Die Inspektion am Audi A3 | Was wird gemacht? Alle Intervalle und die Kosten beim Service

Wir verraten Ihnen alle wichtigen Details zur Inspektion der Audi A3 Modelle – Von Alexander MiglEigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link

Audis Beitrag zur Kompaktklasse ist der A3, der im Jahr 1993 eingeführt wurde und inzwischen in der vierten Modellgeneration zu haben ist. Der Wagen gehört zu den am meisten verkauften Audi Modellen. Das ist auch daran erkennbar, dass sogar von der ersten Baureihe sehr viele Fahrzeuge auch heute noch auf den Straßen unterwegs sind.

Zumeist fährt der Audi A3 als Variante mit Vorderradantrieb herum, die verfügbaren Quattro Modelle mit Allradantrieb unterstreichen aber die hohe technische Kompetenz der Ingolstädter im KFZ-Bau.

Neben der ausgezeichneten Langlebigkeit kann der A3 auch mit hohem Fahrkomfort, bester Straßenlage und einer, abhängig vom verbauten Motor, beeindruckenden Leistung überzeugen.

Damit alle diese Vorteile lange erhalten bleiben, ist eine fachmännisch durchgeführte Inspektion gemäß den vom Hersteller vorgegebenen Arbeitsschritten notwendig. Auch die Service-Intervalle dazu sind genau einzuhalten. Vergessen Sie außerdem niemals, die erledigte Inspektion im Serviceheft Ihres A3 eintragen zu lassen!

Damit Sie wissen, was bei der Inspektion auf Sie bzw. Ihren Audi A3 zukommt, haben wir im nachfolgenden Ratgeber alle Wartungsschritte, Intervalle und Kosten dazu angeführt.

Diese Angaben gelten für alle vier Modellgenerationen mit Benzin- sowie Dieselaggregat und auch für die neuen Mildhybride (TFSIe). Zumeist sind die Arbeitsschritte und die Intervalle fast immer gleich, geringe modellabhängige Abänderungen sind aber natürlich auch möglich.

Mit jeder Inspektion erhalten Sie nicht nur die Verkehrstauglichkeit Ihres Audi A3, sondern sichern damit auch den Fahrzeugwert!

Zu diesen wichtigen Fragen liefern wir Ihnen Antworten:

  • Wie sind die Wartungsintervalle beim Audi A3?
  • Welche Leistungen müssen bei der Audi A3 Inspektion ausgeführt werden?
  • Mit welchen Kosten für die Inspektion müssen Sie rechnen?
    Wie können Sie die Wartungskosten verringern?

Unser Ratgeber gilt für diese Baureihen:

  • Audi A3 8L (1996 bis 2003)
  • Audi A3 8P (2003 bis 2013)
  • Audi A3 8V (2012 bis 2020)
  • Audi A3 8Y (ab 2020)

Bei allen Wartungsangaben halten wird uns an die Audi Werksvorgaben.

Wo es uns möglich ist, führen wir eigene Erfahrungswerte zusätzlich an. Sie können unseren Lesern über die Kommentarfunktion ebenfalls gerne spezielle Tipps und Tricks sowie Ihre Kostenwerte zum A3 Service zukommen lassen!

Die Intervalle der Inspektion am Audi A3 (alle Baureihen)

Auch die Intervalle der neuen TFSIe Modelle sind relativ ähnlich zu denen der normalen Otto- und Dieselmotoren – Von Alexander MiglEigenes Werk, CC BY-SA 4.0, Link

Wie im Volkswagenkonzern üblich, empfiehlt Audi auch beim A3 ein LongLife Serviceintervall.

Dabei wird durch den Bordrechner der optimale Termin für die Inspektion berechnet und im Armaturen-Display angezeigt.

Die Berechnung erfolgt immer abhängig von den Betriebsbedingungen (vermehrt Lang- oder Kurzstrecke) und den klimatischen Faktoren.

Das erklärt, warum der Service am A3 schon nach z.B. 15.000 Kilometern notwendig werden kann oder aber auch erst nach 25.000 Kilometern.

Rechnen Sie damit, dass Sie spätestens nach 24 Monaten oder 30.000 Kilometern mit Ihrem A3 zur Inspektion in die Werkstatt müssen.

Auch muss bei der LongLife Inspektion immer ein spezielles, relativ teures LongLife Motoröl verwendet werden! Dieses können Sie allerdings günstiger online selbst besorgen und zur Inspektion mitbringen. Alle Infos finden Sie in unserem Ratgeber zum Ölwechsel am Audi A3.

Wer lieber den Autoservice nach der althergebrachten Methode abwickeln lassen möchte, dem bietet Audi auch die Möglichkeit für fixe Intervalle an. Dabei kann man kostengünstigeres Öl einfüllen. Die Wartung muss dann aber immer nach 15.000 Kilometern oder 12 Monaten, je nachdem was zuerst fällig wird, erledigt werden.

Zusätzlich zu diesen Basis-Inspektionen werden abhängig von der Fahrleistung und dem Alter Ihres Audi A3 weitere Zusatzarbeiten fällig.

Ein Bremsflüssigkeits- oder Getriebeöltausch, der Wechsel von Zündkerzen, Luftfilter oder Zahnriemen kann die Kosten für die Inspektion daher ordentlich ansteigen lassen. Außer dem Zahnriemen sind viele der genannten Leistungen bereits bei 60000 Kilometern am Audi A3 fällig.

Zusammenfassung der Inspektionsintervalle am Audi A3

Ein LongLife Inspektions-Service ist auch beim Audi A3 vom Hersteller gewünscht – nach spätestens 30.000 Kilometern oder 24 Monaten müssen Sie daher mit Ihrem A3 zum Service in die Werkstatt. Als Alternative kann ein starres Intervall (12 Monaten bzw. 15.000 Kilometer) gewählt werden. Allerdings ist damit der Zeitaufwand größer – aber gerade bei Vielfahrern ist ein früherer Ölwechsel in keinem Fall verkehrt!

Die Leistungen der Inspektion – Was wird am A3 gemacht?

Damit der Service korrekt durchgeführt wird, ist ein Einhalten der Audi Werksvorgaben laut Serviceplan unerlässlich. So stellen Sie auch sicher, dass Sie die Garantieleistungen im Fall der Fälle abrufen können. Auch Kulanzanfragen sind dann immer erfolgreicher.

Die wichtigste Wartungsarbeit ist dabei immer der Ölwechsel, ebenfalls notwendig sind ein Check der Bremsen und des Fahrwerks sowie eine Sichtüberprüfung des A3. Diese dient auch dazu, altersbedingte Schäden am Ihrem A3 zu entdecken, damit diese im Rahmen der Inspektion beseitigt werden können.

Inhalte Motorölwechsel bzw. kleiner Intervall-Service (bei der LongLife Inspektion)

  • Ölwechsel mit freigegebenem LongLife-Motoröl, neuer Ölfilter und neuer Ablassschrauben-Dichtring
  • Öl-Serviceintervall Anzeige reseten, Eintrag im Serviceheft
  • Flüssigkeits-Check
  • Reinigung diverser Filter
  • Sichtüberprüfung / Diverses

Kosten finden Sie im nächsten Abschnitt!

Inhalte LongLife Service (groß), nach spätestens 24 Monaten oder maximal 30.000km

  • Check von Motor und Fahrwerk, der Lenkung, Kupplungshydraulik, Bremse & Karosserie
  • Auslesen vom Fehlerspeicher und Überprüfung der Bordelektronik mit dem Servicecomputer
  • Ölwechsel inkl. Ölfilter (je nach Intervall)
  • Austausch der Filter (Innenraum, Öl, ggf. Luft- und Pollenfilter)
  • Überprüfung auf Dichtheit von Motor und Motorkomponenten
  • Kontrolle von Bremsflüssigkeit, Scheibenwischwasser und Kühlflüssigkeit – Bremsflüssigkeitswechsel falls erforderlich
  • Rostcheck an der Karosserie
  • Auswechseln von Verschleißteilen (Zündkerzen, Zahnriemen usw.) wenn notwendig, abhängig vom Zustand bzw. der Werksvorgabe
  • Klimaanlagen-Check
  • Prüfung bzw. Wechsel der Starterbatterie bei niedriger Spannung
  • Getriebe- und Hydrauliköl prüfen – Ölwechsel beim Audi-Automatikgetriebe (je nach Getriebeart) alle 60.000 km
  • Schlüsselbatterie überprüfen und eventuell tauschen
  • TÜV und AU, abhängig vom Alter des A3

Auch die Kosten dieser großen LL- Inspektion finden Sie im nächsten Kapitel.

Je nach Abnützungsgrad des Audi A3 müssen diverse andere Teile gewechselt werden, was die Wartungskosten in die Höhe treibt. Das betrifft besonders die Bremsanlage, Fahrwerk und Karosserie sowie Anbauteile am Motor (Wasserpumpe, Lichtmaschine oder Ansaugbrücke).

Wie viel kostet eine Inspektion am Audi A3?

In geringem Umfang unterscheiden sich die Wartungskosten beim Audi A3, je nachdem welches Triebwerk, z.B. Benziner oder Diesel oder aber der neue TFSIe Mildhybrid, verbaut ist.

Beim LongLife Service bezahlen Sie deutlich mehr pro Liter für das Motoröl, müssen aber nicht so oft in die Werkstatt fahren wie beim starren Intervall. Wenn Sie noch den Zeitgewinn einberechnen, steigen Sie daher bei der LongLife Inspektion zumeist trotzdem günstiger aus. Weiter unten haben wir die ungefähren Kosten dafür angeführt!

Oft kostet die Wartung in einer Werkstatt im ländlichen Gebiet weniger als in der Stadt, da hier die Arbeitskosten zumeist etwas niedriger kalkuliert werden. Es empfiehlt sich daher, nicht nur bei Audi Betrieben im urbanen Bereich, sondern auch bei solchen auf dem Land, Kostenvoranschläge einzuholen.

Diese können Sie mit unseren Kostenangaben, die als Orientierungshilfen dienen, leicht vergleichen. Wir haben unsere Angaben mittels stichprobenartigen telefonischen Anfragen in Audi Betreiben ermittelt, auch eigene Erfahrungen und Werte aus der Community (z.B. auf Facebook) sind eingeflossen.

Zusammenfassung der Kosten für Inspektionen am Audi A3

Die Kosten einer LongLife Inspektion am Audi A3 sind abhängig vom zusätzlichen Aufwand – im günstigsten Fall bezahlen Sie nicht mehr als 250 bis 350 Euro für den kleinen Service, wohingegen mit steigender Laufleistung und höherem Fahrzeugalter diverse Zusatzarbeiten anfallen, welche die Kosten für die Inspektion auch auf 600 Euro und mehr steigen lassen können.

 

Jeder Ölwechsel und jeder Service muss im Serviceheft (beim neuen A3 ist dies bereits digital in der App einsehbar) eingetragen werden, damit Audi im Garantiefall bzw. bei Kulanz auch wirklich den Schaden kostenlos oder günstiger behebt!

Wie kann man bei der Inspektion am A3 sparen?

Besonders unkompliziert und sehr effektiv ist es, wenn Sie das passende Motoröl (siehe Produktbox weiter unten) online kaufen und der Werkstatt für den Ölwechsel beistellen. Bei absolut gleicher Ölqualität sind so Ersparnisse bis zu 70 Prozent möglich!

Castrol 5W30 Motoröl für den
Ölwechsel beim Audi A3 8V inklusive Facelift
14.163 Bewertungen
Castrol 5W30 Motoröl für den
Ölwechsel beim Audi A3 8V inklusive Facelift

- extreme Reinheit dank Mikrofilterung im System
- schädliche Ablagerungen werden vermieden
- Leichtlauföl mit Fluid-Strength-Technology für leistungsstarke Motoren
- für LongLife Ölwechsel zugelassen
- auch unter extremsten Bedingungen die beste Leistung

Aktuell im Angebot
MANN Ölfilter für den
Ölwechsel beim Audi A3 8V
743 Bewertungen
MANN Ölfilter für den
Ölwechsel beim Audi A3 8V

- metallischer Ölfilter für den Audi A3 1.4 TFSI
- optimaler Schutz im ganzen Ölzyklus
- schützt den Motor durch hervorragende Filterung
- inklusive Öldichtring für den Service
- auch für Long-Life Intervalle in der Audi Norm

Aktuell im Angebot
Bosch S5 A08 70 Ah 12V AGM Ersatzbatterie für den Audi A3 mit TDI Diesel Motor und Start Stopp System
946 Bewertungen
Bosch S5 A08 70 Ah 12V AGM Ersatzbatterie für den Audi A3 mit TDI Diesel Motor und Start Stopp System
Hochwertige 12V AGM Ersatzbatterie für den Audi A3 mit TDI Diesel Aggregat und Start Stopp Vorrichtung. Bestes Startverhalten bei allen Witterungsbedingungen sowie eine lange Lebensdauer sind die Vorteile dieser Bosch Markenbatterie. Ein Akku, der dank seiner modernen AGM Technik auch bei härtestem Stadtverkehr nicht schlapp macht! Wenn Sie auf den grünen Button klicken, erscheinen weitere Ersatzakkus für Ihren Audi!

Übersicht aller Ersatzteile für den Audi A3!

Sie können fast alle Ersatzteile, die Sie für die Inspektion am Audi A3 benötigen, preiswerter im Internet kaufen und dann zur Werkstatt anliefern. Wählen Sie im Shop nur noch Ihre genaue A3 Motorisierung samt Baureihe in der Menüleiste aus!

 

Aber auch andere Ersatzteile für den Audi A3 (egal ob Fronttriebler oder Quattro Version), wie z.B. Zündkerzen, Luftfilter, Scheibenwischer-Gummis, Fahrwerksteile oder auch größere Dinge wie eine Lichtmaschine oder ein Klimakompressor, sind um ein Vielfaches preiswerter in diversen großen Online Shops erhältlich.

Bei der Qualität gibt es kaum Einbußen, Sie müssen eigentlich nur zu Produkten von bekannten Markenherstellern wie Bosch, Brembo oder Varta greifen. Ein Retournieren, falls es doch Probleme geben sollte, ist durch das Widerrufsrecht ebenfalls leicht möglich!

Sprechen Sie diese Vorgehensweise aber bitte immer mit Ihrer Werkstatt ab, denn vor allem direkt bei Audi ist dies nicht immer gern gesehen.

Der Wechsel von Zahnriemen und Wasserpumpe

Im Regelfall ist bei den meisten A3 Motoren ein Zahnriemen verbaut – dieser muss gemäß Wartungsvorgaben und Intervall (je nach Baureihe und Motorisierung zwischen 90.000 und 210.000 km) getauscht werden, was mit durchschnittlichen Kosten von rund 800 – 1.000 Euro ziemlich teuer ist.

Schieben Sie diese Wartungsarbeit niemals auf, ein Riemenriss verursacht einen Motorschaden, bei dem tausende Euros fällig werden!

Der Wechsel einer Wasserpumpe am Audi A3 ist eine ebenfalls etwas komplexere Servicearbeit und kostet je nach Werkstatt zwischen 450 und 600 Euro.

Garantie und Kulanz beim Service am A3

Ein neuer Audi A3 wird immer mit eine 2-jährigen Werksgarantie ausgestattet.

Um auf Nummer Sicher zu gehen, kann eine Garantieverlängerung für insgesamt 5 Jahre abgeschlossen werden, was unserer Meinung nach aber nicht immer empfehlenswert ist.

Achten Sie darauf, dass jede Wartungsarbeit inklusive dem Ölwechsel im Serviceheft vermerkt wird. Dadurch können Sie Ihren Garantieanspruch für den Leistungszeitraum nie verlieren – außerdem sollten Sie niemals die fälligen Intervalle des A3 überschreiten, denn auch dann kann es rechtlich problematisch werden.

Was die Kulanz angeht, so hilft es, auch bei einem Defekt an größeren Teilen des Motors oder Getriebes, direkt bei Audi anzufragen wenn sich Ihre Werkstatt querstellt. Ist Ihr A3 dann scheckheftgepflegt, steigen die Chancen auf eine anteilige Kostenübernahme an!

CarWiki Autor: Peter

Quellen des Ratgebers

  • Audi Herstellerangaben zu Intervallen und Leistungen aller Audi A3 Baureihen
  • Kosten: Anrufe bei 5 Audi Werkstätten in Bayern
  • Ersatzteile: Angaben Castrol / Bosch / Varta / Brembo / Audi Normen

Weitere Artikel zum Audi A3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü