Dunkle Wolken schweben über dem VW Tiguan I TDI – Bildquelle: Wikipedia / Creative Commons – Alle Lizenzinfos findest du in der Fußzeile

VW Tiguan I und II: Das sind die bekanntesten & häufigsten Probleme am beliebten Kompakt-SUV

Der VW Tiguan wird in Deutschland vor allem als Gebrauchtwagen immer beliebter. Seit seinem Marktstart ist der „ältere“ Tiguan I ein Verkaufsschlager – und dank des modernen und schnittigen Designs wird auch der Tiguan II samt seiner größeren Variante „Allspace“ oft auf den deutschen Straßen zu sehen sein.

Doch wie bei allen Fahrzeugen gibt es auch am Tiguan einige Probleme, auf die wir in diesem Ratgeber näher eingehen werden. Das mit Sicherheit prominenteste ist natürlich der Dieselskandal, der viele TDI Motoren des Tiguan I betrifft. Aber auch andere Dinge wie Bremsen, die Kupplung und die Steuerkette weisen bei gewissen Baujahren und Versionen des Tiguan I und II sowie dem Allspace Probleme auf 🙁

Nach der Infobox findest du eine Übersicht der Probleme (per Klick gelangst du direkt zum jeweiligen Bereich).

Schnelles Wissen: Wusstest du, dass du bei jedem Tiguan bei der Inspektion mehr als 150 Euro sparen kannst, wenn du das Motoröl und die Wischerblätter selbst zur freien Werkstatt oder zu VW mitbringst? Die passenden Infos findest du am Ende des Artikels. Nun wünschen wir dir viel Spaß mit dem Ratgeber!

Übersicht des Ratgebers:

Mängel am VW Tiguan I: Dieselskandal, Bremsscheiben, Radaufhängung & Antriebswellen

VW Tiguan I – Bildquelle: Wikipedia / Creative Commons

Der Tiguan I hat seit dem Start im Jahr 2007 vor allem mit Problemen an den Bremsscheiben und natürlich auch mit den schadhaften TDI Motoren des Dieselskandals zu kämpfen. Folgend haben wir die Probleme kategorisiert und genauer beschrieben.

Denn je älter die Tiguan I Modelle werden, desto mehr Mängel weisen sie leider auch nach und nach auf.

Schadhafte Bremsscheiben am Tiguan 1 – woher kommen die Probleme mit der Bremse

Verschlissene Bremsscheiben – und das bereits nach weniger als 30000 Kilometern. Viele Tiguan Modelle wiesen dieses Problem auf. So fand man Wellen und auch Riefen an den Bremsscheiben, die auf mangelhafte Serien von Seiten des Herstellers hinwiesen.

VW zeigte sich laut vielen Nutzern zwar kulant, dennoch wurden aber nicht alle Anträge angenommen. Der Ausgang ist immer vom jeweiligen Alter des Tiguan I, der Kilometerleistung und dem genauen Fehlerbild abhängig.

Unser Tipp: Fotografiert frühzeitig auftretende Riefen, Wellen und sonstige Anomalien und reklamiert diese sofort bei Volkswagen. Informiert euch über sogenannte TPIs (Fehlerserien und Rückrufe) und hakt bei eurem Serviceberater mehrfach wegen eines Kulanzantrags nach.

Der Dieselskandal – welche Motoren des Tiguan I sind betroffen?

Die Dieselmotoren des VW Tiguan I sind vom Dieselskandal betroffen. Der Skandalmotor EA189 ist in vielen 2.0 TDI Versionen des Tiguan I verbaut und somit sind diese schadhaft und müssen nachgerüstet werden.

Besitzer dieser Modelle sollten schnell handeln und die Software bei der nächsten Inspektion aufspielen lassen. Ob man rechtliche Schritte einleiten möchte, steht jedem frei.

Viele Sammelklagen landen in jedem Fall vor dem OLG – der Ausgang ist vorerst ungewiss.

Solltet ihr Interesse an einem gebrauchten Tiguan I mit dem 2.0 TDI EA189 Motor haben, prüft bitte, ob dieser bereits mit dem Softwareupdate bespielt wurde. Dann sollte in jedem Fall der Verbrauch und auch die Leistung geprüft werden, denn viele Fahrer klagten nach dem Update über einen höheren Verbrauch beim Tanken und weniger Leistung.

Weitere Probleme in der Liste:

  • schadhafte Radaufhängungen: Hier werden beim TÜV 6 mal häufiger Mängel und Probleme festgestellt, als beim vergleichbaren Durchschnitt der KfZ in Deutschland.
  • Federn und Dämpfer: Auch hier ist die Fehlerquote 3,5 mal höher als bei den vergleichbaren KfZ.
  • fehlerhafte Antriebswellen
  • quietschendes Schiebedach
  • milchige Scheinwerfer (von innen beschlagen)
  • Fensterdichtungen teilweise unsauber geklebt oder versetzt
  • Navigationssystem macht teilweise Probleme beim Update
  • über Rost beschwerten sich nur vereinzelt Fahrer des Tiguan I, dieser stellt keinen allgemeinen Mangel dar.
  • Was die Kupplung bzw. das Getriebe am Tiguan angeht, so gibt es auch hier eher nur vereinzelt Probleme. Diese kann man aber nicht auf Serienfehler zurückführen. Das Automatikgetriebe DSG mit den Bezeichnungen DQ führt hin und wieder zu Problemen und Werkstattbesuchen, dennoch kann man nicht von einem Massenphänomen sprechen. Hier raten wir, in jedem Fall regelmäßig das Getriebeöl bei der Inspektion am Tiguan zu wechseln. Genauso regelmäßig muss natürlich der Ölwechsel erfolgen!

Probleme und Mängel beim VW Tiguan II und Tiguan AllSpace

Der neue Tiguan II, der seit 2016 auf dem Markt ist, hat keine markanten Mängel wie beispielsweise Motoren mit Dieselskandal oder aber schadhafte Bremsscheiben vorzuweisen. Somit ist er seinem Vorgänger in dieser Hinsicht überlegen 😉

Allerdings kostet der neue Tiguan (wie auch die AllSpace Version) auch eine schöne Stange Geld, vor allem bei den Inspektionen. Die kleineren Mängel und Probleme, die es an diesem Fahrzeug dennoch gibt, haben wir folgend zusammengefasst.

  • Das Panoramadach am Tiguan II ist ein echter Hammer, leider klappert es bei vielen Fahrzeugen hin und wieder.
  • Die Funktion der Memorysitze hapert ab und an.
  • Das DSG im neuen Tiguan (7 Gang trocken) nervt vor allem im kalten Zustand mit ruckeligen Anfahrern und teilweise unsinnigen Schaltvorgängen.
  • Die Navigationssysteme ab Werk sind im Vergleich zu Smartphones teilweise noch unsinnig langsam und dröge und verpassen stelleweise den Umstieg von Tag- und Nachtmodus.
  • Die Inspektionen sind teuer – darauf gehen wir nun ein!

Teure Inspektionen beim VW Tiguan I und II

Der Service bei beiden Tiguan Modellen kann schnell ins Geld gehen, vor allem wenn ihr einen Gebrauchtwagen erworben habt und beispielsweise die zweite Inspektion ansteht. Alle Informationen und Kosten zu den Tiguan Inspektionen findet ihr hinter dem Link.

Sparen könnt ihr, wenn ihr die Wischerblätter und das Motoröl zu jeder Inspektion beistellt und auch zu VW mitbringt. So wird der Service schnell mal 150 Euro günstiger, das Öl und die Wischerblätter sind dieselbe Markenware.

Castrol Edge 0W30 Titanium Motoröl mit VW Norm für den Tiguan
5.344 Bewertungen
Castrol Edge 0W30 Titanium Motoröl mit VW Norm für den Tiguan
Wenn an eurem Tiguan I oder II ein Ölwechsel im Rahmen der Inspektion ansteht, bringt dieses Öl zum VW Händler mit und spart über 100 Euro beim Service. Das Öl entspricht der VW Norm - die Garantie bleibt erhalten!
Bosch Aerotwin Wischerblätter für den VW Tiguan I und II
559 Bewertungen
Bosch Aerotwin Wischerblätter für den VW Tiguan I und II
Wenn an eurem Tiguan I oder II ein Tausch der Wischerblätter (auch im Rahmen des Inspektionsplans) ansteht, kauft die Bosch Aerotwin und nehmt diese zum Service mit - oder tauscht sie in einer Minute selbst 😉

Wir wünschen euch in jedem Fall viel Spaß und eine allzeit gute Fahrt in eurem Tiguan I oder II – sollten wir Mängel, Fehler oder Probleme übersehen haben, teilt uns diese gerne in den Kommentaren mit 🙂

Euer Markus (Redaktion Bereich Auto)

11 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Ich habe vor drei Jahren einen V W Tiguan Listenpreis 39000 Euro. War
    jetzt zur Hauptuntersuchung. Damit habe ich nicht gerechnet ,die Bremsscheiben sind alle 4 auf der Innenseite mit Rost belegt. Die Außenseiten sind Spiegel blank. Das kann ich nicht begreifen. Fahre fast 60 Jahre Auto So etwas habe ich noch nie erlebt. Plakette wurde nicht erteilt. Autohaus wimmelt mich ab. Mit freundlichen Grüßen .Hans Oemus

    Antworten
    • Schnelles-Wissen.de
      Februar 22, 2020 9:17 am

      Hallo Hans,
      das ist in der Tat ein schwerwiegender Mangel und mindestens ein Grund für eine Reklamation / eine Reparatur auf Kulanz. Lass dich nicht abwimmeln und halte uns auf dem Laufenden.
      Viel Erfolg
      Janne

      Antworten
  • Michael Jordan
    Juni 28, 2020 12:50 pm

    Good bye Volkswagen!

    Bei einem 2 Jahre alten Tiguan 2 funktioniert die Klimaanlage nicht. Bei der Inspektion moniert, aber nichts gefunden. „Beobachten Sie es mal…“ Erneut vorgestellt. System neu befüllt. Kurze Zeit später Anruf von VW: „Sie müssen noch mal vorbei kommen, wir müssen was überprüfen!“ Beim Befüllen wurde ein Kontrastmittel eingefüllt und jetzt wurde unter Zuhilfenahme einer Ultraviolett-Lampe ein mikroskopisch kleines Loch (O-Ton) im Klimakondensator festgestellt. Diagnose des „Freundlichen“: Steinschlag, den ich ja meiner Kasko melden könnte. Keine Garantie oder Kulanz. Mikroskopisch klein aber definitiv Steinschlag. Kann man jetzt glauben, muss man sicherlich nicht. Rechnung für Diagnose und Befüllung rund 300 €. Anruf beim Werks-Kundenservice unter Hinweis darauf, dass das scheinbar ein nicht seltenes Phänomen beim Tiguan zu sein scheint. War wohl bekannt und man sah gute Chancen für eine angemessene Kulanz-Regelung. Kurze Zeit später: Keine Kulanz. Die Werkstatt spricht gegenüber dem Werk weiter von Steinschlag. Vermutlich sei ich zu schnell über Rollsplitt gefahren. Ok, dann also mal schriftliche Beschwerde nach ganz oben. Siehe da! Prompt ein Rückruf. Aber warum mit unterdrückter Rufnummer??? Man muss sich den Begriff Kundenservice auf der Zunge zergehen lassen. Na ja: „Guten Tag, mein Name ist…und ich rufe im Auftrag des Vorstandes an…Leider…müssen sie selbst bezahlen…“

    Aber jetzt kommt es:

    „Wenn sie in nächster Zeit einen Neuwagen von VW kaufen, dann wären wir bereit, Ihnen diese 300 sowie die Kosten der Reparatur (ca. 1100 €) als Rabatt auf den Neuwagen anzurechnen. Nun stand tatsächlich -das hatte ich im Gespräch mitgeteilt- eigentlich die Beschaffung eines neuen Golf für meine Frau gewesen. Der 4 VW in 6 Jahren.
    Nach der Erfahrung: NIE WIEDER VW!

    Antworten
    • Hallo – das ist natürlich ein sehr ärgerlicher Fall. Wenn irgendwo die Aussage fällt „dieser Fall ist bekannt“ bekommt man in der Regel nämlich immer etwas Kulanz auf die dann folgenden Reparaturen, gerade bei einem erst 2 Jahre alten Auto. Rollsplitt sollte der Tiguan als Kompakt SUV auch gerade noch so schaffen, ohne gleich kaputt zu gehen. Wir haben auch schon enttäuschende Erfahrungen gemacht, können Ihnen aber wertungsfrei sagen: Bei anderen Herstellern ist es auch nicht besser! Wenn die Fahrzeuge abseits dieses Vorfalls für Sie passen, würden wir uns durchaus überlegen, es herunterzuschlucken. Sollten Sie aber gute Alternativen im Auge haben, wechseln Sie und teilen Sie das VW ruhig auch noch einmal mit! Liebe Grüße

      Antworten
  • Weinberger Siegfried
    Juli 25, 2020 9:15 am

    Hallo-bei meinem Baujahr. 2014 mussten nach 34000 km alle 4 Bremsscheiben wegen Rost getauscht werde. Plus die Querlenker Gummi ? Fahre nur auf befestigten Straßen und das jeden Tag. Also kein Flugrost! Keine Kulanz weil das Auto schon im sechsten Jahr ist. Antwort von Porsche! Es ist einfach eine Frechheit wie der Konzern mit seinen Kunden umgeht! VW mogelt nicht nur mit Software sondern auch mit Verschleißteilen.

    Antworten
    • Weinberger Siegfried
      Juli 25, 2020 9:18 am

      Nie wieder VW

      Antworten
    • Hallo Herr Weinberger,
      was den Tiguan angeht, hat VW sich da wirklich mehr als unglücklich verhalten. Dass es in so einem klaren Fall keine Kulanz gibt, ist eine Frechheit. Haben Sie mal versucht sich direkt an VW zu wenden? Also einfach den Fall schildern und an kundenbetreuung@volkswagen.de schreiben. Bei uns hat das in vielen Fällen dann doch noch dazu geführt, dass auch rückwirkend etwas machbar wurde.
      Beste Grüße
      Markus von CarWiki

      Antworten
  • Ich fahre einen Tiguan Allspace Made in Mexico, 240 PS, Diesel. In den letzten 2 Jahren wurden sagenhafte 9x mal die Bremsen komplett getauscht, die Dieselpumpe, der adblue Tank, 2x der Dieseltank, die komplette Kardanwelle einschließlich sämtlicher Dichtungen, das komplette DSG 7 Getriebe, die Querlenker, aktuell ist die gesamte Vorderachse im Austausch, bei 140 kmH macht das Auto unkontollierbare Wankbewegungen die lebensgefährlich werden können. Bei Auslieferung war das Navi in der Mitte gerissen, alle Dichtungen an den Kotflügeln flatterten im Wind, die Dichtungen an der Fahrerseite mußten komplett getauscht werden, hat nichts gebracht. Die Türöffnerausschnitte waren zu sehr ausgestanzt, so das man das Türinnere erblicken konnte. In der Summe sind die Mängel unglaublich und nur peinlich für die Firma die kräftig das Weltauto bewirbt. Stattdessen würde ich das Geld besser in eine Qualtitätsoffensive stecken. Alle Schäden sind natürlich lückenlos dokumentiert und mittlerweile auch dem VW Vorstand bekannt. Geändert hat sich nichts. Das Auto stand mehr als 2 Monate (und steht immer noch) in der Werkstatt. Wo bleibt die vielgerühmte deutsche Ingenieurskunst? Ich würde zumindest in meinem Fall, den Wagen nie wieder kaufen. Schade ums Geld.

    Antworten
    • Hallo Herr Engbert,

      wow – das ist eine Mängelliste, die wir in dem Umfang beim Tiguan noch nie gesehen haben. Selbst der Begriff Montagsauto ist für diesen Vorfall eine Untertreibung… Haben Sie schon einmal eine Wandlung ins Gespräch gebracht? Die Auflagen dafür erfüllen Sie ja zu 110%.

      Beste Grüße

      Markus von CarWiki

      Antworten
  • hallo, nachdem ich die Kommentare gelesen habe muß ich es mir noch mal genau überlegen
    ob ich mir wirklich einen Tiguan kaufe. Eigentlich bin ich auf der Suche nach einem SUV.
    mal schauen was die anderen so haben.
    Gruß Dieter 70

    Antworten
    • Hallo – es freut uns, dass wir Ihnen beim Informieren helfen konnten. Beachten Sie, dass es durchaus viele sehr langlebige VW Tiguan Modelle und Motorisierungen gibt – wenn Sie sich diesen Wagen also aufgrund persönlicher Präferenzen (z.B. Optik, Platzangebot, Ausstattung) herausgesucht haben, sollten Sie einfach die wichtigsten Probleme im Vorhinein beim Händler ausmerzen, indem Sie diese offen ansprechen und sicherstellen, dass Sie im Fall der Fälle auf eine Kulanz hoffen können!
      Ansonsten gibt es ja auch viele andere schöne SUV bei der Konkurrenz 😉
      Liebe Grüße
      Peter von CarWiki

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü