Hoher Ölverbrauch am Audi A3 | Welche Modelle & Motoren haben den höchsten Ölverlust? | Symptome & Ursachen

Audi A3 Sportback 35 TFSI (8Y) – h 02042021.jpg

Bild: M 93 – , CC BY-SA 4.0, Link

In diesem Ratgeber thematisieren wir einen erhöhten Ölverbrauch bzw. Ölverlust am Audi A3 (alle Modelle & Motoren).

Hinweis: Wenn Sie selbst von höherem Ölverbrauch oder Ölverlust an Ihrem Audi A3 betroffen sind, hinterlassen Sie bitte einen Kommentar unter dem Artikel, in dem Sie Ihr Modell und Ihren Motor erwähnen. Dies hilft unserer Community und wir werden gerne für Sie bzw. Ihren Motor noch einmal spezifisch recherchieren, ob bekannte Probleme vorliegen.

Baureihen des Audi A3

  • Audi A3 8L (1998 bis 2000)
  • Audi A3 8L (Facelift Nr. 1) (2000 bis 2003)
  • Audi A3 8P (2003 bis 2005)
  • Audi A3 8P (Facelift Nr. 1) (2004 bis 2008)
  • Audi A3 8P (Facelift Nr. 2) (2008 bis 2013)
  • Audi A3 8V (2012 bis 2016)
  • Audi A3 8V (Facelift Nr. 1) (2016 bis 2020)
  • Audi A3 8Y (seit 2020)

 

Wie viel Öl verbraucht ein funktionstüchtiger Audi A3 im Normalbetrieb?

Laut vielen Autoherstellern sollte der Ölverbrauch eines intakten, normalen Fahrzeugs zwischen 50 und 250 Millilitern Motoröl (unter 0,05%) auf 1000 Kilometer liegen – natürlich gibt es auch bei dieser Angabe Ausnahmen nach oben und unten.

Sollte Ihr Audi A3 tatsächlich mehr als 300 Milliliter Öl auf 1000 Kilometer verbrauchen, lässt dies auf einen möglichen technischen Defekt schließen und Sie sollten das Fahrzeug in einer Werkstatt inspizieren lassen.

Die wichtigste Info vorab: Sie sollten hin und wieder den Audi A3 Ölstand messen – füllen Sie danach stets Motoröl nach (falls notwendig). Auch ein regelmäßiger Ölwechsel im Rahmen der Inspektion des Audi A3 ist ein Muss für ein langes Motorleben.

Ursachen für einen erhöhten Ölverbrauch am Audi A3

Häufig sind die nachfolgenden zehn Punkte verantwortlich für einen erhöhten Ölverlust an den Audi A3 Motoren.

  1. Alter & Typ des Motors: Mit der Zeit kann sich die Dichtigkeit von Zylindern und Kolbenringen jedes Motors verschlechtern, was zu einem höheren Ölverbrauch führen kann.
  2. Benziner / Diesel / Turbolader: Normalerweise verbrauchen Dieselmotoren mehr Öl als Ottomotoren – eine Ausnahme stellen allerdings Benzinmotoren mit Turbolader dar – hier ist der Ölverbrauch aufgrund der zusätzlichen Schmierung des Turboladers höher.
  3. Übermäßige Leistungsaufnahme / Tuning: Ein übermäßiger Einsatz des Gaspedals (primär bei Fahrzeugen mit Leistungssteigerungen) und häufiges Beschleunigen kann ebenfalls den Ölverbrauch erhöhen.
  4. Fehlerhafte Ventile: Ventile, die nicht richtig schließen, können zu einem erhöhten Motorölverbrauch führen, indem Sie Öl in den Brennraum gelangen lassen.
  5. Undichte Zylinderkopfdichtungen: Eine undichte Zylinderkopfdichtung kann ebenfalls Öl in den Brennraum gelangen lassen.
  6. Fehlerhafte Öl- und Kraftstoffpumpe: Eine defekte Öl- bzw. Kraftstoffpumpe kann nicht genug Öl oder aber Kraftstoff in den Motor pumpen, was dort erneut zu einem erhöhten Ölverbrauch führen kann.
  7. Zu altes Motoröl: Älteres Motoröl kann im Laufe der Zeit seine Schmierfähigkeit verlieren – auch dies führt zu einem höheren Verbrauch.
  8. Wetter: Üblicherweise verbraucht der Audi A3 im Winter etwas mehr Motoröl als im Sommer bei hohen Temperaturen.
  9. Defekte Kurbelgehäuseentlüftung: Gibt es keinen Druckausgleich im Kurbelgehäuse, schiebt sich das Öl an den Kolbenringen vorbei und wird ebenfalls verbrannt.
  10. Verstopfte Filter oder Leitungen: Sollten der Ölfilter oder diverse Leitungen zugesetzt sein, steigt der Ölverbrauch des Audi A3 ebenfalls an.

Welche Audi A3 Motoren verbrauchen ggf. mehr Motoröl?

Hinweis: Bei den folgenden Informationen handelt es sich um Berichte von Fahrern, die lediglich als Anhaltspunkte dienen sollen. Haben Sie eine konkrete Anfrage zu Ihrem Audi A3 Motor, hinterlassen Sie einen Kommentar (wir beantworten jede Anfrage).

  • 1.8 TFSI, 2007-2013: zu schmale Ölabstreifringe, Ölleckage am Turbolader, defekte Ventilschaftdichtungen
  • 2.0 FSI, 2004-2010: korrodierte Kolbenringe, verschlissene Nockenwellenversteller
  • 1.6 MPI, 1999-2003: defekte Zylinderkopfdichtung, poröse Kurbelgehäuseentlüftung
  • 
2.0 TDI, 2003-2012: gerissene oder undichte Einspritzdüsenabdichtungen
 

Helfen Sie, CarWiki zu erweitern!

CarWiki lebt von den Beiträgen der Leser & der Community! Können Sie selbst hilfreiche Anleitungen oder Erweiterungen rund um Ihr Fahrzeug beisteuern? Schreiben Sie einen Artikel und helfen Sie anderen Fahrern. Vielen Dank!

 

Audi A3: Symptome / Anzeichen für einen erhöhten Ölverbrauch bzw. Ölverlust

  • Ölverlust durch ein Leck am Motor oder in der Ölwanne erkennen Sie an Flecken unter dem Auto (bereits bei kurzer Standzeit).
  • Wird das Motoröl hingegen verbrannt, macht sich dies an blauem bzw. bläulichem Auspuffqualm bemerkbar.
  • Auch ein Klackern des Motors bzw. ungewöhnliche Geräusche können eine Ursache für Ölverbrauch bzw. Ölverlust am Audi A3 darstellen.
  • Eine erhöhte Motor- bzw. Kühlwassertemperatur (Motor überhitzt) lässt ebenfalls auf einen eventuellen Ölverlust schließen.

Video: Der Motor verbrennt Öl – Ursachen

 

Weitere Artikel zum Audi A3

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.