Renault Fehlermeldung Einspritzung prüfen | Renault Laguna, Kangoo, Clio, Espace & Co | Symptome, Ursachen, Kosten & Lösungswege

In diesem Ratgeber behandeln wir die Renault Fehlermeldung “Einspritzung prüfen”.

Dabei gehen wir auf die Symptome, die Ursachen und auch auf die Kosten und möglichen Lösungswege ein.

Beachten Sie vor dem Lesen des Artikels bitte noch folgendes: Die Erklärungsversuche beziehen sich hier ausschließlich auf diese konkrete Fehlermeldung.

Taucht diese eine Meldung im Zusammenhang mit weiteren Warn- oder Hinweismeldungen auf, dann kann das Problem auch völlig andere Ursachen haben als die hier beschriebenen.

Wie kommt die Fehlermeldung zustande und bei welchen Modellen tritt sie auf?

Für diese Renault Fehlermeldung können einige Faktoren infrage kommen. Zumeist handelte es sich aber um ein Unterdruck oder Verbrennungsproblem des Motors.

Symptome: Wie macht sich der Fehler bemerkbar?

Der Fehler macht sich durch die Warnmeldung “Einspritzung prüfen” im Kombiinstrument des Wagens bemerkbar. In einigen Fällen ist diese Meldung mit einem spürbaren Leistungsverlust des Motors verbunden. Ein weiteres Symptom kann ein auffälliges Ruckeln des Motors sein.

Ursache / Lösungswege: Wie kann der Fehler behoben werden

Wir beschränken uns hier auf die drei möglichen Hauptverursacher des Problems.

An erster Stelle und gleichzeitig auch die simpelste Ursache kann hier ein Marderbiss sein. Diese tummeln sich mit Vorliebe in Motorräumen von Fahrzeugen herum und beißen dabei auch gerne einmal in den einen oder anderen Gummi- oder Kunststoffschlauch. Im beschriebenen Fall könnte es sich also “nur” um einen zerbissenen Unterdruckschlauch handeln.

Eine professionelle Kfz-Werkstatt wird diesen “defekten” Unterdruckschlauch recht schnell finden und den Fehler dann beheben können.

Als zweite Ursache wäre an dieser Stelle ein defekter Ladedrucksensor des Turboladers zu nennen. Dieser kann von einer Kfz-Werkstatt auch recht schnell und unkompliziert gewechselt werden.

Und zum Dritten käme noch ein defektes oder verschmutztes Abgasrückführungsventil (AGR Ventil) infrage. Auch dieses kann ohne großen Aufwand von jeder Kfz-Werkstatt gereinigt oder gewechselt werden.

Letztlich kann die eigentliche Ursache des Problems aber nur durch das Auslesen des Fehlerspeichers des Motorsteuergeräts sichtbar gemacht werden.

Zusatzinformation: Bei Renault Modellen wird das Abgasrückführungsventil (AGR – Ventil) auch als EGR-Ventil bezeichnet.

 

Helfen Sie, CarWiki zu erweitern!

CarWiki lebt von den Beiträgen der Leser & der Community! Können Sie selbst hilfreiche Anleitungen oder Erweiterungen rund um Ihr Fahrzeug beisteuern? Schreiben Sie einen Artikel und helfen Sie anderen Fahrern. Vielen Dank!

 

Kosten: Wie hoch können die Kosten für eine Reparatur sein?

  • Unterdruckschlauch wechseln: ca. 50 – 100 €
  • Ladedrucksensor wechseln: ca. 50 – 200 €
  • Abgasrückführungsventil (AGR (EGR) Ventil) wechseln 150 – 300 €

 

Sind Sie selbst vom oben beschriebenen Problem betroffen? Wir freuen uns über Updates zu weiteren Lösungswegen oder Kosten in den Kommentaren dieses Artikels, den wir regelmäßig aktualisieren!

 

CarWiki Autor: FvM (Meister für Kraftfahrzeuginstandhaltung)

Weitere Artikel zu Renault Fahrzeugen