuten.

    Antworten
    • Hallo Marcus,
      da pflichten wir dir – inzwischen – in allen Punkten bei.
      Liebe Grüße und danke für dein Feedback
      Dein Namensvetter mit “k”

      Antworten
  • Habe die neueste Version Nov2020 (DiscoverMedia2_EU-AS_1520_V13.7z) für Tiguan 2019 mit upgedatet . Leider geht das nur mit der Originalkarte . Die oben beschriebene Transcend 32 GB wird zwar erkannt aber die Daten können nicht gelesen werden . Habe einfach die werksseitige Karte neu formatiert und die Daten ins Root exportiert . Wurde auf Anhieb gefunden – geprüft und nach 20sec. war das System ready to use. ( Empfehle aus Sicherheitsgründen vorher ein Backup !!) .

    Antworten
    • Hallo Herr Romeikat,

      vielen Dank für die wichtigen Infos – beim Discover Media haben wir ohne Originalkarte auch noch keine Möglichkeit zum Update gefunden.

      Beste Grüße – bleiben Sie gesund!

      Markus von CarWiki

      Antworten
  • Ihr solltet das Märchen, das Ernst P. da erzählt, von eurer Seite runter nehmen. Die Story mit den versteckten Dateien, über die man u. a. die Größe der Karte ändern kann, ist leider völliger Quatsch.

    Antworten
    • Hallo Horst,
      danke für den Input – wir werden das nochmal genau prüfen.
      Liebe Grüße und allzeit gute Fahrt
      Markus

      Antworten
  • Hallo,
    ich stelle an vielen Stellen fest, das die Software für Discover Media falsche Fahrdaten auf dem Display anzeigt. Wo und wie kann man diese Fehler melden?

    Antworten
  • Hallo CarWiki-Team,

    also ich habe einen VW Golf VII von Anfang 2017, verbaut ist das Discover Pro Media V2 nehme ich an (das größere mit den ganz flachen Display und nur 2 runde Knöpfe). Das Kartenmaterial ist von 2016. Die Versionsinformationen sind wie folgt:
    3G0919866AQ
    0730
    ECE1 2017
    SHIELD: SHIELD 2016-03 (build 020)

    Habe mir das Europa Bundle 1 gezogen von Updated: 2020/11/23. Die zip. zunächst mit /-zip auf Festplate entpackt, dann auf SD-Karte geschoben. Bei der Formatierung die Schnellformatierung verwenden. glaube nicht, dass das was ausmacht.
    Habe eine 64GB SD-Karte von SanDisk auf 31,9 GB “verkleinert” und mit FAT32 formatiert. Jetzt einfach den Ordner maps drauf spielen und wieder probieren. Leider sagt das Navi nach einer Schnellformatierung folgende Fehlermeldung:

    Software-Aktualisierung:
    Fehler: Keine Daten verfügbar. Bitte legen Sie eine Quelle mit Daten zur Softwareaktualisierung ein oder prüfen Sie die Quelle.

    Ich werde es nochmal versuche mit einer langsamen Formatierung. Es gibt aber keine versteckte Dateien o. ä., weder auf der orig. VW Maps SD-Karte, noch versteckte Icons in dem heruntergeladetem Kartenmaterial.

    Was kann man noch tun, was mache ich falsch?

    Viele Grüße,
    Andreas

    Antworten
  • Hallo CarWiki-Team,

    zu meinen vorherigen Post eine Ergänzung. auf der Homepage von VW ist auch eine Bedienungsanleitung (leider nur auf englisch) wie man die Karten updatet, siehe hier:
    https://app-connect.volkswagen.com/mapupdates/manuals/Discover_Media_MIB_Gen.2_June_2020_EN.pdf

    Außer dass man die SD-Karten immer mit “Jetzt entfernen” klick auswirft, nichts Weltbewegendes. Da steht auch nichts drin, dass man keine andere SD-Karte nehmen kann.

    Soweit, so gut. Ich melde mich nochmal wenn ich es wieder versucht und hoffentlich geschafft habe.

    Antworten
  • Hallo,
    musste bei meiner Standard SD Karte Sandisk keine CID Änderungen vornehmen oder angepasste bestellen….wie dies oft in anderen Foren beschrieben wird

    hab lt. Dieser Anleitung von Carwiki VW Navi Update | Discover Pro & Media
    meine Sandisk 32GB Karte mit der versteckten 2. Datei “WPSettings.dat” von Ordner „System Volume Information” meiner originalen 16GB VW SD Karte ausgetauscht und die neue Navi Database V14 1730 auf die 32GB Karte geladen. Dann ins VW Discovery Media Gen.2 und Navi startet ohne Probleme.

    Damit diese Datei in Windows 10 angezeigt wird unter Optionen Geschützte Datei ausblenden deaktivieren.
    1. VolumeIdentiferGrid -> diese nicht verändern dort ist die Speichergröße abgespeichert….
    2. Datei = WPSettings , Größe 12 Bytes , Inhalt 5NC -> wird mit der Datei von originaler VW Karte ausgetauscht….. Achtung Datei kann nicht unbenannt werden, sondern nur überschrieben ….

    wie gesagt hab dies bei mir ausgetauscht und VW Navi hat die Sandisk Karte mit maps akzeptiert,…..auch das die neue Karte 32 GB hat und die originale nur 16 GB.

    hoffe es hilft euch …
    Möchte mich auch bei euch bedanken weil ohne eure Info zu SD Karten hätte ich auch wahrscheinlich auch die teuren Originalen Karten gekauft…..

    Antworten
  • Hallo,
    Ausgangslage bei mir genau die gleiche wie bei Chris:
    Discovery Media Gen.2, 16 GB VW Karte, auf die das neueste Update leider nicht passt. (V14 1730)
    32 GB Karte genau wie bei Chris mit der WP-SettingsDatei der VW-Karte probiert, leider wird die 32er San Disk Extreme nicht akzeptiert.

    Gruß
    Eric

    Antworten
    • Hallo Eric,
      wir werden das mit der WP-Settings Datei in 2 Wochen genau testen und einen Erfahrungsbericht schreiben – Stichwort: Navi Update, 16GB SD Karte zu klein!
      Schau dann einfach nochmal rein, wenn du magst!
      Liebe Grüße
      Markus

      Antworten
    • Es wäre wirklich schön, wenn das so funktionieren würde. Tut es aber nicht und ist ledier völliger Unsinn. Ich würde auch darum bitten, dass der Inhalt (Ernst P.) hier auf dieser Seite entfernt wird.

      Die richtige Alternative ist allerdings auch blöd. Ich bin zum Freundlichen gefahren. Eine Original-VW-SD-Card mit 32GB kostet 120€! Und die darauf gespeicherten Navidaten sind uralt.
      Nicht nur, dass man 120€ ausgeben muss. Nein. Man muss anschließend alles auf der Karte löschen, die 16,32GB große V14 -Datei runterladen und drauf kopieren.
      Servicewüste Deutschland + Abzocke.
      Das ist echt Mist.

      Antworten
      • Hallo Philip, wir haben einen Hinweis über den Part von Ernst P. eingefügt und werden das weiter beobachten. Vielen Dank für deine Preisangaben – das arbeiten wir kommende Woche in den Artikel ein! LG

        Antworten
  • Hallo zusammen,
    mich würde interessieren wie der Befehl:

    attrib -s -h /s /d *.*

    wieder rückgängig gemacht werden kann.

    Es reicht nicht, – = löschen durch + = setzen, zu ersetzen. Denn dadurch werden beide Ordner “Maps” und “System Volume Information” ausgeblendet.

    Viele Grüße
    Peter

    Antworten
  • neu Update VW Navi 2021 ist Dateigrösse für ganze Europa 15.2 GB , aber original VW Navi SD Karte hat nur 14.8 GB frei Platz !!! Was kann ich machen ? lg

    Antworten
  • Habe versucht das Problem über den Autohändler meines Vertrauens zu beheben aber leider scheinen Ihm die Hände gebunden zu sein.
    Aktuell kostet eine Original SD Karte 32 GB wohl 135 €

    Antworten
  • Hallo zusammen,
    ich habe es wie folgt geschafft, das “1730-V14”-Update auf die Original VW-Karte zu bekommen (es ist zwar nur um mehrere Hundert MB zu groß, aber doch eben zu groß):
    Ich habe folgende Daten NICHT auf die Karte übertragen:
    – unter “maps/00/cfg/mapcfg/” die Verzeichnisse und .cfg-Dateien für SEAT und SKODA (da ich einen VW habe)
    – Und unter “maps/sds/” habe ich nur die Verzeichnisse einiger ausgewählter Sprachen/Länder (DE, FR, NL ,…) übertragen. Ob das in den anderen Ländern evtl. zu Fehlern führt, habe ich mangels Fahrten dorthin bisher nicht testen können.
    Vielleicht hilft Euch das weiter. Beim nächsten Update wird auch das aber wohl nicht mehr reichen …

    Antworten
  • Zu wenig Speicherplatz auf der VW Navi SD Karte ?
    So hat es bei mir funktioniert / Golf 7 / BJ 2018 / Discover Media.

    1. Sicherheitskopie von der original VW Navi SD Karte machen.

    2. Update auf dem eigenen Computer herunterladen.

    3. Update auf dem eigenen Computer mit dem Programm 7-Zip entpacken.

    4. Unnötige Sprachdateien in dem Update solange löschen bis die Datengröße dem Speicherplatz auf der VW SD Karte entspricht.

    Die Sprachdateien findet man unter: maps/00/sds/….

    Ich habe alle gelöscht, außer : AT,BE,CH,DE,GB,GI,IE,LI,LU,meta_info.

    5. Original VW SD Karte als FAT-32 formatieren mit Zuordnungseinheit von 4.096 Bytes.

    6. Bearbeitetes Update vom eigenen Computer auf die VW SD Karte kopieren.

    7. VW SD Karte nun im Auto SD Kartenslot einschieben , fertig.

    Die Vorgehensweise hier ist, die Datenmenge des Updates so zu verkleinern, indem man nicht benötigte Dateien aus dem Update löscht, bis das Update auf der original VW SD Karte passt.

    Antworten
  • Ich habe alles versucht, Speicherkarte SanDisk extreme und Ultra jeweils 32GB, auch die WP-Datei kopiert, aber leider alles ohne Erfolg.
    Anscheinend steckt der Teufel im Detail.

    Antworten
    • Also ich habe viel probiert um mein Discover Media 2.gen aus meinem Passat aus 2017 zu aktualisieren ohne Erfolg. Die SD Karte aus dem Fzg. ist zu klein also habe ich mir eine neue besorgt ohne zu wissen dass VW auf ihre Karten eine CID bespielt, sodass nur eben diese erkannt werden, aus diesem Grund kann ich es mir nicht vorstellen wie das mit dem Discover Care bei einem Discover Media funktionieren soll?? Das ist ja lediglich eine Installationshilfe generiert ja aber keine CID auf die fremde SD Karte. Bei einem Disc. Pro funktioniert das mit Sicherheit da dafür ja die Karte auf die Festplatte des Fzg. kopiert werden muss.

      Könnt ihr das richtig stellen oder mich korrigieren.

      Vielen Dank!

      Antworten
      • Hallo Robert,
        du bist einer der vielen Leser, die das jetzt so bestätigen – wir haben oben mehrfach den Hinweis hinzugefügt, dass die fremde SD-Karte nur bei Discover Pro zum Kopieren verwendet werden kann und einen Link zu einer originalen VW SD eingebunden.
        Liebe Grüße

        Antworten
  • Habe es wie Chris mit der 32 GB Karte probiert. Funktioniert aber nicht. Gibt´s schon neue Infos bzw.
    Verfahrensweise?

    Antworten
    • Hallo – wir haben gerade den Artikel aktualisiert! Versuch mal die Schritte zum Discover Care (oben im Artikel unter “SD Karte zu klein”).
      LG

      Antworten
  • Habs mehrmals probiert. Immer Meldung das ein Fehler mit der Prüfsumme auftritt.

    Antworten
  • Ich habe gestern bei meinem Golf 7 aus 2016 mit einem Discovery Media MIB2 das Update nach der Anleitung von VW erfolgreich durchgeführt: 7Zip installiert. Ordner „VW Kartenupdate“ mit drei Unterordnern „Download VW“, „Karte neu entpackt“ und „Sicherung Karte alt“ erstellt. Auf die Downloadseite von VW und das passende Kartenpaket gewählt (bei mir Nr. 4). In den Ordner „Download VW“ downgeloadet. Mit 7 Zip entpackt in den Ordner „Karte neu entpackt“. Größe ca. 8,9 GB. Dann ins Auto und die Karte korrekt ausgeworfen: Menu, Setup, Medium auswerfen. Karte entnommen und in den Rechner gesteckt. Den kompletten Inhalt (Ordner „media“) in den Ordner „Sicherung Karte alt“ kopiert, dauert ca. 15 Minuten. Dann SD-Karte entnommen, Schieber „Lock“ entsichert und wieder in den Rechner. Die Originalkarte hatte bei mir übrigens 16 GB, VW weist auf der Downloadseite darauf hin, dass Gesamteuropa eine 32 GB-Karte benötigt. Deshalb das Teilpaket 4. Anschließend den Ordner „media“ auf der SD-Karte löschen: Ordner mit der rechten Maustaste und Shift markieren, löschen. Formatieren ist nicht nötig, und war mir zu riskant. Das dauert ca. 10 Minuten. Danach den Inhalt des Ordners „Karte neu entpackt“ (ist natürlich ebenfalls ein Ordner „media“ auf die jetzt leere SD-Karte draufkopiert, dauert ca. 15 Minuten. Anschließend die SD-Karte sicher auswerfen und mit dem Lock-Schieber sichern. Zum Auto und bei ausgeschalteter Zündung die Karte in den SD-Slot 1 einschieben, bis sie einrastet. Dann das Discovery einschalten und auf „Navi“. Ich hatte plötzlich Puls, als „Navigationsdaten werden überprüft“ für ca. 10 Minuten angezeigt wurde. Ich habe die Karte wieder sicher entfernt, und wieder eingeschoben. Da wurde die Karte plötzlich als nicht lesbar angezeigt… entfernt, beim dritten Versuch wurde sofort angezeigt: „SD Slot 1 enthält die Navigationsdatenbank“. Da wusste ich, ich hatte es geschafft. Nach ca. 10 Sekunden wurde das Navi korrekt angezeigt. Nun passt alles, und das für lau 🙂

