Die größten Probleme am VW Touran I und II: Steuerkette, DSG-Getriebe, Antriebswelle, Querlenker uvm.

Bei beiden Touran Modellen (I und II) gibt es einige Probleme, die man als Besitzer oder Kaufinteressent kennen sollte – Von M 93Selbst fotografiert

Der Kompaktvan VW Touran entwickelte sich seit der Markteinführung im Jahr 2003 zu einem besonders beliebten Modell von Volkswagen und zum Bestseller seiner Fahrzeugklasse. Außen relativ übersichtlich, innen mit einen überzeugendem Platzangebot, konnte und kann der fünftürige Wagen, der technisch auf dem Golf basiert, ganz besonders bei Familien punkten.

Das gilt sowohl für die zwischen 2003 und 2015 gebaute erste Modellgeneration wie auch für den seit 2015 erhältlichen Nachfolger. Mit dem Touran erhalten Sie in jedem Fall ein grundsätzlich solides Auto, bei dem Sie aber, wie bei jedem KFZ, den einen oder anderen Schwachpunkt kennen und beachten sollten.

Das gilt vor allem für die erste Baureihe des Touran I, die sich erst im Lauf der älteren Modelljahre zu einem problemfreieren Wegbegleiter entwickelte.

VW Touran I: Die Problemjahre 2003-2006 – Verarbeitung, Querlenker, Zahnriemen, Fensterheber

Gerade in den ersten Baujahren wurde viel von diversen Problemen beim VW Touran I berichtet. Zum einen stimmte bei Beginn die Qualität des Fahrzeuges nicht bzw. konnten die von Volkswagen gewohnten hohen Verarbeitungsstandards nicht erreicht werden. Poltern und Quietschen, der Ausfall von elektrischen Komponenten z.B. bei Fensterhebern oder der Zentralverriegelung waren häufig Ärgernisse mit denen sich Besitzer der frühen Touran Baujahre plagen mussten.

Bei den TDI Dieselmotoren traten Triebwerksschäden durch gerissene Zahnriemen auf. Am Fahrwerk gaben immer wieder poröse Gummilager bei den Querlenkern und frühzeitig verschlissene Antriebswellen Grund zur Klage.

Als Vierzylinder Benziner waren ein 1.6 Liter Sauger (ein sehr problemloses Triebwerk) sowie ein 1.6 und ein 2.0 Liter Direkteinspritzer Motor erhältlich. Hier traten des öfteren Verkokungsprobleme (trotz regelmäßigen Ölwechseln) auf. In Summe aller möglichen Probleme gesehen sollten Sie daher auf den Kauf eines dieser frühen Exemplare des Touran I verzichten.

Verzichten Sie beim Kauf lieber auf eines der frühen Touran Modelle aus den Jahren 2003-2006 – Von M 93, VW Touran 20090611 front, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Touran I: Verbessere Qualität ab 2006, dennoch Probleme mit der Steuerkette

Im November 2006 erfolgte, wie später auch 2010, eine leichte Überarbeitung des Fahrzeuges. Damit stieg die Qualität sprunghaft an.

Der Touran erreichte endlich das gewohnte Niveau der anderen VW Konzernfahrzeuge. Wenn technische Probleme auftreten, sind das solche, die auch bei den anderen Baureihen von Volkswagen zu finden sind.

Dazu gehören auch die bekannte Probleme mit der Steuerkette bei den 1.2 und 1.4 TSI Benzinern. Hier kann eine Längung, oder noch fataler, ein Riss der Steuerkette zum vorzeitigen Motorschaden führen.

Erkennbar ist das Problem normalerweise an lauten Rasselgeräuschen aus dem Motorraum. In vielen Fällen wurden die Ursachen im Zuge eines Werkrückrufes bzw. auf Kulanz in der Fachwerkstatt behoben. Wer allerdings kein lückenloses Scheckheft vorweisen konnte, wurde dadurch ordentlich zur Kasse gebeten.

Die TDI Diesel sind im großen und ganzen, bis auf den Zahnriemen, problemfrei. Funktionsuntüchtige Glückkerzen, kaputte Einspritzdüsen und defekte Turbolader treten zwar immer wieder auf, aber auch nicht deutlich öfter als bei anderen Herstellern.

Probleme an VW Touran Fahrzeugen mit DSG Doppelkupplungsgetriebe

Seit 2006 bis zum heutigen Zeitpunkt, also auch bei der 2015 erschienen 2. Modellgeneration des VW Touran, gab und gibt es immer wieder Probleme mit dem DSG Getriebe.

Berühmt berüchtigt ist das DQ200 Getriebe, welches im Unterschied zu den anderen DSG Getriebevarianten von VW eine Trockenkupplung besitzt und dadurch scheinbar wesentlich störungsanfälliger ist. Die für ein höheres Drehmoment ausgelegten Modelle mit Nasskupplung sind eindeutig stabiler gebaut, aber trotzdem nicht ganz pannenfrei.

Schon nach kurzer Fahrleistung zeigt sich überdurchschnittlich oft ein unangenehmes Rupfen und Ruckeln beim Anfahren oder beim Fahren mit Schrittgeschwindigkeit. Einparkmanöver und Fahrten im Stau können dadurch regelrecht zur Qual werden. Lästig sind auch die immer wieder auftretenden und absolut unbegründeten Motordrehzahl-Schwankungen.

Bei allen DSG Getriebe Varianten, auch bei den stärkeren Typen wie dem DSG DQ250 oder dem 7-Gang DSG DQ380 können ähnliche Probleme auftreten. Im Extremfall kann es sein, dass sogar die Kupplungsscheiben abbrennen oder die Mechatronik (die elektrische Steuereinheit, die alle Kuppel- und Schaltbefehle mechanisch umsetzt) des Getriebes ausfällt, was fast einem Getriebe Totalschaden entspricht und eine sehr teure Angelegenheit ist.

Eine gewissenhafte Wartung jedes DSG Getriebes streng nach Herstellervorschrift kann eine wesentliche Verlängerung der Getriebe Lebensdauer unterstützen, ist aber leider auch keine Garantie für einen DSG Betrieb ohne Probleme.

Probleme am VW Touran II (ab 2015): Weitaus solider als sein Vorgänger

Der VW Touran II hat nur hin und wieder kleinere Probleme, ist aber grundsätzlich ein extrem solides Fahrzeug – Von Alexander MiglEigenes Werk, CC BY-SA 4.0

Von der zweiten, im Mai 2015 erschienenen, Modellgeneration kann eigentlich nur Gutes berichtet werden.

Das Fahrzeug ist gekonnt verarbeitet, die Materialauswahl spielt natürlich nicht in der Premium Liga mit, ist aber trotzdem auf einem klassenmäßig hohen Niveau angesiedelt.

Die zuvor beschrieben DSG Getriebe Probleme treten zwar noch immer und besonders nach hohen Laufleistungen auf, allerdings nicht mehr im vermehrten Umfang. Sie erkennen das, wenn mit der Laufdauer die Schaltbefehle einfach langsamer ausgeführt werden, was wahrscheinlich an der Kupplungsabnützung liegt.

Das ist eine DSG Eigenheit, die Sie bei Eintritt zur Kenntnis nehmen und damit leben müssen, besonders auch, weil Volkswagen bei höheren Getriebelaufleistungen auf normalen Verschleiß plädiert und eine Kulanz nach einer Inspektion am Touran gerne ablehnt.

Seit der Umstellung der Motorsteuerung beim TSI Benziner auf den altbewährten Zahnriemen anstatt der filigranen Steuerkette sind auch die Motorschäden weniger geworden. TDI Dieselfahrer berichten bei zunehmender Fahrleistung von steigendem Ad Blue Verbrauch (oft um die 4 Liter pro 5.000 bis 6.000 gefahrenen Kilometern), was zwar lästig sein kann und unnötige Kosten verursacht, aber kaum bedrohlich für die Motorlebensdauer ist.

Auffallend ist auch, dass der Bremsenverschleiß an der Hinterachse stark zunimmt, wenn die Zuladungsgrenze beim Fahrzeug oft ausgenützt wird. Das ist zwar ungewöhnlich (fast immer sind die Vorderbremsen zuerst abgenützt), letztlich handelt es sich aber um ein Problem welches nicht übermäßig kostenintensiv ist und nur eine Minderheit an Touran Besitzern betrifft.

Fazit: Große Probleme am Touran I, die mit dem Facelift und dem Touran II ausgemerzt wurden

Wenn man von den Anfangs-Baujahren bis Herbst 2006 absieht (dabei handelt es sich nach derzeitigem Stand um Autos die älter als 15 Jahre alt sind!), ist der VW Touran ein durchaus empfehlenswertes Fahrzeug. Allerdings sollten Sie beim Kauf eines gebrauchten Touran überprüfen, ob die Steuerkette beim Benziner schon getauscht wurde bzw. besser gleich einen Motor mit Zahnriemen bevorzugen.

Ein sehr sinnvoller Tipp ist es, keinesfalls zum DSG Getriebe zu greifen. Zwar findet man auch Fahrzeuge mit hoher Laufleistung und dem originalen DSG Getriebe, man sollte in diesem Fall der Getriebeauswahl sein Glück aber einfach nicht herausfordern. Die manuellen Schaltgetriebe sind bewährt und durchaus robust, teurere Schäden treten hier eher selten auf.

Abhängig vom finanziellen Einsatz wären die letzten Baujahre der ersten Modellgeneration (ab 2010) bzw. die aktuelle zweite Generation des Touran ein sinnvoller Kauf. Hier sind nicht übermäßig mehr technische Probleme als bei seinen Klassenkameraden zu erwarten. Dass es bei einem ein älteren gebrauchten Auto aber hin und wieder etwas zum Reparieren gibt, ist ganz selbstverständlich!

CarWiki Autor: Peter

Video: Mängelliste am VW Touran I

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere CarWiki Ratgeber zum VW Touran

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü