Renault Clio Keilriemen wechseln | Kosten & Arbeitsschritte | Ursachen (quietscht) & Intervalle | Keilriemen gerissen?

Renault Clio III Facelift 20090603 rear.JPG

Bild: M 93CC BY-SA 4.0, Link

In diesem CarWiki-Ratgeber behandeln wir Fragen zum Thema Renault Clio Keilriemenwechsel (Clio II, III, IV, V).

Hierzu beleuchten wir die üblichsten Ursachen und Symptome (der Keilriemen quietscht), erklären Ihnen die allgemeinen Arbeitsschritte und klären Sie auch über die Kosten des Wechsels auf.

Wenn Ihr Renault Clio Keilriemen gerissen ist, schauen Sie sich bitte alle Hinweise in unserem gesonderten Artikel an – dort erfahren Sie, ob Sie weiterfahren dürfen und was die Reparatur dann kostet.

Der Keilriemen in einem Auto ist ein wichtiger Teil des Motorsystems, der mechanische Energie von der Kurbelwelle auf verschiedene Komponenten wie die Lichtmaschine, die Wasserpumpe, die Servolenkung und die Klimaanlage überträgt.

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie Hilfe mit Ihrem Fahrzeug?

CarWiki ist eine Community – wir bemühen uns, all Ihre Fragen und Anliegen zeitnah zu beantworten. Geben Sie dazu nach Möglichkeit immer das Baujahr sowie die Motorisierung Ihres Fahrzeugs an.

Baureihen des Renault Clio

  • Renault Clio I (1990 bis 1997)
  • Renault Clio I (Facelift Nr. 1) (1996 bis 1998)
  • Renault Clio II (1998 bis 2002)
  • Renault Clio II (Facelift Nr. 1) (2001 bis 2005)
  • Renault Clio II (Facelift Nr. 2) (2003 bis 2009)
  • Renault Clio II (Facelift Nr. 3) (2009 bis 2012)
  • Renault Clio III (2005 bis 2009)
  • Renault Clio III (Facelift Nr. 1) (2009 bis 2014)
  • Renault Clio IV (2012 bis 2016)
  • Renault Clio IV (Facelift Nr. 1) (2016 bis 2020)
  • Renault Clio V (2019 bis 2023)
  • Renault Clio V (Facelift Nr. 1) (seit 2023)

Gibt es feste Wechselintervalle für den Keilriemen?

Im Allgemeinen gibt es keine festen Wechselintervalle bei Keilriemen, da die Haltbarkeit stark von der Fahrzeugnutzung, den Fahrbedingungen und der Qualität des Keilriemens abhängt. Jedoch ist es ratsam, den Keilriemen etwa alle 60.000 bis 100.000 Kilometer im Zuge der Inspektion des Renault Clio zu überprüfen bzw. bei Bedarf auszutauschen.

Sogenannte Keilrippenriemen sind oft robuster und müssen erst nach circa 160.000 Kilometern gewechselt werden. Die individuellen Empfehlungen für Ihr Fahrzeug finden Sie in Ihrer Bedienungsanleitung bzw. im Wartungsplan.

Gründe für einen quietschenden bzw. defekten Keilriemen am Renault Clio

  • Verschleiß: Mit der Zeit kann der Keilriemen abnutzen und dadurch auch quietschen.
  • Falsche Spannung: Ist der Keilriemen des Renault Clio zu locker oder zu straff gespannt, kann das zu Geräuschen führen.
  • Verunreinigung: Schmutz, Öl oder andere Ablagerungen auf dem Riemen können ein Quietschen verursachen.
  • Defekte Umlenk- oder Spannrollen: Sind diese Bauteile defekt oder verschlissen, kann das den Riemen des Renault Clio zum Quietschen bringen.
  • Falsche Ausrichtung: Sollten die Riemenscheiben nicht optimal ausgerichtet sein, kann das Quietschgeräusche verursachen.
  • Alterung: Von Zeit zu Zeit können Keilriemen durch unterschiedliche Temperatur- und Umwelteinflüsse hart und rissig werden, was zu einem Quietschen führen kann.
  • Defekte Komponenten: Sind Bauteile, welche vom Riemen angetrieben werden (z.B. Wasserpumpe, Lichtmaschine) defekt, kann dies ebenfalls zu Quietschgeräuschen führen.

Symptome: Daran erkennen Sie einen defekten Renault Clio Keilriemen

  • Quietschen oder Pfeifen: Dies ist meistens das erste Anzeichen (siehe oben) für einen abgenutzten oder falsch gespannten Keilriemen.
  • Schwache Batterie oder Ausfall der Lichtmaschine: Da der Keilriemen u.a. die Lichtmaschine antreibt, kann ein Defekt dazu führen, dass die Renault Clio Batterie nicht mehr richtig geladen werden kann.
  • Überhitzung des Motors: Der Keilriemen treibt die Wasserpumpe an, die das Kühlmittel durch den Motor leitet. Ein defekter Keilriemen kann daher zu Überhitzungsproblemen (Motor zu heiss) führen.
  • Schwierigkeiten beim Lenken: Da der Keilriemen die Servolenkung antreibt, kann ein Ausfall dazu führen, dass die Lenkung nur sehr schwerfällig funktioniert.
  • Funktionsstörungen der Klimaanlage: Da der Keilriemen die Klimakompressoreinheit antreibt, kann ein nicht ordnungsgemäß funktionierender Riemen dazu führen, dass die Renault Clio Klimaanlage defekt ist.
  • Erhöhter Kraftstoffverbrauch: Sollte der Keilriemen schwergängig oder defekt sein, kann sich unter Umständen auch der Verbrauch Ihres Renault Clio erhöhen.
 

Helfen Sie, CarWiki mit Ihrem Wissen zu erweitern!

CarWiki lebt von den Beiträgen der Leser & der Community! Können Sie selbst hilfreiche Erkenntnisse oder Einsichten rund um Ihr Fahrzeug beisteuern? Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen Sie anderen Fahrern!

 

Renault Clio Keilriemen wechseln – Arbeitsschritte und Tipps

CarWiki Tipp Nr. 1
BOSCH 1 987 946 045 Keilrippenriemen
BOSCH 1 987 946 045 Keilrippenriemen ...
Item: Ein; 93 363 909; Bosch Keilriemen; Nur zur externen Verwendung; Sorgfältig handeln
CarWiki Tipp Nr. 2
Aktuell im AngebotCarWiki Tipp Nr. 3
febi bilstein 28745 Keilrippenriemen , Rippenanzahl 3 , 1 Stück
febi bilstein 28745 Keilrippenriemen , Rippenanzahl 3 , 1 Stück ...
Original febi bilstein Ersatzteil - Solutions „Made in Germany"; u.a. geeignet für: Dacia: Logan, Renault: Twingo I, Clio II, Kangoo I
3,07 EUR 2,56 EUR Auf Amazon anschauen
CarWiki Tipp Nr. 4
febi bilstein 28771 Keilrippenriemen , Rippenanzahl 4 , 1 Stück
febi bilstein 28771 Keilrippenriemen , Rippenanzahl 4 , 1 Stück ...
Original febi bilstein Ersatzteil - Solutions „Made in Germany"
CarWiki Tipp Nr. 5
febi bilstein 38424 Keilrippenriemen , Rippenanzahl 6 , 1 Stück
febi bilstein 38424 Keilrippenriemen , Rippenanzahl 6 , 1 Stück ...
Original febi bilstein Ersatzteil - Solutions „Made in Germany"

Letzte Aktualisierung am 29.12.2023 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Bitte überprüfen Sie bei jedem Ersatzteil immer noch einmal die spezifische Kompatibilität zu Ihrem Fahrzeug in der Kopfleiste im Shop!

Allgemeine Arbeitsschritte beim Keilriemenwechsel

Bitte beachten Sie, dass die nachfolgenden Anweisungen allgemeingültig sind und sich daher je nach Fahrzeugmodell bzw. Baujahr leicht unterscheiden können. Daher ist es immer ratsam, die Informationen im Benutzerhandbuch des Fahrzeuges zu beachten oder einen Fachmann zurate zu ziehen, wenn Sie unsicher sind.

Nützliche Informationen finden Sie auch im unten gezeigten Videotutorial!

  1. Vorbereiten des Fahrzeugs: Sichern Sie Ihren Wagen und öffnen Sie die Motorhaube.
  2. Auffinden des Keilriemens: Lokalisieren Sie im Motorraum die Position des Keilriemens. Er sollte sich an der Seite des Motors befinden und über verschiedene Riemenscheiben verlaufen.
  3. Erfassen des Riemenschemas: Bevor Sie den vorhandenen Riemen entfernen, sollten Sie das Schema der Riemenführung aufzeichnen oder fotografieren, um sicherzugehen, dass der Wechselriemen wieder richtig montiert wird.
  4. Entspannen des Riemens: Meistens gibt es eine Spannvorrichtung (z.B. Spannrolle oder Spannarm), welche gelöst werden muss, um den Riemen zu demontieren. Dieser Vorgang kann mit einem geeigneten Werkzeug vollzogen werden.
  5. Entfernen des alten Riemens: Sobald keine Spannung mehr vorhanden ist, können Sie den alten Riemen abnehmen.
  6. Überprüfung der Riemenscheiben: Kontrollieren Sie die Riemenscheiben auf Abnutzungserscheinungen bzw. Beschädigungen, bevor Sie den neuen Riemen auflegen.
  7. Auflegen des neuen Riemens: Montieren Sie den neuen Keilriemen mithilfe Ihres protokolliertem Schemas wieder auf die Riemenscheiben. Achten Sie darauf, dass der Riemen richtig in den Rillen der Scheiben sitzt.
  8. Anspannen des neuen Riemens: Stellen Sie mithilfe der Spannvorrichtung wieder die benötigte Spannung her. Die exakte Spannung variiert je nach Fahrzeugtyp und sollte im jeweiligen Handbuch zu finden sein.
  9. Überprüfung des neuen Riemens: Starten Sie den Motor und überprüfen Sie, ob der Riemen richtig läuft und keine ungewöhnlichen Geräusche zu hören sind.

Videoanleitung zum Wechsel des Keilriemens

Die Kosten für einen Renault Clio Keilriemenwechsel

Die Kosten für den Wechsel eines Keilriemens variieren stark je nach Fahrzeugmodell bzw. Baujahr und der Frage, ob Sie die Arbeiten selber erledigen oder alternativ in der Werkstatt durchführen lassen.

  1. Selbst erledigen: Wenn Sie den Keilriemen selbst wechseln, fallen theoretisch nur die Kosten für das Ersatzteil ins Gewicht. Die Kosten für Keilriemen belaufen sich in der Regel zwischen 15 und 60 Euro, je nach Fabrikat bzw. Qualität des Riemens. Sie benötigen eventuell noch zusätzliche Werkzeuge, falls Sie diese noch nicht besitzen. Dabei sollten Sie ebenfalls beachten, dass gemachte Fehler bei der Durchführung weitere Kosten verursachen könnten.
  2. Werkstatt: Neben den Materialkosten fallen in der Werkstatt natürlich noch Kosten für die Arbeitszeit dazu. Je nach Region und Werkstatt können diese stark variieren. In der Regel können Sie jedoch mit Gesamtkosten zwischen 100 und 300 Euro rechnen, je nachdem, wie viel Arbeitszeit benötigt wurde und ob weitere Teile ausgetauscht werden müssen (z.B. Spannrollen).

Zusammenfassung der Kosten

Der Keilriemenwechsel (und ggf. Austausch der Spannrollen) am Renault Clio kostet, je nach Baujahr, Motorisierung und Art der Reparatur (Werkstatt vs. Do-it-yourself) zwischen 25 und 300 Euro – auch die Werkstattpreise im Allgemeinen unterscheiden sich von Region zu Region.

Weitere Artikel zum Renault Clio

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.