Die Inspektion am VW Crafter | Kosten aller Modelle | Umfang & Intervalle | inkl. Serviceplan

Frontansicht silberner VW Crafter
Der VW Crafter ist als Nutzfahrzeug ein echter Allrounder! | Bild: Lukas 3zCC BY-SA 4.0, Link

Ein Nutzfahrzeug wie der VW Crafter muss immer einsatzbereit sein. Das ist nur mit einem regelmäßig durchgeführten Service gemäß Inspektionsplan möglich.

Lesen Sie bei uns alles über die Inspektion am VW Crafter und erfahren Sie, wie die Intervalle aussehen, welche Wartungsarbeiten vorgeschrieben sind und wie viel Sie für die Inspektion bezahlen müssen.

Einfache Tipps zum Kosten senken bei der VW Crafter Wartung führen wir ebenfalls in diesem Ratgeber an!

Pünktliche und fachgerecht durchgeführte Inspektionen gemäß Serviceplan garantierten die lange Funktionstüchtigkeit sowie eine hohe Verkehrssicherheit Ihres VW Crafter.

Das vollständige Serviceheft ist aber auch eine Voraussetzung für den Erhalt Ihrer Fahrzeuggarantie. Außerdem lässt sich damit Ihr VW Crafter auch deutlich einfacher und zu einem höheren Preis weiterverkaufen!

Wichtige Punkte in Sachen VW Crafter Wartung, auf die wir nachfolgend besonders eingehen:

  • Welche Intervalle sind beim Service gemäß Inspektionsplan vorgeschrieben?
  • Welche Wartungsarbeiten werden bei der Inspektion durchgeführt?
  • Wie hoch sind die Kosten im Durchschnitt bei der VW Crafter Wartung?
  • Welche Möglichkeiten sind zum Minimieren der Inspektionskosten sinnvoll?

Der offizielle Inspektionsplan von Volkswagen für den Crafter bildet immer die Grundlage für alle in diesem Ratgeber angeführten Wartungsangaben.

Zusätzlich können Sie auch unsere eigenen Erfahrungen bei der Crafter Pflege nachlesen, soweit vorhanden. Aber auch in Ihrer Betriebsanleitung bzw. im Serviceheft finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema.

Wenn dann noch immer Unklarheiten bestehen, kontaktieren Sie gerne Ihren VW Händler!

Geheimtipp: Wenn Sie den Ölwechsel oder den Service am Crafter selber machen, verraten wir Ihnen in unserer separaten Anleitung, wie Sie den Service im Bordcomputer zurücksetzen können!

Die folgenden VW Crafter Baureihen werden in diesem Ratgeber behandelt:

  1. Generation Crafter I (Baujahr 2006 bis 2016)
  2. Generation Crafter II (ab Baujahr 2017)

Diese Wartungsintervalle sind gemäß Inspektionplan beim VW Crafter einzuhalten

Beim jedem VW Crafter Modell berechnet der Bordcomputer die Fälligkeit der Inspektion und zeigt diese auch über die Serviceanzeige an.

Im Regelfall gilt für beide Baureihen der LongLife Service, bei dem der Kastenwagen alle 40.000 Kilometer bzw. nach 24 Monaten zur Inspektion muss. Die erste Wartung wird aber immer schon nach 10.000 Kilometer Fahrleistung notwendig.

Auch kann der Ölwechsel, unabhängig vom restlichen Service, bedingt durch hohe Anforderungen an den Motor (Stop and Go Verkehr oder schnelle Autobahnetappen) deutlich früher erforderlich sein, sodass dadurch leider ein weiterer kurzer Termin in der Werkstatt notwendig wird.

Wer auf eine fixe Wartung besteht, kann diese immer nach 20.000 Kilometer oder spätestens nach 12 Monaten (je nachdem was zuerst eintritt) durchführen lassen!

Schauen Sie darauf, dass jede Inspektion sowie jeder Ölwechsel in Ihr Serviceheft (soweit vorhanden) eingetragen wird. Das ist einerseits für die Garantie und eventuelle Kulanzleistungen notwendig, andererseits können Sie damit Ihren VW Crafter wesentlich einfacher und schneller zu einem guten Preis weiterverkaufen.

Zusammenfassung der Intervalle bei der VW Crafter Inspektion

Grundsätzlich schreibt Volkswagen beim Crafter ein LongLife Service vor. Das bedeutet, dass die erste Wartung nach 10.000 Kilometern fällig wird, danach gelten Intervalle von 40.000 Kilometer. Dies sind allerdings nur Richtwerte, da der Bordcomputer den optimalen Wartungszeitpunkt anhand der Fahrbedingungen errechnet und dieser dem Fahrer über die Inspektionsanzeige mitgeteilt wird!

Der Arbeitsaufwand beim VW Crafter Service gemäß Inspektionsplan

  1. Motorölwechsel, inklusive frischem Ölfilter und neuer Ölablassschraubendichtung
  2. Motorabgaswerte überprüfen
  3. Motor und Getriebe auf Flüssigkeitsaustritt sichtprüfen
  4. Kontrolle der gesamten Bremsanlage inklusive Funktionsprüfung
  5. Bremsflüssigkeit nach 24 Monaten (40.000 km) ersetzen
  6. Pollenfilter alle 24 Monate (40.000 km) austauschen
  7. Sichtprüfung von Bereifung, Radaufhängung, Federn und Stoßdämpfern
  8. Sichtprüfung Unterboden und Auspuff
  9. Sichtprüfung der Fahrzeugkarosserie und der Lackierung
  10. Kontrolle aller Scheinwerfer und Lampen
  11. Füllstand bei Kühl- und Scheibenwaschflüssigkeit überprüfen, falls notwendig, auffüllen
  12. Fehlerspeicher auslesen, falls Fehler gefunden werden, diese beheben und dann löschen
  13. Schlösser und Scharniere einfetten
  14. Bei Auto- und Funkschlüsselbatterie Spannung überprüfen, Batterie ersetzen, wenn notwendig
  15. Probefahrt durchführen und den Gesamtzustand vom VW Crafter beurteilen
  16. Inspektionsanzeige resetten
  17. TÜV und AU erneuern wenn erforderlich (je nach Fahrzeugalter)

Zusatzarbeiten, nicht bei jeder Wartung erforderlich

  • Kraftstoff- und Luftfilter nach spätestens 4 Jahren (maximal 60.000 km) austauschen
  • Kühlflüssigkeit tauschen und Kühlsystem spülen, nach spätestens 4 Jahren
  • Intensive Fahrwerkskontrolle (Antriebswellen und Lenkung) und Test der Stoßdämpfer nach 4 Jahren durchführen (maximal 60.000 km)
  • Keilriemen, Spanner und Führungsrolle nach 4 Jahren sichtprüfen, austauschen, wenn notwendig
  • Zahnriemen, Spanner und Wasserpumpe nach 200.000 / 210.000 Kilometern (maximal 10 Jahre) ersetzen
  • Werden bei der Inspektion verschlissene Teile entdeckt, dann müssen diese durch neue Komponenten ersetzt werden

Diese Kosten erwarten Sie für die VW Crafter Inspektion

Laut Auskunft von mehreren VW Fachwerkstätten sowie unserer eigenen Erfahrungen nach kostet die Inspektion gemäß Serviceplan beim VW Crafter zwischen 350 und 700 Euro.

Das hängt auch davon ab, ob ein Ölwechsel der Inspektionsanzeige nach schon extra vorher gemacht wurde oder bei der Wartung inkludiert ist. Nachdem bis zu 10 Liter Motoröl für den Wechsel benötigt werden, merkt man diese Materialkosten.

Zusätzlich steigen die Kosten mit zunehmender Laufleistung deutlich an, da diverse abgenutzte Teile ersetzt werden müssen. Ein vierstelliger Betrag auf der Rechnung ist dann oft die Regel!

Bis zu 75 Prozent beim Motoröl einsparen ist möglich, wenn Sie es günstig online einkaufen und zur Inspektion in die Werkstatt mitbringen.

Holen Sie mehrere Angebote von VW Werkstätten über die Inspektion gemäß Serviceplan ein und vergleichen Sie besonders die Kosten für die Arbeit.

Sie werden bemerken, dass Betriebe außerhalb von großen Städten hier zumeist günstiger sind (bei gleichem Arbeitsaufwand, da dieser durch den Inspektionsplan vorgegeben ist)!

Zusammenfassung der Kosten für die Inspektion am VW Crafter

Die Inspektion gemäß Serviceplan beim VW Crafter ist relativ kostspielig. Rund 350 bis 700 Euro werden Sie dafür bezahlen müssen. Mit ein Grund dafür sind die hohen Ölkosten, da bis zu 10 Liter vom Schmiermittel für den Ölwechsel benötigt werden. Auch der Tausch von Verschleißteilen nach hohen Laufleistungen geht dabei ordentlich ins Geld!

Bares Geld bei der VW Crafter Inspektion einsparen

Natürlich haben Sie beim Motoröl bedingt durch die große Füllmenge ein beachtliches Potenzial um Kosten zu sparen. Sie können aber auch diverse andere Teile für Ihren VW Crafter in einem der bekannten Online-Shops zu äußerst attraktiven Preisen bestellen.

Kaufen Sie auf diesem Weg z.B. diverse Filter, Scheibenwischer, Zündkerzen sowie viele andere Komponenten in guter Qualität für relativ kleines Geld und bringen Sie diese einfach zum Inspektionstermin mit.

Sollte darüber ein Eintrag in Ihrem Serviceheft erfolgen, hat das keine Auswirkungen auf Ihre Fahrzeuggarantie!

Aktuell im AngebotCarWiki Tipp Nr. 1
Castrol 15669D Motoröl EDGE TI 5W-30 LL 5-Liter ...
  • Castrol EDGE mit Fluid Strength Technology (TM)
  • Sorgt für maximale Leistung - selbst unter extremen Bedingungen
  • Unabhängig getestet, um die Motoreffizienz zu verbessern
  • Castrol EDGE - reduziert die Reibung und maximiert die Motorleistung
  • Geeignet für Hybridfahrzeuge

Letzte Aktualisierung am 27.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Bitte überprüfen Sie bei jedem Ersatzteil immer noch einmal die spezifische Kompatibilität zu Ihrem Fahrzeug in der Kopfleiste im Shop!

Aktuell im AngebotCarWiki Tipp Nr. 1
Bosch Automotive Scheibenwischer Aerotwin A215S, Länge: 650mm/600mm – Set... ...
  • Lieferumfang: 1 Set für Frontscheibe, Fahrerseite (Länge: 650mm) und Beifahrerseite (Länge: 600mm)
  • Hervorragende Wischleistung bei jeder Witterung
  • Längere Lebensdauer dank Power Protection Plus
  • Extrem geräuscharmes Wischen
  • Klare Sicht auch bei hohem Tempo

Letzte Aktualisierung am 27.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Bitte überprüfen Sie bei jedem Ersatzteil immer noch einmal die spezifische Kompatibilität zu Ihrem Fahrzeug in der Kopfleiste im Shop!

Wasserpumpe und Zahnriemen beim VW Crafter

Halten Sie die Vorgaben vom Inspektionsplan bezüglich Wasserpumpen- und Zahnriemenwechsel immer genau ein, um einen Motorschaden wegen Riemenriss zu vermeiden. Dieser Tausch kostet zwischen 600 und 900 Euro, muss aber nur alle 200.000 Kilometer durchgeführt werden!

Quellen des Ratgebers

  • VW Herstellerangaben zu den Intervallen und Umfängen der Inspektionen
  • VW Crafter Betriebsanleitungen der Baureihen (auch als PDF)
  • Kosten: Auskunft bei diversen VW Werkstätten / Händlern in Süddeutschland
  • Ersatzteile: Angaben Castrol / VW Normen / Bosch / Varta

CarWiki Autor: Peter

Weitere CarWiki Ratgeber zum VW Crafter

 

 
Menü