Opel Mokka & Mokka X Inspektion: Was wird gemacht? Kosten, Tipps zum Sparen inkl. Informationen zum Inspektionsplan & den Intervallen

Opel Mokka Innenraum – von M 93, CC BY-SA 3.0 de, Link

Früher oder später sollte sich jeder Opel Mokka & Mokka X Besitzer mit dem Thema Inspektion beschäftigen. Vor dem Inspektionstermin kommen dann oft viele Fragen auf, wie z.B.:

  • Wie viel muss ich für den Service bezahlen?
  • Was genau wird alles bei der Inspektion gemacht?
  • Wie oft sollte ich meinen Opel Mokka (X) allgemein zur Inspektion bringen? Kann ich etwas im Vorfeld erledigen, um den Preis zu drücken?

Im folgenden Artikel versuchen wir Ihnen Antworten und Ratschläge zu Ihren Fragen bezüglich des Opel Mokka und Mokka X zu geben. Wir gehen insbesondere auf die Kostenfrage der Inspektionen ein, schildern die Inhalte eines gängigen Servicetermins und erläutern Ihnen, in welchen Intervallen Sie Ihren Opel Mokka zur Inspektion bringen sollten.

Natürlich gehen wir dabei auch auf die verschiedenen Modelle des Opel Mokka ein, wie zum Beispiel auf den neueren Opel Mokka X. Wenn Sie die Opel Mokka Inspektion im Bordcomputer zurücksetzen wollen, helfen wir Ihnen mit unserer separaten Anleitung!

Schnelles Wissen: Wussten Sie, dass Sie in fast alle Werkstätten (so auch beim Opel Fachhändler) Dinge wie das Motoröl, diverse Filter oder auch Wischerblätter selbst zur Inspektion mitbringen dürfen? Oft geht das sogar bei größeren Teilen wie den Bremsen. Diese können Sie trotz Markenqualität günstiger im Internet bestellen und schon sparen Sie mehrere 100 Euro bei der Inspektion. Vor allem beim Motoröl ist die Ersparnis hoch und die Auswahl einfach – alle passenden Öle finden Sie weiter unten im Artikel 😉

Das sind die Inhalte unseres Ratgebers (per Klick kommen Sie direkt zum jeweiligen Abschnitt):

  1. Der Inspektionsplan & die Intervalle beim Opel Mokka : Wie oft muss ich zur Inspektion?
  2. Was wird bei den Inspektionen am Opel Mokka gemacht?
  3. Was kostet eine Inspektion beim Opel Mokka?
  4. Wie kann ich bei den Inspektionen am Opel Mokka sparen?
  5. Der Wechsel des Zahnriemens und der Wasserpumpe am Opel Mokka
  6. Garantie und Kulanz – womit kann ich bei Opel generell rechnen?
  7. Wie kann ich den Service am Opel Mokka im Bordcomputer zurücksetzen?

Opel Mokka Inspektionsplan – wie oft muss das Fahrzeug zur Inspektion?

Die wohl wichtigste Frage zum Thema Inspektion bezieht sich wohl auf das sogenannte Wartungsintervall – also wie oft und in welchen Abständen ihr Opel Mokka zur Inspektion sollte. Dies hängt natürlich vom Modell ab, also vom Baujahr, von der Motorisierung und vom jeweiligen Getriebe Ihres Opel Mokka.

Generell kann man empfehlen, die Opel Mokka Modelle alle 12 Monate zur Inspektion zu bringen – oder aber alle 30.000 km, je nachdem, was zuerst eintritt. Mit einem jährlichen Service ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite, vorwiegend bei erschwerten Einsatzbedingungen.

Das Hauptaugenmerk sollte jeder Opel Mokka Fahrer aber auf die essenziell wichtige große Inspektion, auch Hauptservice genannt, legen. Diese sollte nach dem Opel Mokka Inspektionsplan ca. alle 60.000 km erfolgen oder alle 2 Jahre. Weitere Informationen zur großen Inspektion liefern wir Ihnen weiter unten im Artikel.

Normalerweise wird man beim Opel Mokka aber auch vom Bordcomputer über anstehende Inspektionen oder nötige Ölwechsel informiert. Ein Blick ins Serviceheft oder ins Fahrzeughandbuch kann bei diesem wichtigen Thema auch nie schaden.

Opel Mokka 4×4 CdTi – von M 93, CC BY-SA 3.0 de, Link

Der Serviceplan – was wird bei den Inspektionen am Opel Mokka gemacht?

Üblicherweise fallen die 1., die 3., die 5. und die 7. Inspektion etwas kürzer und weniger umfangreich aus. Hierbei handelt es sich um normale Service Termine, bei den nur kleinere Arbeiten am Mokka durchgeführt werden.

Somit handelt es sich bei 2. (meist nach 2 Jahren), der 4. und 6. Inspektion um den schon erwähnte große Inspektion oder auch Hauptservice. Der 2. Hauptservice, der meist nach 4 Jahren durchgeführt wird, ist normalerweise die umfangreichste große Inspektion.

Hier werden oft Verschleißteile ausgetauscht, zudem auch Bremsbeläge erneuert oder auch Zündkerzen gewechselt.

Die erste große Inspektion am Opel Mokka sollte  nach ca. 30000 Kilometern erfolgen.

Dabei wird laut Serviceheft folgendes gemacht:

  • Untersuchung der Bremsen und Luftfilter.
  • Innenraumfilter wird bei Bedarf ausgetauscht
  • Flüssigkeitencheck, gegebenenfalls Auffüllen
  • Prüfung der Scheibenwischeranlage, Testen der Lampen, Leuchten und Grundfunktionen.
  • Ein Ölwechsel beim Mokka (einen kompletten Ratgeber zu diesem Thema samt den besten Ölen finden Sie hinter dem Link)
  • Meist TÜV und Abgasuntersuchung (hängt vom genauen Alter und Intervall ab)
  • Wie viel die große Inspektion kostet, erfahren Sie weiter unten im Artikel.

Nach 60000 Kilometern sollte dann die zweite große Inspektion des Opel Mokka erfolgen. Hier stehen dann schon deutlich umfangreichere Arbeiten an:

  • Ausführlicher Check des Mokka (Motor, Fahrwerk, Lenkung, Bremsanlage, Karosserie, Elektronik etc.)
  • Erneuerung der Verschleißteile. Erfahrungsgemäß die Zündkerzen, das Motoröl/Getriebeöl sowie der Luftfilter.
  • Flüssigkeitencheck:  Austausch und Auffüllen wichtiger Flüssigkeiten wie Kühlwasser, Bremsflüssigkeit und Frontscheibenwasser.
  • Bei den Mokka Automatikfahrzeugen wird eventuell  auch schon bei der 2. Inspektion das Getriebeöl ausgetauscht.
  • Bei großem Verschleiß der Bremsen werden schon nach 60000 km die Beläge erneuert . Normalerweise geschieht dies erst bei der dritten Inspektion.
  • TÜV und AU (abhängig von Alter und Zyklus des Mokka)
  • Details zu den wahrscheinlichen Kosten der zweiten Inspektion finden Sie weiter unten im Text.

Bei der dritten Inspektion des Opel Mokka, die meist bei ca. 90000 km erfolgt, erfolgen dann meist wieder nur Routinearbeiten, wie zum Beispiel:

  • Wechsel der Filter  (Luftfilter sowie Pollenfilter)
  • Motorölwechsel  (abhängig vom Alter des Mokka, wird auch oft antizyklisch gemacht)
  • Test der Elektronik und der Fahrzeugfunktionen – ggf. ein Batteriewechsel
  • bei Bedarf kleinere Arbeiten wie Unterbodenwäsche, Wischerblätteraustausch oder Wechsel der Birnen und Leuchten.
  • TÜV und Abgasuntersuchung
  • Die möglicherweise anfallenden Kosten der dritten Inspektion können Sie weiter unten im Artikel finden.

Ab der dritten Inspektion fallen die Unterschiede der Untersuchungen nur noch marginal aus.  Bei fortschreitendem Fahrzeugalter steigt natürlich auch das Risiko von größeren Reparaturen und Erneuerungsarbeiten am Mokka.

Der berüchtigte Zahnriemen sollte (falls in Ihrem Mokka vorhanden) alle 150.000 km oder alle 6 Jahre ausgetauscht werden. Die Erneuerung der Bremsen, Filter und speziellen Teilen wie z.B. der Wasserpumpe oder dem Turbolader steht früher oder später ebenso an und kann den Preis des Services natürlich auch nach oben steigen lassen.

Bei Dieselmodellen (Opel Mokka CdTi)  wird der Rußpartikelfilter im Rahmen der großen Inspektion entweder gereinigt oder auch komplett erneuert.

Was kostet die Inspektion beim Opel Mokka? Wie teuer ist der Service?

Die Preise für eine Inspektion können von Werkstatt zu Werkstatt stark variieren, was teils regionale Gründe hat, aber auch von dem Werkstatt-Typus abhängt. Die Kosten für eine kleine Inspektion am Opel Mokka sollten normalerweise zwischen 150 und 300 Euro liegen. Es gibt mehrere Dinge, die Sie im Vorfeld tun können, um den Preis zu senken. Was genau, erfahren Sie weiter unten im Artikel.

An kleinen, freien Werkstätten sind die Preise üblicherweise geringer als bei einer offiziellen Opel-Vertragswerkstatt. Egal für welche Werkstatt Sie sich entscheiden, einen Kostenvoranschlag sollten Sie sich auf jeden Fall aushändigen lassen.

Erfragen Sie außerdem, welche Arbeiten durchgeführt werden.

Wer ein Serviceheft für seinen Opel Mokka führt, sollte die Inspektion natürlich in  diesem vermerken lassen,

Etwas höher fällt der Preis für eine große Inspektion aus. Der Hauptservice kostet um die 400€, da wie oben schon ausführlicher beschrieben, deutlich umfangreichere Arbeiten ausgeführt werden und Verschleißteile wie Bremsen, Zündkerzen oder auch der Zahnriemen ausgetauscht werden könnten – dann wird es noch teurer.

Normalerweise sollte bei einem Standard Hauptservice, bei dem u.a. die Zündkerzen ausgetauscht werden, der Preis nicht höher als 400€ ausfallen. Fallen aber größere Arbeiten an oder muss sogar der Zahnriemen ausgetauscht werden, kratzt man schnell schon die 1000€ Marke für die große Inspektion an.

Jedes Fahrzeug hat nach unterschiedlichem Gebrauch einen anderen Zustand, sodass bei jedem Opel Mokka die Inspektionen letztlich anders ausfallen. Somit kann man keinen Pauschalpreis für Inspektionen nennen, jedoch gibt es Richtwerte, an denen man sich orientieren kann. So auch an den Inspektionen anderer Modelle, wie z.B am Crossland X.

Da es den Opel Mokka in verschiedenen Modellen und Ausführungen gibt, unterscheiden sich natürlich auch die Ersatzteile. Vor allem die Motorisierung und das Getriebe (manuell oder Automatik) des Opel Mokka sind hierbei zu beachten.

Der Preis beim Motoröl unterscheidet sich bei den Opel Mokka Modellen von 2012 bis 2019 nur marginal, oft kann man sogar das gleiche Öl für fast alle Modelle benutzen. Das Castrol Edge eignet sich hier insbesondere optimal für die meisten Opel Mokka (X) Modelle von 2012 bis 2019.

Wie kann ich bei den Inspektionen am Opel Mokka Geld sparen?

In der grünen Infobox oben haben wir Ihnen schon ein paar smarte Tipps zum Geld sparen bei Inspektionen gegeben. Der unserer Meinung nach Beste ist definitiv, das Motoröl vorweg im Internet, z.B. bei Amazon.de, vorzubestellen und direkt an die Werkstatt liefern zu lassen oder es einfach in den Kofferraum zu stellen, wenn man den Mokka zur Inspektion abgibt.

Selbiges lässt sich mit dem Ölfilter machen, oft gibt es diesen in Verbindung mit dem Öl im Paket zu bestellen.

Genauso viel Einsparpotenzial bietet der Kauf von anderen Ersatzteilen im Internet. Der direkte Kauf von Opel entfällt in diesem Fall, was natürlich deutlich kostspieliger wäre. Achten Sie aber auf die Qualität und eingehaltene Standards dieser Ersatzteile!

Übersicht aller Ersatzteile für den Opel Mokka

Sie können fast alle Ersatzteile für die Inspektion am Opel Mokka preiswert im Internet kaufen und dann zur Werkstatt mitbringen. Hier finden Sie eine übersichtliche Aufzählung aller Teile (wählen Sie oben in der Leiste Ihr genaues Modell aus)!

 

Zwar wird die Werkstatt nicht gerade erfreut sein über diese Maßnahmen, da ihr Profit niedriger ausfällt, die meisten Händler erklären sich mit dieser Vorgehensweise aber dennoch einverstanden.

Insbesondere empfehlen wir Ihnen ausdrücklich das Motoröl, den Luftfilter, ggf. auch die Bremsen und die Wischerblätter vorab im Internet zu ordern und an die Werkstatt zu liefern. Bei diesen Produkten lässt sich am meisten Geld sparen.

Hier zeigen wir Ihnen einige für den Opel Mokka geeignete Artikel:

Castrol Edge 0W30 Motoröl für den
Ölwechsel beim Opel Mokka (X) Baujahr 2012 - 2019 ...

- vollsynthetisches Motoröl mit Dexos2 Freigabe (Achtung, manche Mokka Modelle benötigen Dexos1)
- Spitzenqualität für sofortige Durchölung
- Treibstoff Verbrauch wird verringert
- reduziert schädlichen Ablagerungen
- immer maximale Motorleistung

Letzte Aktualisierung am 28.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Bitte überprüfen Sie bei jedem Ersatzteil immer noch einmal die spezifische Kompatibilität zu Ihrem Fahrzeug in der Kopfleiste im Shop!

BOSCH Ölfilter für den
Ölwechsel am Opel Mokka ...

- bewährte BOSCH Qualität
- Filtereinsatz für Opel 1.4 Liter Benziner
- genau auf Opel Motoren abgestimmt
- große Filteroberfläche für hervorragender Filterleistung
- Schutz für den ganzen Ölkreislauf

Letzte Aktualisierung am 19.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Bitte überprüfen Sie bei jedem Ersatzteil immer noch einmal die spezifische Kompatibilität zu Ihrem Fahrzeug in der Kopfleiste im Shop!

Bosch Wischerblätter für den Opel Mokka ...

- Flachbalkenwischer in Markenqualität
- Erstausrüsterqualität für den Opel Mokka
- einfache Montage am Opel
- leise und sanft beim Wischen
- Bosch Garantie und Langlebigkeit

Letzte Aktualisierung am 16.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Bitte überprüfen Sie bei jedem Ersatzteil immer noch einmal die spezifische Kompatibilität zu Ihrem Fahrzeug in der Kopfleiste im Shop!

Achten Sie bei der Bestellung unbedingt darauf, zertifizierte Markenprodukte (Bosch oder Castrol) zu bestellen. Besonders bei Ersatzteilen ist dies bei Garantiefällen essenziell, aber auch ihre eigene Sicherheit sollten Sie wegen ein paar Euro nicht leichtfertig aufs Spiel setzen. Auch ihr geliebter Opel Mokka wird es Ihnen langfristig danken!

Die oben empfohlenen Öle haben die geforderte GM Norm (Dexos1 oder Dexos2) und eignen sich somit ideal für die Inspektion am Mokka.

Selbst wenn Sie Ersatzteil vorab bestellt haben, hindert Sie das nicht daran, die Werkstatt nach einem Kostenvoranschlag zu fragen. Somit lässt sich der Gesamtpreis besser kalkulieren und es gibt keine bösen Überraschungen.

Sollten Sie doch mal das falsche Öl oder ein nicht passendes Teil bestellt haben, lässt sich das innerhalb von 14 Tagen einfach umtauschen!

Der Wechsel des Zahnriemens und der Wasserpumpe am Opel Mokka

Beim Stichwort Zahnriemen bekommen die meisten Autobesitzer Sorgenfalten, beim Opel Mokka ist dies nur bedingt der Fall. Laut dem Opel Inspektionsplan sollte der Zahnriemen alle 150.000 km ausgetauscht werden, alternativ alle 6 Jahre. Dabei wird auch häufig die Wasserpumpe erneuert.

Was kostet der Wechsel des Zahnriemens am Opel Mokka?

Der Wechsel des Zahnriemens ist eine relativ große Prozedur bei der viel Arbeitszeit investiert werden muss – dementsprechend kostet der Wechsel des Zahnriemens bei einem Opel Mokka  zwischen 300 und 500 Euro.

Wann muss der Zahnriemen beim Opel Mokka gewechselt werden?

Das Serviceheft des Opel Mokka gibt hier Aufschluss: Wie oben schon erwähnt alle  6 Jahre oder nach 150000 Kilometer, je nachdem was zuerst der Fall ist.

Die Garantie und Kulanz bei Inspektionen an Ihrem Opel Mokka

Bei optimaler Pflege und Einhaltung des Inspektionsplans – bestens nachweisbar im Serviceheft – sind die Chancen auf Kulanz bei Opel relativ gut. Nach Ablaufen Ihrer Neuwagengarantie haben Sie jedoch keinen rechtlichen Anspruch mehr auf Garantieleistungen, sodass Sie gewissermaßen nur auf Kulanz seitens Opel hoffen können.

Sollten jedoch größere Reparaturen vonnöten sein, lohnt sich oft eine kurze Recherche im Internet. Manchmal treten gewisse Probleme häufiger bei speziellen Baujahren und Baureihen auf. In diesem Fall sollten Sie auf jeden Fall nachhaken und eventuell auf einen Produktionsfehler bei Opel verweisen.

Letzter Tipp: Falls Sie  den Inspektionsplan befolgt haben und dies nachweisbar ist, sollten Sie auf jeden Fall am Ball bleiben und nachhaken. Wahrscheinlich wird die Werkstatt stur bleiben wollen, der Serviceheft und die richtige Argumentation lassen Sie aber am Ende vielleicht doch noch umdenken.

Falls Ihnen dieser Ratgeber gefallen hat, freuen wir uns über eine gute Bewertung 😉

Diese kann in den Kommentaren hinterlassen werden!

 

 

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü