Probleme und Mängel am BMW X3 | Bekannte Schwachstellen: Ölverlust, defekte Bremskraftverstärker & mehr | Kosten, Lösungen und Rückrufe (alle Baureihen)

BMW X3 Seitenansicht

Wir zeigen Ihnen eine Liste der bekanntesten Probleme am BMW X3 – Bild: M 93, CC BY-SA 3.0 de, Link

Mit dem BMW X3 brachte der Münchener Automobilhersteller im Jahr 2003 ein Kompakt-SUV auf den Markt, das mittlerweile in der dritten Generation erfolgreich ist.

Der X3 gilt als „kleiner Bruder“ des BMW X5 und überzeugt mit seinem sportlichen Auftritt. Mittlerweile ist das SUV nicht nur als Diesel und Benziner, sondern auch mit elektrischem Antrieb erhältlich.

Allerdings ist auch der BMW X3 nicht von Kinderkrankheiten und typischen Mängeln verschont geblieben. Verschiedene Probleme zwangen die BMW-Fahrer in den letzten Jahren zum Zwangsbesuch in der Fachwerkstatt.

Auch diverse Rückrufe sorgten für Frust und Ärger.

Die Kfz-Spezialisten von CarWiki.de haben mehrere BMW-Fahrer befragt, um die klassischen Schwachstellen zu erfahren. Dieses Wissen haben wir im folgenden Artikel zusammengefasst, um X3-Besitzern und Gebrauchtwagenkäufern einen nützlichen Ratgeber zur Verfügung zu stellen.

Wir erweitern und aktualisieren den nachfolgenden Beitrag in regelmäßigen Abständen.

Probleme mit dem BMW X3 G01 (seit 2017)

Seit 2017 bietet BMW die dritte Generation des X3 an, der die interne Bezeichnung G01 trägt. Zudem sind mit dem iX3 (G08) sowie dem X3 M (F97) zwei weitere Modellvarianten des Kompakt-SUV erhältlich. Die Anzahl an Rückrufen spricht dafür, dass der X3 bei seinem Marktstart nicht ganz ausgereift war. Und auch die BMW-Fahrer sind oftmals unzufrieden…

Mängel an den Federn und Dämpfern

Im TÜV-Report ist der BMW X3 G01 aufgrund seines Alters noch nicht auffällig. Dennoch steht zu befürchten, dass die Federn und Dämpfern aufgrund des hohen Gewichts als Erstes für Probleme sorgen. So war es auch bei den Vorgängern. Aktuelle BMW-Fahrer bemängeln Undichtigkeiten am Schiebedach, die sich durch laute Windgeräusche äußern. Zudem ist der Komfortzugang, also das automatische Öffnen per Fuß, bei einigen Besitzern unzuverlässig.

Viele Rückrufe nach diversen Mängeln

Obwohl der BMW X3 G01 erst seit wenigen Jahren auf dem Markt ist, stehen bereits zahlreiche Rückrufe in der Liste. Bei einigen Modellen (Baujahr 07/2017 bis 02/2018) kann sich die Oberschale des Heckspoilers lösen, während andere Fahrzeuge (Baujahr April bis Juni 2018) mit einem fehlerhaften Bremssattel ausgestattet wurden. Das Problem äußert sich durch ein weiches Bremspedal sowie eine Verringerung der Bremsleistung. Eine Entlüftung des Bremssystems ist ausreichend, um den Fehler zu beheben.

Eine defekte Fördereinheit im Dieseltank machte einen Rückruf beim BMW X3 G01 mit dem Produktionszeitraum von August 2017 bis Januar 2018 notwendig. Im schlimmsten Fall bleibt das Auto einfach stehen, sodass ein Austausch des Bauteils unumgänglich ist. Modelle, die zwischen Oktober 2017 und April 2018 gebaut wurden, waren von einer plötzlichen Explosion des Airbaggasgenerators betroffen. Die BMW-Werkstatt tauschte den Fahrerairbag bei vielen Fahrzeugen aus.

Besitzer eines BMW X3 G01, der zwischen Dezember 2019 und August 2020 gebaut wurde, sollten wegen eines nicht korrekt verschraubten Sicherheitsgurtes in die Fachwerkstatt. Bei einem Unfall kann die Funktion nicht garantiert werden, sodass das Verletzungsrisiko stark ansteigt. Die Verschraubung wird überprüft und gegebenenfalls neu verschraubt.

Auch die Konnektivität (Bluetooth, Apple CarPlay, AndroidAuto) sorgt beim neuesten X3 hin und wieder für Ärger bei den Fahrern!

Probleme mit dem BMW X3 F25 (2010 bis 2017)

BMW X3 F25 Frontansicht

Wie anfällig ist der BMW X3 (Baureihe F25)? Wir sagen es Ihnen! Bild: M 93Selbst fotografiert, Attribution, Link

Die zweite Generation des BMW X3, die von 2010 bis 2017 zu kaufen war, überzeugt mit einer guten Qualität, die sich auch bei den Gebrauchten im Preis widerspiegelt. Insgesamt ist die Baureihe F25 etwas größer und komfortabler als der Vorgänger.

BMW-Besitzer bemängeln unterschiedliche Probleme und auch der Blick in die vergangenen Rückrufaktionen verspricht nichts Gutes.

Kein Fahrzeug für den Kurzstreckenbetrieb

Schon der Vorgänger des BMW X3 F25 war kein Auto für die Kurzstrecke. In der zweiten Generation hat der Münchener Automobilhersteller zwar Anpassungen vorgenommen, doch der häufige Kurzstreckenbetrieb setzt dem Kompakt-SUV noch immer zu. Warum ist das so?

Um das Freibrennen des Rußfilters auch bei kurzen Strecken zu garantieren, wird der Motor mit einer übermäßigen Menge an Dieselkraftstoff betrieben. Das steigert die Abgastemperatur und lässt den Filter heiß werden, sodass die Rußverbrennung stattfinden kann. Allerdings kann die hohe Menge an Kraftstoff nicht immer verbrannt werden, sodass sie in den Ölkreislauf gelangt und die Schmierfähigkeit reduziert.

Die Folge: Motor und Turbolader werden stärker beansprucht und verschleißen schneller. Nur ein häufiger Ölwechsel kann das Problem verringern. BMW gibt das Intervall jedoch mit zwei Jahren (oder 30.000 Kilometern) an, was den Verschleiß nicht stoppt.

Schwachstelle: Steuerkette am Dieselmotor

Der BMW X3 F25 mit Dieselmotor (N47D20) ist für seine typische Schwachstelle bekannt: Die Steuerkette nimmt im Laufe der Zeit Schaden, was sich durch ein Rasseln oder Scheuern im Motorraum äußert. Wenn sich die Steuerkette längt und überspringt oder sogar reißt, ist ein Motorschaden die Konsequenz. BMW kennt das Problem und rät allen X3-Fahrern dazu, die Steuerkette regelmäßig überprüfen zu lassen.

Klassische Mängel bei der TÜV-Kontrolle

Obwohl der TÜV dem BMW X3 F25 in seinem jährlichen Report eine gute Basis bescheinigt, sind klassische Mängel nicht ausgeschlossen. Dabei achten die Experten vor allem auf ausgeschlagene Spurstangen sowie typische Probleme mit der Lenkung. Immerhin bereiten die Bremsen sowie die Achsaufhängung keine Sorgen.

Typische Rostbildung an der Heckklappe

Viele Modelle von BMW, darunter auch der BMW X3 F25, sind für die erhöhte Rostbildung im Heckbereich bekannt. An der Heckklappe ist die Korrosion keine Besonderheit, vor allem an den Kunststoffverkleidungen, wo sich das Wasser sammelt. Allerdings sind auch die Seitentüren im Bereich der Fenster betroffen. Beim Gebrauchtwagenkauf lohnt sich ein prüfender Blick, auch wenn der Lack scheinbar noch im guten Zustand ist. Gute Nachrichten: Das Fahrwerk gehört in Hinblick auf die Rostbildung nicht zu den Schwachstellen.

Rückrufe: Hohe Brandgefahr, Verletzungsrisiko & mehr

Der BMW X3 F25 war von zahlreichen Rückrufen betroffen. Modelle mit 2.0i und 2.8i Motor, die zwischen Juni 2012 und August 2013 gebaut wurden, waren von einem plötzlichen Ausfall der Bremskraftunterstützung betroffen. Dafür war eine unterbrochene Schmierölversorgung verantwortlich. Obwohl die Bremskraft erhalten blieb, wurde bei vielen Fahrzeugen eine Reparatur in der BMW-Werkstatt vorgenommen.

Der BMW X3 mit Reihensechszylinder-Motor (Benzin), der von September 2009 bis November 2011 produziert wurde, musste wegen eines Bruchs der Befestigungsschrauben für die Einheit der variablen Ventilsteuerung (VANOS) in die Werkstatt. Zudem konnte bei einigen Modellen (September 2010 bis April 2014) der Isofix-Befestigungsbügel an den Rücksitzen brechen.

Eine falsch montierte Fahrerairbagverkleidung war für den Rückruf von Autos verantwortlich, die zwischen Juli und Dezember 2012 gebaut wurden. Auch für die Fahrzeuge mit Vier- und Sechs-Zylindermotoren sowie einem Herstellungsdatum von 2010 bis 2017 war ein Besuch in der Werkstatt erforderlich, weil eine mögliche Leckage in der Abgasrückführung eine erhöhte Brandgefahr zur Folge hatte.

Probleme mit dem BMW X3 E83 (2003 bis 2010)

BMW X3 Front / Seitenansicht

Welche Probleme gibt es am ersten BMW X3 Modell? Bild: M 93Selbst fotografiert, Attribution, Link

Der BMW X3 E83 war das erste Kompakt-SUV der Dreier-Serie und schloss seinerzeit die Lücke zum größeren BMW X5, der bereits seit 1999 auf dem Markt war. Obwohl der Größenunterschied nicht gigantisch war, tat sich der kleine X3 mit seinem Gewicht schwer, wie ein Blick in die typischen Probleme zeigt.

Hinterachse leidet unter dem Gewicht

Vor allem die Hinterachse des BMW X3 E83 war mit dem hohen Gewicht des Kompakt-SUV überfordert. Gebrochene Hinterachs-Federn sowie nachlassende Dämpfer sind ein typisches Problem, das auch dem TÜV bekannt ist.

Auch Rostbildung am Hinterachsträger ist ein üblicher Schwachpunkt, der sich vor allem bei den älteren Fahrzeugen zeigt. Hier sollten Gebrauchtwagenkäufer aufpassen.

Schienenbruch am Panorama-Glasdach

Zu den weiteren Schwachpunkten am BMW X3 E83 gehört das Panorama-Glasdach, dessen Schiene bei vielen X3-Besitzern gebrochen ist. Dann lässt sich das Panoramadach nicht mehr schließen, sodass ein teurer Werkstattbesuch unumgänglich ist. Die Kosten liegen bei mehr als 2.000 Euro.

Ölverlust: das verflixte neunte Jahr

Die Erfahrungen und Statistiken von TÜV und ADAC zeigen, dass der BMW X3 Typ E83 ab dem neunten Jahr mit einem erhöhten Ölverlust zu kämpfen hat. Und das ist nicht das einzige Problem mit dem Antrieb: Die Pannenstatistik des ADAC reicht von Schwierigkeiten mit der Steuerkette über defekte Turbolader bis zu verstopften Partikelfiltern. Allerdings lassen sich diese Punkte nicht als häufigen Mängel bezeichnen.

Rückruf wegen Ausfallrisiko des Beifahrerairbags

Beim BMW X3 E83 sind nicht viele Rückrufe zu finden. Fahrzeuge, die zwischen 2004 und 2006 vom Band rollten, waren mit einer defekten Sensormatte der Beifahrersitzbelegungserkennung ausgestattet. Dadurch konnte der Airbag im Falle eines Unfalls nicht auslösen. Laut BMW waren nur Modelle für den amerikanischen Markt betroffen, was in Hinblick auf Reimporte jedoch wichtig zu wissen ist.

Modelle mit Dieselmotor (Oktober 2008 bis Juni 2009) wurden zurückgerufen, weil eine fehlerhafte Steckverbindung, die sich in der Dieselkraftstoffheizung befand, möglicherweise einen Dauerbetrieb der Dieselfilterheizung verursachte. Das wiederum führt zu einer entladenen Batterie oder sogar zu einem Brandschaden.

Weiteres Problem bei Fahrzeugen mit Reihensechszylinder-Benziner: Die Befestigungsschrauben, welche die Einheit der variablen Ventilsteuerung im Zylinderkopf hielten, konnten brechen. In den meisten Fällen äußerte sich das Problem durch ein Aufleuchten der Motorkontrollleuchte.

Übersicht: Klassische Schwachstellen am BMX X3

  • Schäden und Defekte am Kabelbaum
  • Probleme mit der Lenkung
  • Rostbildung an der Heckklappe
  • Defekte Verteilergetriebe wegen Mischbereifung
  • nachlassende Feststellbremse
  • streikende Anlasser

Fazit: Solides Kraftpaket ohne große Schwierigkeiten

Der BMW X3 aller Generationen hat sich als solides Kompakt-SUV behauptet, das nur wenige Mängel aufweist. Probleme, etwa mit der Steuerkette oder der starken Rostbildung, sind ärgerlich. Allerdings ist kein Auto fehlerfrei. Auf dem Gebrauchtwagen-Markt lässt sich der BMW X3 im guten Zustand finden, der lange Freude bereitet.

Ein Augenmerk sollte auf dem Fahrwerk liegen, das in der Vergangenheit zwar nicht vom Rost befallen war, aber aufgrund des hohen Gewichts einem verstärkten Verschleiß unterlag. Sportliche Modelle werden gerne schneller gefahren, was sich vor allem am Bremsenverschleiß bemerkbar macht. Zudem ist die Hinterachse von einem häufigen Federbruch betroffen.

Die Leser von CarWiki.de freuen sich über persönliche Erfahrungsberichte zum BMW X3. Sollten Sie in der Vergangenheit schon Erkenntnisse gesammelt haben, freuen wir uns über einen Kommentar unter diesem Beitrag.

CarWiki Autor: Sönke

Weitere Beiträge zum BMW X3 auf CarWiki.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü