Die Inspektion am Renault Scenic: Kosten, Umfang & Intervalle | Serviceplan – Was wird gemacht?

Frontansicht eines hellblauen Renault Scenic

Hier finden Sie alle Informationen zur Inspektion des Renault Scenic | Bild: Charles01Own work, CC BY-SA 4.0, Link

In unserem Ratgeber lesen Sie die wichtigsten Details zur Inspektion an Ihrem Renault Scenic. Sie erfahren alles über die Intervalle vom Service, über die Arbeitsschritten laut Renault Inspektionsplan sowie zu den Kosten.

Zusätzlich bekommen Sie Hilfestellung in Sachen Einsparen bei den Wartungskosten. Durch die regelmäßige Inspektion bleibt Ihr Renault technisch fit und verkehrssicher. Ein vollständig ausgefülltes Serviceheft erleichtert außerdem den Weiterverkauf Ihres Scenic zu einem guten Preis!

Diese Punkte werden im Ratgeber intensiv behandelt:

  • Welche Intervalle sind bei der Scenic Inspektion einzuhalten?
  • Welche Arbeiten werden bei der Wartung durchgeführt?
  • Mit welchen Kosten müssen Sie für eine Inspektion laut Serviceplan rechnen?
  • Wie sparen Sie am besten bei den Kosten der Wartung?

Wir gehen bei unseren Angaben natürlich immer von den offiziellen Renault Werksvorschriften zur Inspektion am Scenic aus. Wenn es für Sie interessant sein könnte, führen wir auch, soweit vorhanden, unsere eigenen Erfahrungswerte bezüglich der Scenic Wartung an.

Zusätzlich finden Sie Informationen in Ihrem Serviceheft oder Sie lassen sich im Renault Betrieb einen genau zu Ihrem Modell passenden Inspektionsplan ausdrucken!

Für diese Baureihen des Renault Scenic können Sie unseren Ratgeber heranziehen:

  • Scenic I, Typ JA (1996-2003)
  • Scenic II, Typ JM (2003-2009)
  • Scenic III, Typ JZ (2009-2016)
  • Scenic IV, Typ RFA (ab 2016)

Diese Intervalle sind bei der Wartung des Renault Scenic einzuhalten

Wie bei Renault üblich gibt es, abhängig vom verbauten Triebwerk und dem Baujahr des Wagens, die unterschiedlichsten Vorgaben zu den Intervallen der Wartung.

So muss die Inspektion beim Megane Scenic I nach 15.000, 20.000 oder 30.000 km bzw. spätestens nach 12 bzw. 24 Monaten erfolgen. Diese Angaben gelten auch für den Scenic II, allerdings wird die Wartung bei den Benzintriebwerken erst nach 20.000 / 30.000 km fällig, die Diesel müssen teilweise schon nach 15.000 km zur Wartung. Alternativ dürfen bei geringeren Laufleistungen ebenfalls maximal 12 bzw. 24 Monate zwischen den Serviceintervallen liegen.

Beim Scenic III sind maximal 20.000 / 30.000 km Intervalle möglich (abgesehen vom ersten Baujahr, da müssen Autos mit Dieselmotoren noch nach 15.000 km in die Werkstatt). Der Zeitraum zwischen den Serviceterminen wurde dagegen auf 12 Monate begrenzt. Auch beim Scenic IV mit modernsten 1.3 TCe Benzinern sind 30.000 km Intervalle möglich. Das gilt auch für den 1.6 dCi Dieselmotor. Beim etwas älteren 1.2 TCe Benzinaggregat sind 20.000 km, beim 1.5 dCi Diesel 20.000 / 30.000 km Intervalle vorgeschrieben.

Außerdem wird die Fälligkeit der Inspektion auch vom Scenic Bordrechner ermittelt und im Display angezeigt. In der Realität werden die oben erwähnten maximalen Kilometerleistungen kaum erreicht, die Wartung muss zumeist schon früher durchgeführt werden!

Gehen Sie auf Nummer Sicher und besorgen Sie sich den individuellen Inspektionsplan für Ihr Scenic Modell in der Renault Werkstatt. Dieser kann dort im Regelfall kostenlos ausgedruckt werden!

Lassen Sie außerdem jede durchgeführte Inspektion und jeden Motorölwechsel in Ihr Serviceheft eingetragen. Mit diesem Wartungsnachweis darf es im Fall von Garantie bzw. Kulanz zu keinen Problemen kommen!

Zusammenfassung der Intervalle bei der Renault Scenic Inspektion

15.000, 20.000 oder 30.000 km sind die maximalen Intervalle, die zwischen den Inspektionen beim Renault Scenic liegen dürfen. Das ist immer abhängig vom Motor und Baujahr. Alternativ gilt ein Zeitraum von 12 bzw. 24 Monaten, wenn Sie diese Fahrleistungen vorher nicht erreichen. Jede fällige Wartung wird auch vom Bordrechner ermittelt sowie signalisiert, das kann schon deutlich früher als oben erwähnt eintreten!

Dieser Serviceplan gilt beim Renault Scenic

  1. Motorölwechsel mit einem der Renault Norm entsprechenden Öl (RN0700, RN0710 bzw. RN0720), neuer Ölfilter bzw. neue Ölfilter-Kartusche und neue Dichtung
  2. Bremsfunktions– und Bremsflüssigkeits-Check
  3. Motor und Getriebe auf Dichtheit kontrollieren
  4. Kühlflüssigkeit- und Scheibenwaschflüssigkeit kontrollieren und nachfüllen
  5. Check aller relevanten Komponenten am Scenic Fahrwerk (Radaufhängung, Reifen, Federn, Stoßdämpfer)
  6. Kontrolle von Abgasanlage, Unterboden, Karosserie sowie Lackzustand
  7. Scheiben, Beleuchtung auf Schäden und Funktion checken
  8. Kontrolle der Motor-Abgaswerte
  9. Spannung bei Auto- und Schlüsselkartenbatterie prüfen und eventuell austauschen
  10. TÜV und AU durchführen (je nach Erstzulassung des Autos)
  11. Serviceanzeige zurückstellen (=resetten)

Zusätzliche Arbeiten gemäß Serviceplan, die nicht bei jeder Inspektion anfallen

  • Bremsflüssigkeit austauschen (alle 2 Jahre)
  • Innenraumfilter austauschen (alle 2 Jahre)
  • Luftfilterwechsel (nach spätestens 60.000 km)
  • Zündkerzen wechseln (nach 60.000 km)
  • Jede 3. Inspektion ausführliche Fahrwerksüberprüfung (Stoßdämpfertest empfehlenswert)
  • Keilrippenriemen wechseln (nach 6 Jahren)
  • Hin und wieder Sichtkontrolle von Steuerkette durchführen (wenn vorhanden, besonders bei Geräuschentwicklung)
  • Zahnriemenwechsel, wenn vorhanden, immer gemäß Inspektionsplan erledigen (z.B. beim 1.5 dCi Diesel)
  • Wechsel von diversen abgenützten Verschleißteilen
  • Navi-Update (bei Bedarf)

Die Kosten der Renault Scenic Inspektion

Unsere Empfehlung wäre es, sich von unterschiedlichen Renault Werkstätten Kostenvoranschläge für die Wartung Ihres Scenic übermitteln zu lassen. Sie werden erkennen, dass Betriebe, die etwas außerhalb der Ballungszentren liegen, oft deutlich günstiger anbieten können.

Vergleichen Sie auch mit unseren Angaben, die wir durch stichprobenartigen Anfragen ermittelt haben. Im Regelfall werden Sie für eine Inspektion am Renault Scenic gemäß Serviceplan zwischen 250 und 450 Euro bezahlen, wobei die Motorölkosten hier schon inkludiert sind. Größere Reparaturen (z.B. Überholung der Bremsanlage, Zahnriementausch) kommen zu diesem Betrag aber noch hinzu.

Reduzieren Sie die Kosten wesentlich, indem Sie das richtige Motoröl in der vorgeschriebenen Füllmenge online preiswert bestellen (um bis zu 70 Prozent günstiger!) und zum Service in die Werkstatt mitnehmen. Unser Ölratgeber hilft Ihnen dabei weiter!

Zusammenfassung der Kosten für die Inspektion am Renault Scenic

Im Durchschnitt werden Sie für eine Inspektion am Renault Scenic inklusive Öl zwischen 250 und 450 Euro bezahlen. Zusätzlich verrechnet werden größere Arbeiten durch den Tausch von abgenutzten Teilen z.B. an der Abgasanlage, den Bremsen oder dem Fahrwerk!

Kosten einsparen bei der Renault Scenic Inspektion

Abgesehen vom Motoröl können Sie auch viele andere Teile für Ihren Scenic preiswert online kaufen. Sie sparen einen beachtlichen Betrag, wenn Sie z.B. die richtigen Ersatzteile für die Bremse (Scheiben und Klötze), Zündkerzen, diverse Filter oder Scheibenwischer von bekannten Herstellern über das Internet ordern und zur Wartung in die Renault Werkstatt mitnehmen.

Eventuell wird diese Vorgangsweise im Serviceheft vermerkt, was aber keinerlei negative Auswirkungen hat. Achten Sie jedoch unbedingt darauf, dass Sie auch die tatsächlich passenden Teile bestellen, damit es zu keiner Zeitverzögerung bei der Montage kommt!

Aktuell im Angebot
Castrol Edge 5W40 Motoröl für den Renault Scenic ...
  • Maximierte kurz- und langfristige Motorleistung
  • Weniger Ablagerungen im Motor tragen dazu bei, das Ansprechverhalten des Motors zu verbessern
  • Bietet unübertroffenen Schutz bei vielfältigen Fahrbedingungen und -temperaturen

Letzte Aktualisierung am 27.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Bitte überprüfen Sie bei jedem Ersatzteil immer noch einmal die spezifische Kompatibilität zu Ihrem Fahrzeug in der Kopfleiste im Shop!

Aktuell im Angebot
Bosch Aerotwin Scheibenwischer Set für Frontscheibe ...
  • Lieferumfang: 1 Set für Frontscheibe, Fahrerseite (Länge: 800mm) und Beifahrerseite (Länge: 680mm)
  • Hervorragende Wischleistung bei jeder Witterung
  • Längere Lebensdauer dank Power Protection Plus
  • Extrem geräuscharmes Wischen
  • Klare Sicht auch bei hohem Tempo

Letzte Aktualisierung am 27.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Bitte überprüfen Sie bei jedem Ersatzteil immer noch einmal die spezifische Kompatibilität zu Ihrem Fahrzeug in der Kopfleiste im Shop!

Wechsel von Zahnriemen und Wasserpumpe

Wenn der Motor Ihres Scenic mit einer Steuerkette ausgestattet ist, fallen bis auf Sichtkontrollen keine Wartungen an. Sollte ein Zahnriemen verbaut sein, muss dieser zusammen mit der Wasserpumpe genau nach Inspektionsplan ausgewechselt werden. Wird das nicht befolgt, kann ein Motorschaden durch einen Riemenriss drohen!

Quellen des Ratgebers

  • Renault Herstellerangaben zu Intervallen & Umfängen der Inspektionen
  • Scenic Betriebsanleitungen der Baureihen (auch als PDF)
  • Kosten – Anrufe bei drei Renault Werkstätten in Baden-Württemberg
  • Ersatzteile: Angaben Castrol / Renault Normen / Bosch / Varta

CarWiki Autor: Peter

Weitere CarWiki Ratgeber zum Renault Scenic

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü