Die Inspektion am VW Golf 8 – Informationen zum neuen Wartungskonzept: Kosten, Intervalle, Was wird gemacht?

Wir geben Ihnen alle Informationen zur Inspektion am VW Golf 8 Bild: © CarWiki

Seit der Markteinführung des Golf 8 Ende 2019 kommt bei Volkswagen ein neues Wartungskonzept zum Einsatz. Nach der Premiere beim kompakten Bestseller der Wolfsburger wird es sukzessive auch bei den anderen Modellen eingeführt werden.

Dabei werden die Intervalle für die Inspektion auf 24 Monate ausgedehnt, ohne dass dazwischen eine Fahrt in die Werkstatt notwendig wird.

So soll das Einsparen von Kosten und Zeit für jeden VW Golf 8 Fahrer noch einfacher werden.

Wer sich jetzt wundert und meint, dass ihm diese Service-Vorgaben irgendwie bekannt vorkommen, der hat nicht ganz unrecht.

Bis vor kurzem gab es die LongLife-Inspektion (große Wartung), die nach ebenfalls 24 Monaten bzw. 30.0000 Kilometern Intervalle (je nachdem was zuerst eintrat), vorgeschrieben hatte. Dazwischen wurde allerdings oft auch noch ein vom Bordcomputer errechneter Ölwechsel mit Zusatzleistungen, auch als kleine Inspektion bekannt, fällig.

Alternativ konnte auch ein verkürzter starrer Wartungsplan eingehalten werden, wo die Inspektion alle 12 Monate oder alle 15.000 Kilometer vorgeschrieben war. Diese Möglichkeiten wurden beim neuen Wartungskonzept nun gestrichen, die kleine wie auch die große Inspektion werden durch die neue Standardinspektion am VW Golf 8 ersetzt.

Als Golf 8 Fahrer müssen Sie nun weniger oft in die Fachwerkstatt, weiterhin werden jeder Service und jede Wartungsarbeit digital vermerkt.

Der Eintrag der Wartung im Serviceheft wird auf Wunsch auch durch einen Ausdruck über den jeweiligen Arbeitsumfang ergänzt. Das stellt sicher, dass kein Servicenachweis verloren gehen kann. Außerdem haben alle Volkswagen Betriebe einen direkten Zugang zu den Aufzeichnungen, was eine Optimierung der Wartungsarbeiten zur Folge hat!

In unserem Ratgeber erfahren Sie alles über die Wartungen und Inspektionen am VW Golf 8. Wir verraten Ihnen, was genau gemacht wird und geben Ihnen auch realistische Einschätzungen und Tipps, wenn es an die Frage der Kosten geht!

Auch Tipps, wie Sie trotz der Werksgarantie bei den Inspektionen im VW Autohaus sparen können, bekommen Sie am Ende des Artikels.

Der VW Golf 8 Inspektionsplan – welche Intervalle fallen für die Wartung an?

Alle 24 Monate wird beim VW Golf 8 eine normale Standardinspektion inklusive eines Ölwechsels fällig. Wenn Sie aber mehr als 30.000 Kilometer in diesem Zeitraum fahren, muss dennoch das Motoröl getauscht werden. Damit bleibt grundsätzliche alles fast so, wie es schon vom Volkswagen LongLife Service bekannt war.

Für den Autofahrer mit durchschnittlicher Fahrleistung ändert sich damit kaum etwas, solange er in der Vergangenheit die LongLife Inspektion befolgt hat.

Für diejenigen, die aber ein starres Intervall bevorzugt hatten, fällt diese Möglichkeit nun weg.

Dank der, für die Mehrheit der VW Golf 8 Fahrer nun fixen, 2-Jahres Intervalle wird laut VW der Serviceplan transparenter und übersichtlicher, auch die Kosten sollen nun besser kalkulierbarer sein.

Inwieweit das auch wirklich zutrifft, wird die Zukunft zeigen. Unserer Erfahrung nach wissen wir, dass gerade bei den technisch komplexen TDI, TSI und eTSI Triebwerken ein häufiger Ölwechsel mit einem hochwertigen und der VW-Norm entsprechenden Motoröl der beste Weg für ein langes und pannenfreies Motorleben ist.

Wer seinen 8er Golf also lange fahren möchte, macht mit einem zusätzlichen, nicht im Wartungsplan vorgeschriebenen Ölwechsel (eventuell doch nach 15.000 Kilometern) also absolut nichts verkehrt!

Alle Einzelheiten zum Motoröl und zum Wechsel finden Sie auf unserer Ratgeber-Seite zum Ölwechsel am VW Golf VIII.

Zusammenfassung der Inspektionsintervalle am VW Golf 8

Beim VW Golf 8 muss das neue Wartungskonzept von Volkswagen befolgt werden – dieses sieht nach jeweils 24 Monaten eine Standardinspektion vor, bei der auch der Ölwechsel erfolgt. Wird bereits vorher eine Fahrleistung von 30.000 Kilometern erreicht, muss das Öl allerdings trotzdem gewechselt werden. Das bisher mögliche starre Wartungsintervall entfällt aber!

Inhalte der Standardinspektion – Was wird gemacht?

Die Arbeiten bei der Standardinspektion entsprechen größtenteils denen der früheren großen Inspektion.

Alle sicherheitsrelevanten Bauteile werden überprüft und bei Bedarf getauscht, eventuelle Fehler aus dem Speicher mit einem Diagnosetool ausgelesen und behoben, auch ein Check aller Flüssigkeiten sowie eine Korrosionskontrolle werden durchgeführt.

Wie bei jedem Service ist der Motorölwechsel eine der wichtigsten Arbeiten. Mit steigender Laufleistung tritt immer wieder auch Verschleiß an diversen Bauteilen (Batterie, Bremsen, Querlenker, Wasserpumpe, Achsmanschetten, Radlager…) auf, die dann ausgewechselt werden müssen.

Dies kann die Kosten für die Wartung bedeutend erhöhen!

Arbeitsumfang beim Standardservice, nach 24 Monaten

  • Ölwechsel mit frischem Filter
  • Öl-Serviceintervall Anzeige zurückstellen
  • Achtung: der Ölwechsel muss jedenfalls nach maximal 30.000 Kilometern Laufleistung durchgeführt und digital vermerkt bzw. für das Serviceheft ausgedruckt werden
  • Überprüfung von Motor, Lenkung und Fahrwerk, der Bremsanlage sowie der Kupplungshydraulik, Rostcheck an der Karosserie, Fehlersuche mit dem Diagnosetool und Fehlerbehebung
  • Austausch von Luft- und Pollenfilter, eventuell auch Treibstofffilter wechseln
  • Dichtheitsüberprüfung von Motor und Motorkomponenten
  • Kontrolle der Flüssigkeitsstände
  • Funktionsüberprüfung der Klimaanlage
  • Ölwechsel beim DSG Automatikgetriebe alle 60.000 km (Extraaufwand)
  • Fahrzeug- und Schlüsselbatterie überprüfen, Tausch wenn notwendig (Extraaufwand)
    TÜV und AU, abhängig vom Alter
  • Software-Updates: Gerade wegen der vielen Probleme am VW Golf 8 in der Anfangszeit werden sich Besitzer an die Tatsache gewöhnen müssen, dass viele zukünftige Updates am Golf 8 erfolgen werden – gegebenenfalls auch im Rahmen der Inspektion.

Abhängig von der Fahrleistung bzw. dem Fahrzeugalter werden auch beim Golf VIII außerordentliche Wartungsarbeiten anfallen.

Bedingt durch Verschleiß muss das ein oder andere Teil ausgetauscht werden, was die Kosten für die Inspektion ansteigen lässt. Dazu gehören besonders die Bremsanlage (Scheiben, Klötze und Bremsleitungen) sowie Komponenten am Fahrwerk (Spurstangen, Stoßdämpfer usw.).

Auch die Zünd- bzw. Glühkerzen, Wasserpumpe und Zahnriemen sowie die Lichtmaschine sind gängige Komponenten, die hin und wieder gewechselt werden müssen.

Die neuen VW Golf 8 Modelle sind, gerade in der R-Line, optisch und technisch sehr sportlich! Bild: © CarWiki

Die Kosten der VW Golf 8 Inspektionen

Die Wartungskosten unterscheiden sich bei den Benzinern (TSI, eTSI) und Dieselmotoren (TDI SCR) nur unwesentlich.

Relativ kostenspielig ist das von Volkswagen vorgeschriebene Motoröl, welches bedingt durch die langen Intervalle zwischen den einzelnen Inspektionen eine LongLife Qualität vorweisen muss.

Auch die Stundensätze der VW Betriebe haben einen beachtlichen Einfluss auf die Gesamtkosten des Service.

Erfahrungsgemäß bekommen Sie die Arbeit bei Fachbetrieben, die im ländlichen Raum angesiedelt sind, deutlich günstiger.

Lassen Sie sich am besten von mehreren VW Werkstätten Kostenvoranschläge für die Wartung Ihres VW Golf 8 übermitteln und entscheiden Sie sich für den preiswertesten Betrieb.

Die Leistungen sind durch die Vorgaben von Volkswagen geregelt und dürften sich zwischen den Werkstätten grundsätzlich nicht unterscheiden.

Wir haben unsere Kostenangaben durch stichprobenartige, telefonische Anfragen ermittelt und mit unseren eigenen Erfahrungen ergänzt. Dadurch erhalten Sie realistische Werte, an denen Sie sich orientieren können!

Zusammenfassung der Kosten für Inspektionen am VW Golf 8

Die Kosten der Inspektion am VW Golf 8 betragen rund 300 bis 350 Euro (inklusive Ölwechsel) – rechnen Sie vor allem bei höherer Fahrleistung mit deutlichen Mehrkosten, falls Verschleißteile laut Serviceplan gewechselt werden müssen.

 

Achten Sie darauf, dass jede Wartung in der Volkswagen Datenbank digital vermerkt wird, damit es keine Probleme bei Garantie / Kulanz gibt. Auf Wunsch können Sie einen Ausdruck über die Inspektion im Serviceheft ablegen.

Wie kann man bei der Inspektion am Golf 8 sparen?

Kosten sparen bei der Wartung vom Golf 8 ist auch innerhalb der Garantiezeit möglich!

Sie können einige der für die Inspektion benötigten Materialien wie Motoröl, Scheibenwischer, die Starterbatterie oder auch Schlüsselbatterien sehr preiswert online kaufen und zum Service mitbringen.

Passen Sie nur genau auf, dass die Teile passen (richtige Teilenummer beachten) und der Volkswagen-Norm entsprechen. Das gilt besonders für das Motoröl.

Der untenstehende Link zur Ölempfehlung unterstützt Sie dabei, das korrekte Öl zu finden und bis zu 70 Prozent der Ölkosten einzusparen!

Motoröl für den Ölwechsel am VW Golf 8 - Castrol Edge Professional LL IV 0W20
7 Bewertungen
Motoröl für den Ölwechsel am VW Golf 8 - Castrol Edge Professional LL IV 0W20

- bewährte Castrol Markenqualität
- Fluid-Titanium-Technology für hohe Treibstoff Effizienz
- entspricht der neuesten VW Norm 508 00 / 509 00
- geringere Ablagerungen in den TSI und TDI Motoren
- bitte im Shop immer die richtige Motorisierung auswählen und Kompatibilität prüfen!
Aktuell im Angebot
Bosch Aerotwin Wischerblätter
5.224 Bewertungen
Bosch Aerotwin Wischerblätter

- Erstausrüsterqualität
- langlebig und effizient
- kompatibel mit vielen VW Fahrzeugen
- einfacher Wechsel ohne Werkzeug
- bitte im Shop immer die Kompatibilität prüfen!

Der Tausch der Wasserpumpe und des Zahnriemens am Golf 8

Der Zahnriemen des VW Golf 8 muss sowohl bei Benzin- wie auch Dieselmotoren immer genau nach der Herstellervorgabe von Volkswagen (normalerweise nach 210.000 Kilometern) gewechselt werden, damit er nicht reißt und ein Motorschaden eintritt – dabei entstehen Kosten von 700-900 Euro (inkl. einem Wechsel der Wasserpumpe).

Vorher sollte der Riemen hin und wieder bei der Inspektion auf vorzeitigen Verschleiß kontrolliert werden. Beim Wechsel wird immer auch die Wasserpumpe ersetzt.

Garantie und Kulanz beim neuen Golf VIII

Der neue Golf 8 wird mit einer 2-jährigen Werksgarantie ausgeliefert.

Eine optionale Anschlussgarantie für 1, 2 oder 3 Jahre kann vergleichsweise kostengünstig abgeschlossen werden. Ob sich diese Modelle lohnen, sollten Sie immer individuell für sich berechnen. Ebenso wie der Wartungsvertrag, den einem viele VW Händler mit Nachdruck empfehlen.

Damit keine Probleme im Garantiefall eintreten, muss der Service immer digital von der VW Werkstatt dokumentiert werden. Noch besser ist es, wenn Sie zusätzlich einen Wartungsausdruck im Serviceheft abgelegt haben.

Sollten Sie nach Ablauf der Garantie zu einer freien Werkstatt wechseln, wird dies in jedem Fall die Kosten der Inspektionen am Golf 8 senken, allerdings sind dann auch weniger Kulanzleistungen im Falle eines teureren Defekts an Motor oder Getriebe zu erwarten.

Wir wünschen Ihnen allzeit gute und sichere Fahrt in Ihrem Golf 8! Gerne dürfen Sie auch Ihre Erfahrungen was Kosten oder Inhalte der Golf 8 Inspektionen angeht mit uns in den Kommentaren teilen!

Autor: Peter

Quellen

  1. VW Herstellerangaben zu Intervallen und Leistungen des neuen Golf VIII
  2. Kosten: Anruf bei 6 VW Werkstätten in Baden-Württemberg (Stuttgart, Heilbronn, Pforzheim)
  3. Ersatzteile: Angaben der Hersteller Bosch / Castrol / Varta / VW

Weitere Artikel zum VW Golf 8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü