Die Inspektion am Audi Q7: Inspektionsplan (was wird gemacht), Kosten, Intervalle & Service-Infos

Blauer Audi Q7 Baujahr 2019 Frontansicht

Wir zeigen Ihnen alle Inhalte (Inspektionsplan) und Kosten der Inspektionen am Audi Q7 – Bild: Alexander MiglEigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link

Der Audi Q7 ist ein großes Premium-SUV und in dieser Klasse der populärste Wagen, den Audi im Angebot hat – er kann zu Recht als Luxusfahrzeug bezeichnet werden.

Komfort finden die Insassen in Hülle und Fülle vor und bis auf eine Ausnahme wird der Audi Q7 immer mit äußerst kräftigen Sechs- bzw. Achtzylinder TFSI Benzinern & TDI Turbodieselmaschinen in Verbindung mit einem Automatik-Getriebe (Tiptronic) angetrieben.

Alle Motoren sind für sehr hohe Laufleistungen gut. Eine Voraussetzung dafür ist aber immer das Einhalten der Intervalle für die Inspektion streng nach Inspektionsplan, genau so wie es im Serviceheft beschrieben ist.

Nutzen Sie diesen Service-Ratgeber, um nähere Details zur Wartung am Audi Q7 und dem Sportmodell Audi SQ7 zu erfahren.

Nicht nur die Intervalle sind hier genau beschrieben, auch die diversen Wartungsschritte und Zusatzarbeiten der Q7 Inspektion können nachgelesen werden. So bekommen Sie eine besseres Bild darüber, was in der Audi-Werkstatt alles an Ihrem Q7 gemacht werden muss und wie sich die Kosten dafür zusammensetzen.

Wichtig ist es, dass jeder Service inklusive dem Ölwechsel in Ihrem Q7 Serviceheft (bei neueren Modellen geschieht dies digital) vermerkt wird. Damit haben Sie einen Wartungsnachweis in der Hand, der nicht nur im Fall von Garantie oder Kulanz unverzichtbar für die Geltendmachung von Ansprüchen ist, sondern mit dem sich Ihr Audi Q7 auch deutlich leichter und zu einem höheren Preis verkaufen lässt!

Folgende Themen behandeln wir im Ratgeber:

  • Welche Intervalle gelten für die Audi Q7 & SQ7 Wartung?
  • Anfallende Arbeitsschritte bei der Inspektion (Service- bzw. Inspektionsplan)
  • Mit welchen Kosten müssen Sie rechnen?
  • So können Sie die Wartungskosten verringern, ohne Garantie und Kulanz zu gefährden

Alle unsere Angaben bezüglich der Inspektion gelten für beide Audi Q7 Modellreihen, für den Typ 4L (Baujahre 2004 bis 2015) sowie für den Typ 4M (ab 2015) inklusive der Sportversionen SQ7.

Selbstverständlich richten wir uns bei allen Inspektionsdetails nach den Werksangaben von Audi.

Das gilt für die Intervalle, wie auch für die vorgeschriebenen Arbeitsumfänge der Wartung. Diese Angaben ergänzen wir mit eigenen Erfahrungswerten, soweit wir darüber verfügen.

Wenn auch Sie interessantes Detailwissen zum Thema Q7 Inspektion haben, freuen sich unsere Leser sicherlich darüber, wenn Sie dieses über die Kommentarfunktion am Ende des Artikels uns und unserer Community zur Verfügung stellen!

Welche Intervalle müssen beim Q7 Inspektionsplan eingehalten werden?

Zuerst einmal muss erwähnt werden, dass der Wartungsumfang bei beiden Q7 Baureihen (4L und 4M) ziemlich ähnlich ist. Wenn Unterschiede vorhanden sind, können diese vom Motortyp und dem Baujahr abhängen.

Bei jedem Audi Q7 kann das bekannte Volkswagen LongLife Serviceintervall ausgeführt werden, bei dem Sie im optimalen Fall nur alle 30.000 Kilometer oder spätestens nach 24 Monaten in die Werkstatt müssen.

Das hilft mit Zeit zu sparen, allerdings darf dabei auch z.B. nur ein teures LL-Motoröl gemäß Audi-Norm eingefüllt werden.

Der Zeitpunkt für die LongLife Inspektion wird immer vom Bordrechner anhand der gespeicherten Fahr- und Klimabedingungen und dem persönlichen Fahrstil berechnet und angezeigt.

Wer den langen Intervallen misstraut, der kann den Service auch nach starren Intervallen abwickeln lassen. Dabei muss der Audi Q7 dann immer nach 15.000 Kilometern in die Werkstatt, spätestens aber nach 12 Monaten. Obwohl ein preiswertes Öl beim Ölwechsel eingefüllt wird, ist das trotz mehreren Werkstattbesuchen zumeist der bessere Weg, um außerordentlich hohe Laufleistungen mit dem Originalmotor erreichen zu können!

Wenn Sie auf ein starres Intervall umstellen möchten, müssen Sie dies mit Ihrem Werkstattmeister besprechen und veranlassen.

In jedem Fall müssen alle Wartungsarbeiten inklusive Motorölwechsel immer genau in das Serviceheft eingetragen werden, damit die Fahrzeuggarantie nicht verfällt!

Mittels folgendem Link kommen Sie zu unserer Ratgeber Seite mit allen Details für den Ölwechsel am Audi Q7!

Zusammenfassung der Inspektionsintervalle am Audi Q7

Normalerweise wird am Audi Q7 eine LongLife Wartung durchgeführt, die spätestens nach 30.000 Kilometern bzw. nach 24 Monaten fällig und durch dem Bordrechner angezeigt wird. Alternativ kann aber auch ein herkömmliches starres Wartungsintervall von 15.000 Kilometern oder 12 Monaten eingehalten werden, für das ein preisgünstigeres Motoröl gemäß Audi-Norm zugelassen ist.

Was wird gemacht? Die Inhalte des Inspektionsplans für den Audi Q7

Der Audi Inspektionsplan gibt genau vor, welche Arbeitsschritte bei der Inspektion am Q7 & SQ7 durchgeführt werden müssen. Diese sind einerseits teilweise im Serviceheft nachzulesen, andererseits hat die Audi Fachwerkstatt auch alles in ihrem Computersystem hinterlegt.

Dort und im Serviceheft müssen alle Arbeitsschritte der Inspektion genau dokumentiert werden. Ein Vorgang, der auch für den Erhalt der Werksgarantie äußerst wichtig ist!

Zu jedem Service gehört als Kernelement immer der Motorölwechsel. Dieser muss bei jedem Triebwerk, egal ob es sich um einen TFSI Benziner oder einen TDI Turbodiesel handelt, immer mit einem von Audi freigegebenen Öl durchgeführt werden.

Weitere grundlegende Arbeitsschritte umfassen bei jeder Wartung (groß und klein) diverse Sichtkontrollen am Fahrzeug sowie das Auslesen des Fehlerspeichers. Dadurch können sich anbahnende größere Schäden frühzeitig erkannt werden.

Auch bleibt Ihr Wagen so immer verkehrssicher.

Inhalte des Motorölwechsels, abhängig von der Ölwechsel-Anzeige:

  • Ölwechsel mit einem von Audi freigegebenen Motoröl (normales oder LL-Öl, abhängig von der Inspektionsart), neuer Ölfilter sowie neue Dichtung bei der Ölablassschraube
  • Ölwechsel-Anzeige auf Null stellen
  • Motorölwechsel im Serviceheft und Werkstattcomputer dokumentieren

Die Kosten für den Ölwechsel sehen Sie im nächsten Kapitel!

Inhalte der LongLife Wartung (nach spätestens 2 Jahren bzw. 30.000 Kilometern) nach Inspektionsplan:

  • Ölwechsel, falls notwendig
  • Ölwechsel beim Automatikgetriebe (alle 60.000 Kilometer)
  • Sichtprüfung und Funktionstest aller wichtigen Komponenten am Triebwerk und Fahrwerk, an der Abgas- und Bremsanlage, bei Radlagern, Kupplung,
  • Lenkung und an der Karosserie
  • Dichtheitscheck im Motorraum und am Antrieb
  • Füllstand Scheibenwischwasser und Kühlflüssigkeit prüfen
  • Luft-, Treibstoff- sowie Innenraumfilter auswechseln, je nach Verschmutzungsgrad
  • Bremsflüssigkeit überprüfen und austauschen wenn erforderlich
  • Bremsleistung am Messstand nach spätestens 60.000 Kilometern prüfen
  • Rostcheck am Fahrzeug
  • Kühlleistung der Klimaanlage überprüfen
  • mit Diagnosegerät den Fehlerspeicher auslesen
  • Starterbatterie und Funkschlüsselbatterie prüfen und falls erforderlich auswechseln
  • Wechsel von diversen Verschleißteilen, je nach Abnützung und den Wartungsvorgaben
  • TÜV und AU, abhängig vom Alter Ihres Audi Q7

Kosten-Richtwerte für die LongLife Wartung sehen Sie weiter unten!

Inspektionsinhalte starres Intervall (alle 15.000 Kilometer bzw. 12 Monate):

Die kleine und große Wartung werden immer abwechselnd durchgeführt.

Wartung klein: Was wird gemacht?

  • Ölwechsel inklusive Ölfilter
  • Bremsenüberprüfung
  • Sichtüberprüfung der wichtigsten Fahrzeug-Komponenten
  • Auslesen des Fehlerspeichers
  • Flüssigkeits-Check

Wartung groß: Was wird gemacht?

  • Standardkontrollen entsprechend dem LL-Service
  • Ölwechsel inklusive Ölfilter
  • Ölwechsel beim Automatikgetriebe (alle 60.000 Kilometer)
  • Bremsflüssigkeit kontrollieren und wenn notwendig austauschen
  • Kraftstofffilter, Staubfilter, Pollenfilter austauschen wenn notwendig
  • Check von Starterbatterie und Schlüsselbatterie, Tausch wenn notwendig
  • Klimaanlage überprüfen auf Funktionstüchtigkeit
  • Elektronik-Check und Fehlerspeicher mit Diagnosegerät auslesen
  • Wechsel von diversen Verschleißteilen, abhängig von der Abnützung und den Wartungsvorgaben
  • TÜV und AU, abhängig vom Fahrzeugalter

Bei einem höheren Kilometerstand (ab 90.000 oder 120.000 Kilometern) werden zusätzlich zur Standardwartung und dem Austausch von Kleinteilen zunehmend auch größere Verschleißreparaturen anfallen.

Die Kosten für die Audi Q7 Inspektion (mehr dazu im folgenden Abschnitt) steigen dann deutlich an!

Die Kosten der Inspektionen des Audi Q7

Obwohl der Audi Q7 ein Fahrzeug der Premium-Klasse ist, sind die Kosten für die Inspektion in den ersten Jahren durchaus überschaubar. Rechnen Sie für eine LongLife Wartung mit 500 bis 700 Euro – teurer wird es allerdings, wenn größere Zusatzarbeiten (z.B. am SQ7) dazu kommen.

Wenn z.B. eine Instandsetzung der Bremsanlage oder ein zusätzlicher Getriebeölwechsel notwendig sind, steht dann meistens ein vierstelliger Betrag auf der Rechnung. Auch der Wechsel diverser Teile wegen Verschleiß (Radlager, Achsmanschetten, Batteriewechsel) nach höheren Laufleistungen zwingt zu einem tieferen Griff in die Brieftasche.

Weisser Audi SQ7 Fontansicht

Die Inspektionen am Audi Q7 und SQ7 sind anfangs noch günstig – mit steigender Laufleistung wird es aber immer teurer – Bild: Alexander MiglEigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link

Wer sich einen gebrauchten Audi Q7 kaufen möchte, sollte den Pflegezustand des Wagens wirklich gewissenhaft kontrollieren, da im Extremfall mit teilweise sehr hohen Instandhaltungskosten bei höheren Kilometerzahlen zu rechnen ist.

Ebenso sollten Sie sich die Kostenaufstellung Ihrer Audi Werkstatt genau ansehen und alternativ zusätzlich Kostenvoranschläge für die Q7 Inspektion von Fachbetrieben abseits von Ballungszentren einholen.

Die Arbeitskosten können dort oft wesentlich niedriger sein, obwohl der Arbeitsumfang laut Audi Vorgaben immer gleich ist!

Nutzen Sie unsere Preisangaben, die auf stichprobenartigen Anfragen (online und telefonisch) beruhen, als Hilfe zum Preisvergleich.

Ein einfacher Motorölwechsel sollte z.B. die Summe von 250 Euro nicht überschreiten.

Günstiger geht es, wenn Sie das richtige Motoröl preiswert online bestellen und zum Ölwechsel in die Werkstatt mitbringen (mehr dazu im letzten Kapitel).

Pochen Sie immer auf den Eintrag ins Serviceheft, damit Ihre Werksgarantie erhalten bleibt – auch in diversen freien Werkstätten ist dies möglich, wenn nach Audi Serviceplan gearbeitet wird.

Zusammenfassung der Kosten für die Inspektion am Audi Q7

Eine Longlife-Inspektion mit den normalen Standard-Wartungsarbeiten inklusive Motorölwechsel kostet am Audi Q7 zwischen 500 und 700 Euro – allerdings kann die Rechnungssumme leicht auf über 1.000 Euro ansteigen, wenn zusätzlich diverse Verschleißreparaturen beim Service anfallen.

Die Kosten der Inspektionen am Audi Q7 senken – ohne Garantieverlust

Da es heute in einer Fachwerkstatt kaum ein Problem darstellt, wenn Sie diverse Ersatzteile und Wartungsmaterialien für die Inspektion mitbringen, können auf diesem Weg die Service-Kosten deutlich reduziert werden.

Online bekommen Sie alles Notwendige sehr günstig ohne einen Abstrich bei der Qualität machen zu müssen. Achten Sie aber immer, dass die Teilenummern passen und das Motoröl eine Audi-Werksfreigabe besitzt. Sparen Sie so bis zu 70 Prozent der Materialkosten ein!

Hinweis: Bitte kündigen Sie diese Vorgehensweise immer bei Ihrer Fachwerkstatt an und holen Sie sich grünes Licht dafür ab!

Castrol Edge 5W-30 LL Motoröl für den Ölwechsel beim Audi Q7 4M ...

- LongLife Öl mit Audi Freigabe
- geringe Ablagerungen
- verringert Motorreibung
- spart Treibstoff
- für volle Motorleistung

Letzte Aktualisierung am 24.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Bitte überprüfen Sie bei jedem Ersatzteil immer noch einmal die spezifische Kompatibilität zu Ihrem Fahrzeug in der Kopfleiste im Shop!

Bosch Wischerblätter für den Audi Q7 ...
  • Lieferumfang: 1 Set für Frontscheibe, Fahrerseite (Länge: 680mm) und Beifahrerseite (Länge: 515mm)
  • Hervorragende Wischleistung bei jeder Witterung
  • Längere Lebensdauer dank Power Protection Plus
  • Extrem geräuscharmes Wischen
  • Klare Sicht auch bei hohem Tempo

Letzte Aktualisierung am 24.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Bitte überprüfen Sie bei jedem Ersatzteil immer noch einmal die spezifische Kompatibilität zu Ihrem Fahrzeug in der Kopfleiste im Shop!

Steuerkette und Wasserpumpe am Audi Q7

Beim Audi Q7 und SQ7 sind fast immer Sechs- und Achtzylinder Motoren verbaut, die mit einer Steuerkette ausgerüstet sind. Ein Zahnriemenwechsel fällt daher nicht an.

Allerdings muss die Steuerkette, die für eine unbegrenzte Lebensdauer entwickelt wurde, inklusive dem Kettenspanner hin und wieder kontrolliert werden. Dafür fallen Kosten zwischen 400 und 700 Euro (je nach Motor) an.

Garantie und Kulanz beim Audi Q7

Jeder Audi Q7 wird mit einer 2-jährigen Werksgarantie ausgeliefert, die gegen Mehrkosten auf insgesamt 5 Jahre verlängert werden kann. Damit es dabei keine Probleme gibt, ist das Eintragen aller Wartungsarbeiten im Servicehaft äußerst wichtig!

Ob sich diese Anschlussgarantie lohnt, sollten Sie von der Häufigkeit der gefahrenen Kilometer und Ihrem Plan, den Q7 länger zu fahren, abhängig machen.

Auch ein Wartungsvertrag kann häufiger Planungssicherheit bei den Inspektionen bringen.

Quellen

  • Audi Herstellerangaben zu Intervallen und Leistungen
  • Audi Q7 Betriebsanleitung beider Baureihen
  • Kosten: Anrufe bei 3 Audi Werkstätten in Baden-Württemberg
  • Ersatzteile: Angaben Castrol / Audi Normen / Bosch

CarWiki Autor: Peter

Weitere CarWiki Ratgeber zum Audi Q7

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü