VW Transporter (T4, T5, T6, T7): Motorkontrollleuchte leuchtet dauerhaft oder blinkt | Kosten & Gründe | inkl. Video & Erläuterungen

Volkswagen T6.1 Bulli IMG 3805.jpg

Bild: Alexander-93CC BY-SA 4.0, Link

Sollte die Motorkontrollleuchte in Ihrem VW Transporter (T4, T5, T6, T7) ständig leuchten oder blinken, ist dies bedauerlicherweise ein Indikator, dass es Probleme im abgelegten Fehlerspeicher des kultigen VW-Busses gibt.

Nachfolgend erläutern wir Ihnen die gängigsten Gründe und Ursachen für das Erscheinen der gelben beziehungsweise orangen Warnlampe im Tacho.

Auch auf die denkbaren Kosten potenzieller Reparaturen gehen wir ein. Wir freuen uns außerdem über Ihre individuellen Erfahrungen und Kostenwerte im Kommentarbereich.

Was ist zu tun, falls die Motorkontrollleuchte im VW Transporter leuchtet oder blinkt?

Falls die Motorkontrollleuchte im VW Transporter dauerhaft blinkt, deutet dies auf einen erfassten Defekt im Fehlerspeicher des Autos hin. Dieser muss nicht unverzüglich, jedoch in absehbarer Zeit in einer VW Werkstatt ausgelesen und repariert werden.

 

Blinkt die MKL allerdings stetig während der Fahrt, sollten Sie Ihren VW Transporter schnellstmöglich in eine KFZ-Werkstatt bringen lassen. Andernfalls könnten teure Folgeschäden entstehen.

Info: Falls Sie die Zündung Ihres VW Transporter aktivieren, ist es normal und auch geplant, dass die Motorkontrollleuchte kurz erscheint oder blinkt. Nach dem Start des Fahrzeugs sollte die MKL dann jedoch verschwunden sein.

Auslöser für eine leuchtende bzw. blinkende Motorkontrollleuchte im VW Transporter

Achtung: Die Auslöser dieser Kontrollleuchte sind außerordentlich umfangreich.

Wir listen daher unten stehend die häufigsten Gründe auf, die unsere Befragungen und Recherchen der Fahrer ergeben haben. Dennoch sollte für eine abschließende Antwort immer der Fehlerspeicher Ihres VW Transporter ausgelesen werden.

  • Allgemeine Störungen am Abgassystem Ihres VW Transporter
  • Defekte am Luftmassenmesser oder der Lambdasonde bzw. einem Sensor
  • Defektes AGR Ventil (Abgasrückführung)
  • Aussetzer einzelner Zylinder bzw. Zündkerzen (mit unruhigem Motorlauf)
  • Kaputtes Thermostat (Kühlwassertemperatur über oder unter Normwert)
  • Kaputter oder verstopfter Kraftstofffilter
  • Signifikantere Probleme im Abgassystem (z.B. am Dieselpartikelfilter)
  • Neuere VW Dieselfahrzeuge: Komplikationen mit dem AdBlue System

Hinweis: Eine genaue Auflistung der Symptome (so können Sie die entsprechende Fehlermeldung besser zuordnen) erhalten Sie im allgemeinen CarWiki Artikel zur Motorkontrollleuchte sowie im folgenden Video.

Potenzielle Kosten, wenn die Motorkontrollleuchte Ihres VW Transporter leuchtet oder blinkt.

  • Der Wechsel des Katalysators (das Verschleißteil kostet ca. 500 €) liegt mit Arbeitszeit ca. bei 650 – 800 €. Der Austausch eines Abgastemperatursensors kostet zwischen 150 & 500 €.
  • Ein Tausch der Lambdasonden kostet je nach Fahrzeugmodell, Motor und Baujahr zwischen 100 und 400 €.
  • Eine Reparatur/ein Wechsel des Luftmassenmessers wird außerdem je nach Modell mit 150 – 450 € kalkuliert.
  • Muss das AGR Ventil ausgetauscht werden, entstehen Kosten von 250 bis 1200 €.
  • Das Ersetzen des Thermostats beträgt zwischen 200 & 600 €.
  • Fehler am AdBlue System sind äußerst komplex (von der Pumpe, über die Sensoren hin zum Tank) und können von kleinen dreistelligen bis zu großen vierstelligen Beträgen kosten.

Information: Das Auslesen des Fehlerspeichers beträgt in einem freien KFZ-Betrieb (beispielsweise bei einem Bosch-Service oder A.T.U.) weniger als beim Vertragshändler. Nach der Diagnose steht es Ihnen selbstredend immer noch frei, zur Behebung des Fehlers an Ihrem VW Transporter in eine VW Werkstatt zu fahren!

 

 

Helfen Sie, CarWiki zu erweitern!

CarWiki lebt von den Beiträgen der Leser & der Community! Können Sie selbst hilfreiche Anleitungen oder Erweiterungen rund um Ihr Fahrzeug beisteuern? Schreiben Sie einen Artikel und helfen Sie anderen Fahrern. Vielen Dank!

 

Die MKL im VW Transporter löschen bzw. zurücksetzen

Um die Motorkontrollleuchte im VW Transporter zu löschen bzw. zurückzusetzen, muss der Fehlerspeicher des Autos geleert werden. Dies ist auch für Unerfahrene mit einem sogenannten OBD2 Adapter in Kombination mit dem eigenen Handy (Smartphone) möglich.

Aktuell im Angebot
OBD2 Adapter zum Löschen des Fehlerspeichers
4.610 Bewertungen
OBD2 Adapter zum Löschen des Fehlerspeichers ...
  • Wir stellen vor: EXZA HHOBD (2. Gen.) – Bringt das Beste aus einem OBD2 Diagnosegerät auf Ihr Android Smartphone, Tablet oder PC. Mit dem HHOBD Bluetooth Adapter...
  • Entwickelt, um Ihr Auto zu schützen – Überprüfen Sie über die OBD2 Diagnose Ihr Auto nach Fehlern, um Sie zu löschen oder herauszufinden, ob etwas repariert oder...
  • Ihr Co-Pilot – Sehen Sie sich alle Sensordaten (Motorkühlmittel- und Öltemperatur, O2-Sensor, usw.) über OBD-2 in Echtzeit an, Personalisieren Sie Ihr Auto, rufen...
  • Mehr als nur ein Diagnosegerät – Über nahezu jede OBD2 App können Sie HHOBD steuern und für ausgewählte Fahrzeuge eine erweiterte Diagnose abrufen, die Batterie in...
  • Für jedes Auto – Geeignet für alle OBD-2 / E-OBD konformen Autos und leichten Nutzfahrzeuge. Fahrzeuge, Benzin ab 2001+ und Diesel ab 2004+, werden unterstützt ohne...

Letzte Aktualisierung am 17.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Bitte überprüfen Sie bei jedem Ersatzteil immer noch einmal die spezifische Kompatibilität zu Ihrem Fahrzeug in der Kopfleiste im Shop!

Beachten Sie: Wir raten ausdrücklich davon ab, den Fehlerspeicher oder die leuchtende Motorkontrollleuchte Ihres VW Transporter ohne weitere Handlungen oder Reparaturen zu löschen.

In absehbarer Zeit wird der Fehler zurückkommen und muss dann qualifiziert repariert werden!

Weitere Artikel zum VW Transporter

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.