    Antworten
  • Hallo,
    ich habe hier einen anderen Weg eingeschlagen. Was mir aber nichts gebracht hat.
    Ich habe die Originale SD 16GB auf eine neue SD 16GB geklont, das hat geklappt, aber im Auto wird sie nicht gelesen. Beim Klonen wurde mir angezeigt das der Speicher der Originalen größer ist, als die von mir. Daran wird es wohl gelegen haben (VW indirekter Schlüssel), dass sie nicht gelesen wird.
    Ich habe ein 2020’er Model.
    MfG
    Matti

    Antworten
  • Vielen Dank,

    für die vielen Tips.
    Bei meinem 2014er Golf 7 und dem Discover Pro (gen 1) hat bisher nichts funktioniert.
    Ich habe vor einem Jahr schon mal ein Update gemacht, aber dieses hier will nicht.

    Irgendwie kommen da ein paar Fragen auf. Es kann passieren, dass man ein fehlerhaftes Update rausbringt, dass für die 32GB Speicherkarten zu groß ist. Aber es Monate lang online zu halten? Dafür fehlt mir das Verständnis.
    Da hat man ein Auto, das nahezu alleine einparken kann aber das Auto kann nur 32GB Karten lesen.
    Mein alter DVD Player von Aldi aus den 2000er schafft größere Karten und dem ist es auch egal, in welchem Fat32 Format das die Karten formatiert sind.
    Irgendwie ist das Problem hausgemacht und ich habe die Vermutung, dass VW gar nicht möchte, dass jeder seine Updates selber machen kann.

    Mal davon abgesehen, dass Discover Care das Karten Material auch nicht auf die Karten bekommt (Speicher zu klein), finde ich es interessant, dass VW das Tool in Ihrer eigenen Anleitung gar nicht erwähnt.
    Ich bin gespannt, ob hier noch weitere gute Lösungsansätze kommen 😉

    Antworten
    • Hallo Klaus,
      das Ganze ist in der Tat sehr ärgerlich… Wir bleiben auch dran und hoffen, dass sich ggf. etwas ändert.
      Liebe Grüße
      Markus

      Antworten
  • Ich habe jetzt eine Karte gefunden, bei der ich alles per Drag and Drop draufschieben konnte ohne Fehlermeldung, dass die Karte zu klein ist. Sie wurde auch promp vom Auto erkannt, als Karten Update 2021/2022. Habe noch etwa 15 Min ausgemacht und habe das Auto verlassen. Ich war erstaunt, dass das Updaten nicht abgebrochen wurde, sondern selbst bei verschlossenem Auto fortgesetzt wurde.
    Genutzt habe ich die vom Discover Care runtergeladene Datei P192_N60S5MIBH3_EU_NT. Entpackt mit 7Zip. Auf der Homepage von VW gab es nur folgende Datei P97_N60S5MIBH3_ROW_NT

    Antworten
  • Klar, es war eine Samsung EVO 32 GB (rot/weiß). Diese hier
    https://www.amazon.de/gp/product/B06XFSZGCC

    Antworten
  • Hallo zusammen!
    Der o. a. Tipp 2 hat mir geholfen. Gilt für Discover Media Gen. 2:
    Vorab: Warum ich die Vollversion EU-AS 1730 aufspielen möchte:
    Es ist die einzige Karte, die Deutschland und alle Anrainerstaaten beinhaltet.

    •Update : 21.06.21 (ECE AS 2022)
    •Dateiformat : 7-Zip
    •Dateiname: DiscoverMedia2_EU_AS_1730_V14.7z (Bundle 1)
    •Dateigröße: 15.400.155 KB (7z) > entpackt 15,2 GB, 16.331.464.704 Bytes
    > passst nicht auf die VW-16-GB-SD-Card! (14,8 GB, 15.916.335.104 Bytes > ca. 401 MB zu groß!)

    Lösung: Dateigröße verringern:
    1: Auf dem Rechner einen neuen Ordner anlegen.
    2.) Nicht benötigte Konfigurationsdateien dorthin verschieben (oder löschen):
    X: maps > 00 > cfg > mapcfg – die Ordner SEAT und SKODA (ca. 70 MB)
    2.) Nicht benötigte Sprachdateien (X: > maps > 00 > sds) verschieben:
    Meine persönliche Präferenz: DE-Anrainerstaaten plus Italien:
    Restordner: AT, BE, CH, CZ, DE, DK, FR, IT, LU, MC, NL, PL, VA
    Neue Dateigröße: 14,7 GB bzw. 15.835.859.181 Bytes
    Bei Reisen in ein anderes Land: Italien durch anderes Wunschland ersetzen!

    FYI: Europäische Länder – Paket 1 – Namen und Größen der SDS-Ordner:
    Albanien* (AL, 2,2 MB), Andorra (AD, 148 KB), Belgien (BE, 43,7 MB), Bosnien und Herzegowina* (BA, 2,4 MB), Bulgarien* (BG, 2,8 MB ), Dänemark (DK, 8,8 MB), Deutschland (DE, 147 MB), Estland* (EE, 16 KB), Finnland (FI, 17,4 MB), Frankreich (FR, 212 MB), Gibraltar (GI, 40 KB), Griechenland (GR, 7,72 MB), Irland (IE, 39,3 MB), Island (IS, 748 KB), Italien (IT, 100 MB), Kosovo* (XK 1,5 MB), Kroatien (HR), Lettland* (LV, 16 KB), Liechtenstein (LI, 136 KB), Litauen* (LT, 16 KB), Luxemburg (LU, 1,85 MB), Malta (MT, 20 KB), Mazedonien (Ehemalige Jugoslawische Republik)* (MK, 506 KB), Moldawien* (MD, 24 KB), Monaco (MC, 72 KB), Montenegro* (ME, 164 KB), Niederlande (NL, 23,9 MB), Norwegen (NO, 6,37 MB), Österreich (AT, 15,2 MB), Polen (PL, 29,5 MB), Portugal (PT, 44,8 MB), Rumänien* (RO, 6,23 MB), San Marino (SM, 148 KB), Schweden (SE, 28,4 MB), Schweiz (CH, 31,6 MB), Serbien* (RS, 4,9 MB), Slowakei (SK, 2,1 MB), Slowenien* (SI, 20 KB), Spanien (ES, 95,7 MB), Tschechien (CZ, 7,93 MB), Ukraine* (UA, 20,4 MB), Ungarn (HU, 5,66 MB), Vatikanstadt (VA, 32 KB), Vereinigtes Königreich (GB, 98,9 MB), Weißrussland* (BY, 4,42 MB), Zypern* (CY) – (* teilweise)

    Antworten
    • Hallo Heinz, vielen Dank für diese ausführliche Hilfe! Beste Grüße
      Peter

      Antworten
    • Vielen Dank abermals! Wir werden das im Artikel einbinden, wenn es für dich okay ist!
      LG

      Antworten
    • Nachtrag zum Update 2023:
      Der neue Datensatz ECE_AS 2023 steht seit einigen Tagen zum Download bei VW zur Verfügung:

      https://www.volkswagen.de/de/besitzer-und-nutzer/myvolkswagen/navigation-map-update.html

      Die Datei DiscoverMedia2_EU_AS_1910_V16.7z ist nochmals größer als die V15 und V14 geworden. Um sie auf eine 16 GB VW-SD-Card zu bekommen, müssen noch mehr Ordner gelöscht werden, aber dann geht’s:

      1.) im Ordner maps > 00 > sds bis auf den Ordner DE und die Datei meta_info.db alle anderen Ordner entfernen

      2.) im Ordner maps > 00 > cfg > mapcfg mindestens einen der drei Ordner VW, SKODA, SEAT entfernen. Ich habe den Ordner SEAT enfernt, da ich die Karten sowohl für einen VW als auch einen SKODA brauche.

      Dann bleiben auf der VW-SD-Card gerade noch  776 KB frei. Knapp, aber es funktioniert.

      MfG

      Antworten
  • Hallo, ich habe es wie o.a. mit Tip 1 Discover Care und einer 32er Fremd-SD und kpl. Europa versucht. Download hat noch funktioniert. Die Installation wurde nach 80% mit der Fehlermeldung “Arbeitsspeicher zu gering” ??? abgebrochen. Entpacken über WinRar direkt über den Computer hat funktioniert. Dateien auf die neue SD Karte kopiert. Selbe Ordner und Anordnung wie bei der 16er originalen Karte. Wird allerdinggs vom Discover Media 2 nicht erkannt. Hat also leider nicht funktioniert.

    Antworten
  • Hallo, ich versuche gerade mit DiscoverCare ein Update für Systeme ohne VW SD-Karte durchzuführen.
    Ich habe Discover Media Gen 2
    Allerdings soll ich nur entweder Europa1 oder Europa2 auswählen.
    Das eine ist 6,9 GB groß – Westeuropa
    Das andere 6,4 – Skandinavien, Russland usw
    Europa3 gibt es auch 5,6 GB – Deutschland, Schweiz, Österreich usw
    Ich hätte aber gerne alle drei Regionen auf der Karte. Wieso wird das nicht angeboten, wenn ich schon meine eigene Karte nehmen darf? Und wieso sagt mir das Programm daß ich ausgerechnet nicht Deutschland aussuchen kann? Habe ich da einen Denkfehler, oder kann ich alle drei Regionen hintereinander laden?

    Antworten
    • Normalerweise solltest du mit DiscoverCare alles laden können (ggf. wirklich hintereinander). Halt uns bitte auch auf dem Laufenden, ob es geklappt hat – wir kommen diese Woche nicht mehr dazu, es selbst zu testen.
      Liebe Grüße
      Alex

      Antworten
  • Hallo Uwe,
    das Discover Media Gen. 2 gehört zu den Systemen, die zur Navigation eine VW-SD-Karte mit Kartenmaterial benötigen.

    Allgemein:
    1.) Damit das Gerät die SD-Karte überhaupt erkennen kann, muss sie in FAT32 mit einer Clustergröße von 4k formatiert sein.
    2.) Damit das Gerät die SD-Karte akzeptiert, muss zusätzlich eine bestimmte CID (vergleichbar einer Serialnummer) vorhanden sein, die man (normalerweise) nicht ändern kann. Diese Nummer befindet sich im geschützten Speicherbereich der Karte und kann mit einem USB-Kartenleser noch nicht einmal ausgelesen werden. FYI: SD steht übrigens für Secure Digital und beinhaltet eine digitale Rechteverwaltung (DRM).
    3.) Die Sprachdateien im Ordner maps > 00 > sds werden angeblich nur für die Sprachbedienung und nicht für die Navigation benötigt (Quelle: Touran24). Wer Ziele auf diese Weise eingeben möchte, sollte sich seine Sprache bewahren und die restlichen Ordner (außer der Datei meta_info.db) löschen. Dann passt die große ECE AS 2022 auch auf die 16 GB-Karte.
    VG Heinz_D

    Antworten
  • Hallo Heinz,

    deine Lösung klappt nicht mehr für das “Europe – Bundle 1” von 29.11.2021 für Discover Media Gen 2. D.h. nach Löschung aller Sprachdateien außer DE und die beiden Ordner SEAT und SKODA passt die Daten trotzdem nicht auf der originalen 16GB VW-SD-Karte.

    Ich musste das Bundle 5 nehmen. Schade…

    Antworten
  • Das Update mit Discover Care für P195_N60S5MIBH3_EU_NT funktioniert mit der empfohlenen Transcend 32GB Karte leider nicht. Beim erstellen der SD Karte wird bei 99% abgebrochen mit einem Kopierfehler. Es fehlen ca. 34MB Speicher auf der Karte. Der Ordner Truffles im Ordner Mib2 ist nicht vollständig. Was kann man machen? Ein formatieren in FAT32 ist zwar möglich aber nicht mit 4096MB unter Windows 10.

    Antworten
    • Hallo Gerd, ich habe GENAU dasselbe Problem mit P195_N60S5MIBH3_EU_NT und der Transcend 32GB Karte bei meinem Discover Pro Passat MJ 2016.
      Leider finde ich die oben beschriebenen Sprachdateien nicht, die Ordnerstruktur maps/00/sds/ ist nicht vorhanden.
      Wie heißen genau die Sprachdateien und wie lautet der Pfad für Discover Pro?

      Antworten
      • Update: Ich habe mir eine 64GB Karte geholt, mit dem Programm DiscoverCare bekomme ich trotz genügend Speicherplatz die Meldung:
        2022-01-18T16:22:00 [ERROR][General] 7z: can not create directory: E:/Mib1/SpeechResVDE/EU_Albania/0/default
        2022-01-18T16:22:00 [ERROR][Download Manager] Installation failed: EXTRACTOR_RESULT_FILEORFOLDER_ERROR
        Wenn ich die Daten normal auf die SD kopiere (exfat Formatierung in kleinster Einheit, fat32 nicht verfügbar) zeigt er im Auto zwar “update sd gefunden” an aber lässt sich nicht installieren (keine lesbaren Daten).
        Ich verzweifle hier langsam :/

        Antworten
        • Das liegt daran weil esfat das falsche format ist und das programm damit nicht umgehen kann, ich verstehe auch nicht wieso das Care programm die umwandlung nicht automatisch vornimmt, aber das ist wohl stand der technik bei VW würde man im Autohaus jetzt gesagt bekommen.
          am einfachsten ist das Formatieren in Linux in Kombination mit gparted, das bekommt aber nicht jeder einfach so hin.

          Antworten
  • Habe einen VW T-Roc, Erstzul. 10/2018 mit DiscoverMedia_2. Das letze Softwareupdate ist vom 29.11.21 auf der VW-Seite. Habe mir die “DiscoverMedia2_EU-DL1_1810_V15” heruntergeladen. Funktioniert auch soweit…bis auf zu wenig Straßennamen im Suchverzeichnis. Wie kann das sein ? Oder muss man ganz Europa runterladen ?

    Antworten
    • Nein, eigentlich sollte das schon so direkt gehen. Wie genau äußert sich der Fehler bzw. wie viele Straßennamen sind nicht vorhanden? LG

      Antworten
      • Ich gebe die Stadt (z.B. Moers) ein, wo ich hin möchte.
        Danach die Strasse, dann zeigt es nur zwei Strassen an.
        Ich muss praktisch auf Karte, die Strasse suchen und dann
        auf OK klicken.

        Antworten
  • Hallo,
    leider funktioniert der Tipp 1 nicht (Erstellung mit Discover Care mit FREMDER SD Karte) bei meinem Discover Media Gen 2 (Passat BJ 2017). Ich erhalte im Fahrzeug immer die Fehlermeldung dass die Navigationsdatenbank nicht gefunden wurde. Habe es mit einer San Disk Extreme 32GB versucht. Mache ich etwas falsch oder ist es tatsächlich gar nicht möglich eine San Disk zum laufen zu bringen?
    Grüße, Tobi

    Antworten
    • Hallo Tobi, danke für das Feedback – hast du denselben Weg auch mit einer originalen Karte versucht und kannst bestätigen, dass es in jedem Fall an der SanDisk liegt? Dann vermerken wir das im Artikel!
      Liebe Grüße

      Antworten
      • Hallo,
        ja die original Karte lässt sich problemlos Updaten… leider nur mit der 16GB Beschränkung.
        In anderen Foren finde ich auch immer wieder die Info, dass mit dem Discover Media Gen2 nur original VW Karten funktionieren. Bei mir hat sich dies leider bestätigt.
        Grüße,
        Tobi

        Antworten
  • Also ich habe ebenfalls ein Discover Media II in einem Passat Bj 2017, nach etwas Recherche musste auch ich feststellen, dass das neue Europa Update die 16GB Karte übersteigt, also habe ich mir eine Sandisk 32 GB besorgt und musste feststellen, dass keine der Maps in der FREMDEN SD läuft.
    Ich hoffe ich kann es jetzt verständlich erklären, es wird und kann NIE mit dem Discover Care eine fremde SD bei einem Discover Media funktionstüchtig erstellt werden ! Der Grund ist der, das jede VW SD Karte eine CID (Card ID) besitzt nur mit dieser ID kann der Navirechner etwas mit der Karte anfangen, das Discover Care ist ja nur eine Installationshilfe nicht mehr und nicht weniger. Also bitte liebe Admins, löscht den Punkt das fremde SD Karten ebenfalls funktionieren, zumindest bei einem Disover Media. Man kann sich allerdings die Mühe machen und die CID aus der VW Karte mit einem Editor auslesen,kopieren und auf eine neue schieben, ob das auf Anhieb
    klappt weiss ich nicht habe ich nur überflogen klingt aber plausibel und umsetzbar.

    VG Robert

    Antworten
  • Inwiefern beienflusst das löschen der sprachdateien mein Navi? Sry bin da ganz neu…. Die karten an sich beeinflusst das nicht richtig?
    Es ist meine erste Reise mit dem Auto und das NAvi wird zum ersten mal füs Ausland verwendet darum die “blöde” frage. Dank euch fürs antworten.

    Lg alex

    Antworten
  • Hallo, ich hätte mal ne Frage: Ich möchte an meinem Golf 7 Variant Bj. 2018 (Discover Media)
    die Navi-Daten aktualisieren. Jetzt sehe ich daß die Original-SD-Karte mit einem kleinen Blech im Kartenslot so gesichert ist, das man sie unmöglich heil herausbekommt. Habt ihr sowas schon mal gesehen ? Ach ja, das Auto ist ein Import aus Spanien.
    Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Kann ich mit einer 2ten SD-Karte vom 2ten SD-Slot aus. die Kartendaten updaten ? Ich hab das schon versucht, aber es gibt die Meldung das die Karte keine entsprechenden Daten enthält.
    LG Reini

    Antworten
    • Hallo Reini, das mit der Befestigung im Slot kennen wir so nicht (ggf. wirklich ein Reimport-Feature). Vom zweiten Slot kann man unseres Wissens nach leider nicht updaten, vor allem dann nicht, wenn der erste Slot voll ist. LG

      Antworten
    • Lieber Reini, du hast ein Ex Mietwagen. Warum ist die SD befestigt, damit keiner die SD klaut… LG Pierre

      Antworten
  • Bei Ebay gibt es Skoda Karten für +/- 30€, ich habe mir soeine besorgt. Diese lässt sich nach einem Update auch in meinem Touran BJ 2019 einwanfrei benutzen. Ich empfinde es auch als Abzocke, aber ich habe keine Lust ewig Zeit zum Suchen zu investieren.

    Beste Grüße

    Antworten
  • Ich habe gerade die aktuelle V16 auf meinem Discover Media zum laufen bekommen.
    (Golf 7 BJ. 2016, SD Karte 16GB Original ab Werk mit Europa AS V4)

    Früher habe ich immer Discover Care auf dem MAC benutzt. Ohne Probleme!
    Nun mit Discover Care auf dem PC. Da bekomme ich nur die Europa DL1,2 oder 3 auf die 16GB SD-Karte. Habe die DL2 installiert angeblich mit Kroatien. Hat alles funktioniert. Nur das Kroatien usw. fehlt. Da scheint irgendwo bei VW ein Fehler zu sein.

    Nun habe ich mich an den letzten Artikel bzgl. der V16 getraut:

    -SD Karte mit 4096kb, FAT32, formatiert (nicht schnell)! Speicher übrig 15,1 GB
    -Nach Anleitung die überflüssigen Dateien gelöscht. Beim kopieren kam dann die Meldung das der Platz nicht reicht.

    Jetzt der HINWEIS: Ich habe zusätzlich die sk_default.cfg und die se_default.cfg im Ordner \maps\00\cfg\mapcfg\ gelöscht! Das bringt nochmal wenige MB aber die haben letztendlich zum kopieren gereicht. Nach dem kopieren waren dann wieder 384MB frei. Vielleicht hilft das noch als Hinweis an die User die ähnliche Probleme haben.
    Karte ins NAVI rein. Gestartet und 46 Ländern in der Auswahlliste. Ziel Kroatien mit Straße usw. eingegeben und gestartet. Das hat dann funktioniert! Ob dann alles auf der Fahrt klappt bis dahin werden wir sehen 😉 in 2 Wochen.

    Die Tage habe ich von bekannten aus einem Passat Discover Media eine SD mit 16GB gehabt die ich über Discover Care updaten wollte. Die ist Original von einem 2015er Passat mit der V3. Diese Karte hat z.Bsp. nur 14,8 GB Platz. Dort hat das Update fehlgeschlagen da scheinbar die SD-Karte einen wegbekommen hat. Formatieren war einfach nicht möglich. Irgendwie habe ich da die Partition gekillt Die Karte wird jetzt mittlerweile formatiert aber nicht mehr vom NAVI erkannt.

    LG Pierre

    Antworten
    • P.S. Mir fällt gerade zusätzlich noch ein. Beim kopieren von Daten werden immer auch auf dem Zeillaufwerk (also die SD) Daten zwischengespeichert, die dann nach dem kopieren wieder entfernt werden. Also habe ich gerade die mir wichtigsten Sprachdateien einfach einzeln nachkopiert. Somit habe ich 19 Stück von 46 nachträglich kopiert. Somit kann der wirklich vorhandene Speicher voll genutzt werden. Also die entpackte V16 erstmal ohne die Sprachpakete kopieren und dann einzeln nachkopieren wie benötigt!!!

      Gerade probiert. Funktioniert!

      LG Pierre

      Antworten
  • Habe einen Multivan 2016 und wollte mein Navi aktualisieren. Hat am Computer alles geklappt (Stunden!) Habe den Ordner auf der alten Karte (Original VW, 14 GB) gelöscht und nach Entpacken die neuen Daten (ca. 9,6 GB V5) auf die Karte gezogen. Es kommt im Navi die Meldung, dass neues kartenmaterial erkannt wurde. Dann kommt nach ein paar Sekunden der Hinweis, dass ein Fehler vorliegt und eine andere Quelle gefunden werden muss. Wo könnte mein Fehler liegen?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü