Golf 7 Inspektion: Was wird gemacht? Kosten & Tipps zum Sparen + Anleitung zum Service zurücksetzen

Die Golf 7 Inspektionen bei VW sind für viele Golf Besitzer ein Muss, denn man möchte seine Werks- und Anschlussgarantie aufrechterhalten. Außerdem gibt es in zahlreichen Streitfällen oder bei größeren Defekten von Volkswagen nur dann eine Kulanz auf die Arbeitszeit oder das defekte Teil, wenn der Serviceplan lückenlos bei VW abgearbeitet wurde.


Ich möchte euch mit diesem Artikel eine ausführliche Übersicht zu den großen Inspektionen und den Serviceintervallen (30000, 60000, 90000 und darüber hinaus) geben. Darüber hinaus zeige ich euch, wie ihr bei jeder Inspektion Geld sparen könnt, obwohl ihr diese bei VW durchführt.

Ich werde hierbei auf alle Motorisierungen (TSI, TDI, GTI, GTD, R) eingehen und Besonderheiten (DSG, Assistenzsysteme) hervorheben.

Außerdem gibt es noch eine Anleitung zum Service zurücksetzen – also zum Entfernen der Meldung im Bordcomputer.

Inhalte dieses Artikels: Per Klick kommt ihr jeweils direkt zu diesem Teil des Artikels.

Schnelles Wissen: Wusstest du, das du bei jedem VW Händler das Motoröl selbst zur Inspektion mitbringen kannst? Dies wirkt sich nicht negativ auf die Garantie aus, sofern es das Öl mit der richtigen VW Freigabe ist. So sparst du bis zu 100 Euro. Die Links zum Öl gibt es weiter unten.


Der Serviceplan und die Werkstattintervalle beim Golf 7

Wichtige Info für alle Golf Fahrer, die auch vor dem Siebener bereits einen Golf gefahren sind: Das Servicekonzept & Inspektionsintervall wurde mit der Veröffentlichung des Golf 7 geändert.

Das aktuelle Wartungskonzept des Golf greift eigentlich bei allen neueren VW Fahrzeugen.

Somit wird inzwischen immer (das sehr ihr auch im Bordcomputer) zwischen dem Ölwechsel-Service und der Inspektion unterschieden.

Wenn ihr also das normale Longlife Öl im Golf 7 verwendet (Standard bei VW), müsst ihr nach 30.000 Kilometern oder aber nach 2 Jahren das erste Mal zum Ölwechsel. Im Normalfall wird dann auch gleich der Service gemacht.

Wir unterscheiden also (auch in diesem Artikel) den Intervall-Service (mit Motorölwechsel) vom Inspektionsservice.

Im Info-Display könnt ihr unter „Car“ – „Setup“ – „Service“ die genauen Wartungsintervalle nachschauen (Meine Fahrzeugnummer ist aus Datenschutzgründen wegretuschiert)

Fakten zur Inspektion und dem Wartungsplan am Golf 7:

  • Zum ersten LL-Service muss der Golf 7 nach 30000 Kilometern oder aber nach 2 Jahren. Der erste Inspektions-Service mit erweitertem Umfang ist nach 3 Jahren oder 60000 Kilometern fällig und erfolgt ab dann alle 2 Jahre oder aber nach weiteren 30000 Kilometern.
  • Wenn sich euer Fahrzeug meldet (Ölwechsel jetzt, Service jetzt), solltet ihr die Grenze (Kilometer, Zeitraum) nicht überschreiten. Bringt euren Golf also wirklich rechtzeitig in die Werkstatt. Sonst kann es Probleme mit der Garantie geben.

Der Zahnriemen am Golf 7 – wann muss er gewechselt werden?

Im Gegensatz zu den TSI Motoren im Golf 6 (vorwiegend 1.4 TSI) haben die Golf 7 Motoren an Stelle einer Steuerkette einen Zahnriemen.

Der Grund ist einfach: Im Golf 6 gab es einfach zu häufig Probleme mit der Steuerkette, die ja eigentlich wartungsfrei sein sollte.

Volkswagen wird euren Zahnriemen ab den 90000er Inspektionen prüfen und danach auch bei den folgenden Inspektionen immer eine Prüfung durchführen.

Der Wechsel des Zahnriemens wird dann spätestens bei 180000 Kilometern (das kennt ihr vielleicht schon vom TDI Dieselmotor) erfolgen.

Anleitung: Golf 7 Service / Inspektion zurücksetzen (Reset)


Bevor wir uns den verschiedenen Inspektionen und Inhalten widmen, erkläre ich euch, wie ihr mit einem einfachen Trick den Service zurücksetzen könnt. Ihr müsst dazu weder groß am Golf codieren, noch das Programm VCDS beherrschen.

Denn der Service Reset bzw. die Service Rückstellung ist wirklich einfach.

Gehen wir davon aus, euer Golf 7 meldet sich seit einer Weile und weist darauf hin, dass entweder der Ölwechsel oder aber die Inspektion in X Kilometern oder aber X Tagen fällig ist.

So könnt ihr den Golf 7 Service zurücksetzen:

  • Schritt 1: Steigt in den Golf ein und schließt die Tür
  • Schritt 2: Macht die Zündung aus
  • Schritt 3: Zwischen Tacho und Drehzahlmesser befindet sich ein Knopf (mittig unten) auf dem 0.0 steht. Damit könnt ihr die gefahrenen Kilometer des Trips zurücksetzen. Ich mache das immer nach jeder Tankfüllung. Haltet nun bei ausgeschalteter Zündung diesen Knopf gedrückt.
  • Schritt 4: Schaltet nun bei gehaltender 0.0 Taste die Zündung ein und haltet den Knopf so lange gedrückt, bis das Schraubenschlüssel-Symbol mit der Meldung „Ölwechsel zurücksetzen“ oder aber „Service zurücksetzen“ auf dem Display auftaucht.
  • Schritt 5: Lasst dann direkt nach Auftauchen dieser Meldung die Taste los
  • Schritt 6: Drückt danach nochmal kurz auf die Taste, um die Service Rückstellung zu bestätigen

Das war’s auch schon. Ihr habt den Service Reset durchgeführt und den Service in der Serviceanzeige am Golf 7 zurückgestellt.

Ihr könnt mit dieser „weichen Methode“ nichts kaputt machen – denkt aber trotzdem daran, dass das Service zurückstellen auf eigene Gefahr erfolgt.

Mit der unscheinbaren „Trip“ Taste im Golf 7 kann man viele nützliche Funktionen koordinieren – unter anderem auch den Service zurücksetzen

Die Golf 7 Inspektion bei 30000 Kilometern – Was wird gemacht und was kostet es?


Beachtet bitte, dass man das mit den Kilometern bzw dem Inspektionsintervall (Erklärung steht oben) nie genau auf eine runde Kilometerzahl festmachen kann. Man spricht zwar im Allgemeinen immer von der 30000er, der 60000er oder der 90000er Inspektion. Je nach Fahrweise und vorigen Inspektionen verschiebt sich das aber eh.

Das kommt bei der 30000er Inspektion auf alle Golf 7 Besitzer (von 1.2 TSI über TDI bis hin zu GTI) ungefähr auf euch zu:

  • Ölwechsel
  • Staub und Pollenfilterwechsel
  • Generelle Durchsicht, Funktionscheck
  • Ggf. ein Einstellen der Xenon-Scheinwerfer
  • Nachfüllen diverser Flüssigkeiten, falls nötig

Das kostet die 30000 Inspektion bei VW – so könnt ihr sparen

Ich habe den Mittelwert aus 5 Autohäusern (Anruf und Kostenvoranschlag) gebildet und komme auf folgende Ergebnisse:

  • Wenn ihr die Inspektion komplett bei VW machen lasst, also auch das Öl dort kauft, kostet euch die 30000er ca. 300-350 Euro. Ein Händler wollte 390 Euro, weil er meinte, dass es bei einem GTI etwas teuer wäre (eigentlich Schwachsinn)…

So könnt ihr Geld sparen – und das ohne Risiko:

Bringt in jedem Fall das Öl selber zur Inspektion mit. Außerdem solltet ihr in jedem Fall noch die Golf 7 Scheibenwischer online bestellen und so bares Geld sparen!

Castrol Edge 5W30 Titanium Motoröl mit VW Norm für den Golf 7
7.503 Bewertungen
Castrol Edge 5W30 Titanium Motoröl mit VW Norm für den Golf 7
Wenn an eurem Golf 7 ein Ölwechsel im Rahmen der Inspektion ansteht, bringt dieses Öl zum VW Händler mit und spart über 100 Euro beim Service. Das Öl entspricht der VW Norm - die Garantie bleibt erhalten!
Bosch Wischerblätter für die VW Golf 7 Inspektion
3.205 Bewertungen
Bosch Wischerblätter für die VW Golf 7 Inspektion
Die originalen Bosch Wischerblätter für den VW Golf 7. Langlebig, einfach anzubringen und sehr günstig!

In manchen Werkstätten wird auch für den Pollenfilter (oder Innenraumfilter) unverhältnismäßig viel berechnet. Auch dazu habe ich eine Anleitung – das Ersatzteil könnt ihr selbst für unter 15 Euro kaufen.

Die Golf 7 Inspektion bei 60000 Kilometern


Hier wird es jetzt schon nicht mehr so einfach wie bei 30000 Kilometern, denn mehrere Faktoren spielen nach 60000 Kilometern eine Rolle. Allen voran nämlich die Frage, ob ihr einen Golf mit manueller Schaltung oder aber dem DSG Automatikgetriebe (6 oder 7 Gang) besitzt.

Diese Posten, nämlich genau genommen den Wechsel des DSG-Getriebeöls, werde ich in der Liste einfach als Optional aufführen und das auch bei den Kosten berücksichtigen.

Was wird bei der 60000er Inspektion gemacht?

  • Inspektion (erweiterter Umfang) + Durchsicht
  • Bremsflüssigkeitswechsel (nach 3 Jahren, danach alle 2 Jahre)
  • Wechsel der Zündkerzen (nicht alle Modelle, aber beispielsweise Golf GTI und Golf R)
  • Ölwechsel
  • Golf 7 Fahrzeuge mit DSG: Wechsel des DSG-Getriebeöls (in jedem Fall online kaufen und in die Werkstatt anliefern – siehe Link unten)
  • Generelle Durchsicht, Funktionscheck
  • Wischerblätter, Flüssigkeiten, Kleinkram

Das kostet die 60000 Inspektion bei VW – so könnt ihr sparen

Mich hat die 60000er Inspektion ca. 680 Euro gekostet. Der Löwenanteil liegt hier aber beim DSG Getriebeöl-Wechsel, der mehr als die Hälfte dieses Preises ausmacht.

Wenn ihr das Getriebeöl (ihr braucht davon 5,5-6 Liter) im Netz bestellt, könnt ihr es zu VW oder der freien Werkstatt anliefern und ihr spart ordentlich Geld!

febi Bilstein DSG Getriebeöl für den VW Golf 7
58 Bewertungen
febi Bilstein DSG Getriebeöl für den VW Golf 7
Wenn der DSG Getriebeölwechsel an eurem VW Golf 7 ansteht (meistens im Rahmen der 60000 Kilometer Inspektion), kauft dieses Getriebeöl und stellt es der VW Werkstatt zum Service bei. Das Hochleistungs-Getriebeöl ist für die VW DSG Getriebe freigegeben! Bitte 6 Liter kaufen, da 5,5 benötigt werden!

Wie bereits oben erwähnt, bringt in jedem Fall auch das Castrol Longlife Öl selbst mit. Die Bremsflüssigkeit könnt ihr auch bei Amazon kaufen, da spart ihr aber nicht die Welt.

Mit eigenem Öl und ohne Zündkerzen samt DSG Ölwechsel könnt ihr die Kosten der 60000er Inspektion gut und gerne unter 300 Euro halten. Kauft die Wischerblätter in jedem Fall auch selbst und bringt diese zur Inspektion mit, falls ihr sie nicht selbst wechseln könnt.

Bosch Wischerblätter für die VW Golf 7 Inspektion
3.205 Bewertungen
Bosch Wischerblätter für die VW Golf 7 Inspektion
Die originalen Bosch Wischerblätter für den VW Golf 7. Langlebig, einfach anzubringen und sehr günstig!
Castrol Edge 0W30 Titanium Motoröl mit VW Norm für den Golf 7
7.503 Bewertungen
Castrol Edge 0W30 Titanium Motoröl mit VW Norm für den Golf 7
Wenn an eurem Golf 7 ein Ölwechsel im Rahmen der Inspektion ansteht, bringt dieses Öl zum VW Händler mit und spart über 100 Euro beim Service. Das Öl entspricht der VW Norm - die Garantie bleibt erhalten!

Was den Wechsel des DSG Getriebeöls angeht, so würde ich diesen bei 60000km in jedem Fall durchführen. Sollten mal DSG Probleme auftreten, so könnt ihr bei VW nur dann erfolgreich auf Kulanz hoffen, wenn dieser Wechsel gemacht wurde.

 

Nur wenn ihr den Serviceplan beim Golf 7 lückenlos einhaltet, könnt ihr auf eine lange Kulanz bei schweren Schäden hoffen.

Die Golf 7 Inspektion bei 90000 Kilometern


Solltet ihr die stolze Marke von 90000 Kilometern im Golf 7 geknackt haben, kommen zwei Punkte zum normalen Service hinzu. Das wäre erstens der Wechsel des Luftfilters (auch das könnt ihr mit etwas Eigeninitiative viel billiger machen). Zweitens muss auch der Kraftstofffilter gewechselt werden.

Was wird bei der 90000er Inspektion gemacht?

  • Inspektion (erweiterter Umfang) + Durchsicht
  • Wechsel des Luftfilters
  • Wechsel des Kraftstofffilters
  • Ölwechsel
  • Generelle Durchsicht, Funktionscheck
  • Wischerblätter, Flüssigkeiten, Kleinkram
  • Meistens kommt hier auch wieder die Bremsflüssigkeit dazu

Das kostet die 90000 Inspektion bei VW – so könnt ihr sparen

Diese Inspektion kostet bei VW mit eigenem Öl ab ca. 300 Euro aufwärts.

Wichtig ist natürlich, ob noch z.B. ein Wechsel der Bremsflüssigkeit hinzukommt.

Bei der 90000 km Inspektion kann man erheblich sparen, denn hier wechseln viele (so werde ich es auch machen) zum ersten Mal zu einer freien Werkstatt. Dort ist der Arbeitslohn meist günstiger und natürlich könnt ihr auch hier das eigene Öl mitbringen.

Castrol Edge 0W30 Titanium Motoröl mit VW Norm für den Golf 7
7.503 Bewertungen
Castrol Edge 0W30 Titanium Motoröl mit VW Norm für den Golf 7
Wenn an eurem Golf 7 ein Ölwechsel im Rahmen der Inspektion ansteht, bringt dieses Öl zum VW Händler mit und spart über 100 Euro beim Service. Das Öl entspricht der VW Norm - die Garantie bleibt erhalten!
Bosch Wischerblätter für die VW Golf 7 Inspektion
3.205 Bewertungen
Bosch Wischerblätter für die VW Golf 7 Inspektion
Die originalen Bosch Wischerblätter für den VW Golf 7. Langlebig, einfach anzubringen und sehr günstig!

Wichtig: Der Luftfilterwechsel ist extrem entspannt machbar – ihr braucht nur einen Schraubenschlüssel und ein Ersatzteil von Amazon – schaut euch in jedem Fall mal die Anleitung an, wenn ihr kurz vor der 90000er Inspektion sein solltet.

 

 

Zusatzarbeiten der verschiedenen Inspektionen am Golf 7


Vielen Dank an unseren Leser Miroslav Simek für die ausführliche Auflistung der Zusatzarbeiten!

– 30.000km
– Xenon überprüfen/einstellen

– 60.000km
– DSG-Öl wechseln
– Staub- und Pollenfilter wechseln
– erweiterter Inspektionsumfang

– 90.000km
– Luftfilter wechseln
– Kraftstofffilter wechseln

– 2 Jahre
– Xenon überprüfen/einstellen
– Staub- und Pollenfilter wechseln (weniger als 60.000km in 2 Jahren)

– 3 Jahre(dann alle 2 Jahre)
– Bremsflüssigkeit wechseln

– 3 Jahre( weniger als 60.000km in 3 Jahren)
– erweiterter Inspektionsumfang

– 6 Jahre
– Luftfilter wechseln(weniger als 90.000 km in 6 Jahren)

Bei einem Benziner kommen noch die Zündkerzen alle 4 Jahre/60.000km dazu.

Die Werksgarantie und die Kulanz – darf ich auch zu anderen Werkstätten?

Diese Frage beschäftigt Autobesitzer – somit natürlich auch beim Golf 7 – schon seit Jahrzehnten. Falls ihr die neue ATU Werbung gesehen haben solltet, wisst ihr jetzt, dass es eine Reihe freier Werkstätten gibt, die auch die Herstellerspezifikationen erfüllen.

Das bedeutet also, dass ihr durchaus auch zu anderen Werkstätten gehen könnt, wenn ihr noch im Rahmen eurer Werksgarantie seid. Klärt aber vorher ab, ob es sich um einen dieser zertifizierten Meister handelt.

Was die Kulanz angeht, so habe ich die Erfahrung gemacht, dass VW nur dann vollstens kulant ist, wenn alle Services und Inspektionen bei ihnen durchgeführt wurden und der Golf Wartungsplan voller VW Stempel ist 🙂

Hier kann ich mich zwar täuschen, aber in vielen Foren wird dasselbe berichtet.

Mein Tipp daher: Befolgt meine oben aufgeführten Maßnahmen zum Sparen, bringt das Öl selbst mit, erledigt viel selbst und hinterfragt den ein oder anderen Posten ruhig kritisch. Dann sind die Inspektionen bei VW (das gilt z.B. auch für den Service am Passat, die Inspektion am Polo und den Service am Tiguan) auch nicht sehr teuer und ihr habt das gute Gefühl seitens der Kulanz im Rücken.

Wichtige Tipps für ein langes Golf-Leben

Zum Abschluss hier noch einige Tipps und Tricks, damit euer Golf möglichst lang überlebt und ihr bei den Inspektionen keine unliebsamen Überraschungen erlebt.

  • Sucht bei einem kleineren Defekt immer erstmal im Netz nach Anleitungen (auch als PDF oder bei Youtube). So könnt ihr oft den Werkstattbesuch umgehen oder aber proaktiv handeln, wenn sich ein Defekt bemerkbar macht.
  • Oft spinnt auch mal nur ein Sensor, beispielsweise der Regensensor, der Parksensor oder der Lichtsensor. Hier hilft ebenfalls erstmal Google, bevor ihr zum Freundlichen fahrt.
  • Schaut in jedem Fall auch öfter mal in euer Werkstatthandbuch bzw. ins Bordbuch und in das Serviceheft des Golf 7. Dort stehen ebenfalls viele wichtige Hinweise zu Meldungen, dem Serviceintervall. Außerdem findet ihr eine Auflistung der möglichen Fehler, die ihr euch anzeigen lassen könnt.
  • Inspektionsintervalle sollten nicht zu lange überzogen werden, da es sonst auch schwierig mit der Garantie wird. Verschiebt sich der Inspektionsplan, können auch die Inspektionskosten meine oben angezeigten Schätzungen schnell überschreiten.
  • Viele Reparaturen kann man nicht in Intervalle gliedern, da es sich um Verschleißteile handelt. So z.B. bei den Bremsen, wo ein erster Wechsel sich nach der Fahrweise richtet. Dieser kann also gerne auch bei 40000 oder aber erst 80000 km anstehen. Manche schaffen sogar die 120.000 mit den ersten Bremsen.
  • Schont euren Motor 🙂 Fahrt diesen immer warm, bevor ihr Vollgas gebt und fahrt generell vorausschauend – so sinkt auch der Verbrauch am Golf 7 signifikant!
  • Besorgt euch einen Bluetooth Adapter, mit dem ihr viele nützliche Dinge am Golf 7 über das Handy einstellen könnt. So verlängert ihr zum Beispiel die Lebensdauer der Xenon Brenner.
  • Wartung kostet Geld. Mein letzter Tipp: Knausert nicht wegen jedem Euro, sondern seid euch über die anstehenden Wartungskosten im Klaren und verzichtet nicht auf wichtige Dinge, wie z.B. den DSG Getriebeöl-Wechsel. Auch ein manuell schaltendes Getriebe braucht übriges irgendwann eine Wartung 🙂

Falls euch dieser Ratgeber gefällt, bitte hinterlasst einen Kommentar!

Autor: Peter aus der Auto-Redaktion

Quellen

  • Volkswagen Inspektionsplan
  • eigene Erfahrungen/Rechnungen
  • Informationen aus diversen VW Autohäusern samt Kostenvoranschlägen

59 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Super Infos, vielen Dank! Das mit dem Öl mitnehmen hat 1a geklappt! 120 Euro weniger 🙂

    Antworten
    • Hallo Oli,
      das werde ich auch probieren.
      Hast du das bei VW machen lassen?
      Und die haben gar nicht gesagt?

      Viele Grüße
      Thomas

      Antworten
  • Michael Flegel
    August 4, 2019 1:54 pm

    Hallo,
    ich fahre schon ewig VW’s, Polos, Golf 2,4,6 u. jetzt 7 und bin auch interessiert „Auto mäßig“ im Internet unterwegs als Ü60er.
    So eine ausführliche Seite habe ich aber bis jetzt noch nicht im Internet gefunden !!! Einfach klasse !!!
    Eine Kleinigkeit müsste von Dir/Ihnen (?) aber nochmal überprüft und gegebenenfalls korrigiert werden – – –

    Ich habe einen Golf 7 1,2TSI mit 110 PS Bj. 01/17, also kurz vor dem Facelift.
    Genau das Castrol Edge 0W30 Titanium Motoröl mit VW Norm für den Golf 7 konnte ich bei EBAY steigern, habe aber vorsichtshalber erst einmal in meiner Bedienungsanleitung nachgeschaut – – –
    laut dieser genau das vorgeschriebene Öl.
    Trotzdem habe ich aber auch noch in meiner VW-Werkstatt Rücksprache gehalten und bekam dort gesagt, dass das in der Bedienungsanleitung falsch aufgeführt ist .
    Das 0W30 gilt erst ab den neuen 1,0 L-Motoren, für meinen „alten“ 1,2 L-Motor gilt die Spezifikation 5W30 !!!
    So, das war’s,
    ansonsten weiter so.

    Viele Grüße FL .

    Antworten
    • Schnelles-Wissen.de
      August 6, 2019 9:36 pm

      Vielen Dank für das Lob! Die Korrektur werden wir in den Artikel einarbeiten 🙂 Liebe Grüße – empfehlen Sie uns weiter!

      Antworten
  • Vielen Dank für den guten Bericht.

    Antworten
  • Super Artikel aber eine Frage habe ich noch: Bei der 60.000 Inspektion, neben dem Motorenöl auch das Getriebeöl mitbringen und wenn ja Welches?

    Antworten
    • Schnelles-Wissen.de
      August 30, 2019 6:28 pm

      Sehr gute Frage – das hatte ich völlig vergessen einzubinden. Hier finden Sie das passende Getriebeöl – davon müssen Sie 6 Liter (also einmal den 5L Kanister und einmal den 1L Kanister) bestellen und können es dann bei VW anliefern. Ich werde es auch noch einmal oben als Produktbox einbinden. Liebe Grüße

      Antworten
  • Sehr informativ, ich wusste nicht mal, dass ich öl zum Wechsel selbst mitbringen kann, auch die Sache mit dem pollenfilter (habe golf7-1,4 TSI)ist sehr hilfreich,habe selbst getauscht.Danke Euch !

    Antworten
    • Schnelles-Wissen.de
      August 30, 2019 4:36 pm

      Das freut uns sehr! Empfehlen Sie uns bitte weiter und helfen Sie uns, indem Sie das Öl und weiteres Zubehör über unsere Links kaufen! 🙂 Vielen Dank

      Antworten
  • Marian Baraniok
    September 7, 2019 2:02 pm

    Was wäre wenn ein VW Golf Sportsvan (Bj.15) mehr als 90000 TKm hat genau zu zagen 115000 TKm wie z. B. mein Auto hat. Bei VW Händler in Berlin-Spandau wurde mir gesagt das, dass als nächstes bei meinem Wagen eine große Inspektion kommt und soll ca. 700-800 € kosten, stimmt das oder nicht? Auf was muss man achten, was wird dann beim ihm gemacht, und was dann kostet die ganze Inspektion? Hat überhaupt noch das Auto eine Garantie? Wie zählt man eine Autogarantie nach Kilometern oder nach Jahren?
    LG
    Marian B.

    Antworten
    • Schnelles-Wissen.de
      September 9, 2019 12:01 pm

      Hallo, das mit der größeren anstehenden Inspektion bei diesem Kilometerstand stimmt. 700-800 Euro klingen erst einmal normal, es kommt aber natürlich darauf an, was alles im Preis inbegriffen ist. Lassen Sie sich doch einmal die genauen Inhalte der Inspektion am Telefon durchgeben. Falls Sie beim Kauf des Wagens keine erweiterte Anschlussgarantie abgeschlossen haben, hat der Sportsvan inzwischen keine Garantie mehr. Somit können Sie auch mal bei freien Werkstätten nachfragen, was diese Inspektion dort kosten würde.
      Liebe Grüße

      Antworten
      • Hallo! Ich hätte eine Infos noch für Golf Fahrer mit DSG: nicht jeder Golf mit DSG braucht ein Getriebeölwechsel, da es auch „Trockene“ DSG Getriebe beim Golf gibt. Mein 1.4 TSI mit 140 PS und dem DSG (DQ200) ist trocken und brauch keine Ölwechsel. Wer sich unsicher ist kann bei VW anrufen, die sagen einem welches man hat 🙂 und bei meiner Inspektion wurde gesagt, dass der Kraftstofffilter nicht gewechselt werden muss, nicht bei 90.000 km jedenfalls als Wartungsliste und Empfehlung.

        Gruß Dennis

        Antworten
        • Schnelles-Wissen.de
          März 1, 2020 10:23 am

          Hallo Dennis,
          danke für diese Anmerkungen – wir haben einen ganzen Artikel zum DSG Getriebe am G7 verfasst und gehen dabei auch auf die Unterschiede zwischen der Trocken- und der Nasskupplung ein. Aber du hast recht, explizit erwähnt hatten wir nicht, dass die trockenen Getriebe keinen DSG Ölwechsel brauchen.
          Danke auch für dein Update zur Wartungsliste, das ist allerdings je nach Bundesland und Werkstatt oft individuell.
          Lieber Gruß
          Peter

          Antworten
  • Erstmals
    einen großen Lob! Solche wie dich sollte es mehr geben!
    Habe einen golf 7 1.6tdi dsg mod 2017 und habe noch Anschluß Garantie 2jahre,km stand ist 44.000km und display zeigt in 17tagen öl service an, was sollte ich als besorgung machen was schlägts du mir vor?

    Antworten
    • Schnelles-Wissen.de
      September 10, 2019 5:39 am

      Hallo und danke für das Lob. Besorgen Sie in jedem Fall 6 Liter vom Castrol Öl. Hier der Link zum 5 Liter Kanister und hier zur 1 Liter Flasche.

      Dann brauchen Sie noch diesen Ölfilter. Nehmen Sie alles in die Werkstatt mit und schon sind Sie bereit 🙂

      Liebe Grüße

      Antworten
  • Wie km muss mit erste Motorkeilriemen laufen ? Vw Golf sportvan 2014

    Antworten
  • Dietmar Kreuer
    Oktober 8, 2019 11:42 am

    Danke für diesen Eurospar-Leitfaden – sehr gutte Idee und Realisierung!

    Antworten
  • großartige Übersicht, vielen Dank dafür!
    allerdings scheint mir bei der “60000km“ Inspektion die pauschale Angabe, dass Ölwechsel gemacht werden muss, nicht richtig. Bei mir z.B. wurde die erste große Inspektion nach 3 Jahren (46000km) gemacht, dabei kein Ölwechsel, weil erster Ölwechsel nach 2 Jahren/27000 km. Ölwechsel ist damit bei mir erst nach der großen Inspektion fällig gewesen.

    VG
    Hans

    Antworten
    • Schnelles-Wissen.de
      Oktober 8, 2019 5:25 pm

      Danke für das Feedback. Sie haben recht, pauschal kann man das nicht sagen, da das Ölwechselintervall beim Golf 7 ja flexibel ist. Wir wollten in diesem Ratgeber auch nur grobe Richtwerte angeben, damit die Kosten einigermaßen abgeschätzt werden können. Liebe Grüße und einen schönen Abend!

      Antworten
  • Sehr gut info

    Antworten
  • Hi,

    grad bissl gegoogelt da nächste Woche bei meinem Golf 7 DSG 7-Gang die Inspektion ansteht. Ist Baujahr 2015 und bei knapp 67.000 km.

    Da es so gut beschrieben ist, kauf ich jetzt alle Empfehlungen und pack sie den Kofferraum. Danke für die Hilfe !! 😀

    Antworten
    • Schnelles-Wissen.de
      Oktober 21, 2019 1:48 pm

      Super, freut uns sehr! Berichten Sie gerne vom Getriebeölwechsel, den Kosten und ob alles geklappt hat. Wir freuen uns wenn Sie uns weiterempfehlen 🙂 Liebe Grüße

      Antworten
      • Ich werd berichten!

        Hab bei VW mal angerufen um die Damen und Herren „vorzuwarnen“. Anscheinend haben die gemerkt, dass bei mir kein Geld zu verdienen ist und prompt gesagt, dass ich die Entsorgung des Altöls dann aber selber bezahlen muss 😀

        Servicewüste Deutschland sag ich nur dazu 🙂

        Antworten
        • Schnelles-Wissen.de
          Oktober 22, 2019 4:02 pm

          Wow! Das haben wir zwar vereinzelt schon mitbekommen, aber in diesen Fällen hat VW dann immer zurückgerudert. Man muss sich das mal vor Augen halten – da kommt doch eh einmal im Monat der Altöl-Entsorgungsmann vorbei und es ist mit 0 Mehrkosten verbunden… Einfach einen anderen Händler suchen – das kann ja wohl wirklich nicht angehen 🙂

          Antworten
  • Hallo an alle!

    Ich bin aus Österreich und hätte bitte 2 Fragen an Euch betreffend meines 2-jährigen Golf 7 Variant 1.4 TSI 🙂

    – Müssen um die Garantie zu halten, alle Services bei dem Händler gemacht werden wo der Golf gekauft wurde ?
    – Können Garantie-Sachen/Reparaturen/Services auch bei anderen VW-Händlern eingekippt werden?
    – Kann man das Services auch bei VW-Werkstätten im angrenzenden Ausland machen ohne dass die Garantie verfällt?

    Vielen Dank im Voraus!

    Beste Grüße,

    Oliver

    Antworten
    • Schnelles-Wissen.de
      November 22, 2019 10:56 am

      Hallo Oliver,

      Frage 1 und 2: Nein, aber es muss bzw. sollte ein VW Händler sein, auch wenn inzwischen viele zertifizierte Dritthändler (z.B. A.T.U) auch mitmischen
      Frage 3: Das würden wir immer separat mit dem ursprünglichen Händler abklären, da es ja um Standardverfahren und Richtlinien geht.

      Liebe Grüße 🙂

      Antworten
  • Danke für die ausführliche Info!
    Dann werde ich mal nur die VW-Werkstätte im Inland wechseln, die ggw. ist unzuverlässig. A.T.U uä. kommen ohnehin nicht in Frage 🙂
    Liebe Grüße

    Antworten
  • Top! Vielen Dank für die ganzen Infos

    Antworten
  • hallo habe einen Golf 7 Variant 2.0 tdi nach facelift 10/2017 …muss jetzt zur Inspektion.. FZG. hat 50000 auf der Uhr…was kann ich zur Inspektion mitbringen? grüsse und danke für die infos allgemein..axel

    Antworten
    • Schnelles-Wissen.de
      Dezember 3, 2019 6:40 am

      Hallo Axel,
      an sich kannst du in jedem Fall das Motoröl mitnehmen (Castrol Link siehe oben oder aber hier im separaten Artikel). Wenn dein Fahrzeug DSG hat, solltest du auch das Getriebeöl mitnehmen, da sparst du nochmal einiges an Geld. Ansonsten würde ich bei den kleineren Dingen erst einmal abwarten (diverse Filter) und mir am Telefon sagen lassen, was noch alles ansteht. Dann kannst du auch hier ggf. nochmal etwas mitbringen. Liebe Grüße – berichte gerne von den Preisen und den Inhalten!

      Antworten
  • Hallo, toller Artikel. Ich überlege mir ein Golf 7 1,4 TSI DSG mit 16000km im Leasing für 3 Jahre zu holen. Anschlussgarantie 3 Jahre sind dabei. Lohnt es das Wartungspaket für 29€ im Monat dazu zu buchen, wenn wir die anstehenden Wartungen anschauen? Besten Dank im Voraus.

    Antworten
    • Schnelles-Wissen.de
      Dezember 5, 2019 5:13 pm

      Hallo Kalle,
      hmm – das ist ein echter Grenzfall, finden wir. Wie hoch ist denn deine jährliche Kilometerleistung?
      Beste Grüße

      Antworten
  • Mirco Pfeiffer
    Dezember 10, 2019 1:02 am

    Hey,
    vorab: Schöne, informative Seite – danke dafür.

    Ich habe da eine Frage. Ich fahre einen Golf 7 2.0 TDI mit aktuell 72000 km.
    Der Wagen ist bisher Lückenlos bei VW gewesen.
    Im Januar würde der Jährliche Service, sowie Ölwechsel anstehen.
    Nun steht ja nichts großes an & ich bin am überlegen den Wagen für den Ölwechsel zu einer kleinen Werkstatt zu bringen, die dann auch gleich mal einen kleinen Blick auf den Zustand werfen würden. Die Service Meldung würde ich selbst wegdrücken.
    Würden Sie mir davon abraten? Ich meine ab 90000 wechseln ja eh viele zu einer freien Werkstatt, weil es einfach günstiger ist.
    Liebe Grüße

    Antworten
    • Schnelles-Wissen.de
      Dezember 10, 2019 4:18 pm

      Hallo Mirco,

      danke für das Lob! Wir würden Ihnen schon noch zu einem Gang zu VW raten. Kaufen Sie einfach das Öl im Netz und sparen Sie so schonmal einiges bei den Kosten. Dann haben Sie bis zur 90000er Inspektion das sichere Gefühl, dass Sie im Schadensfall in der Regel schon noch mit deutlichen Kulanzleistungen bei VW rechnen dürfen. Das ist die geringen Mehrkosten in jedem Fall wert 🙂

      Selbst bei der 90000er Inspektion sollten Sie noch über den letzten Gang zu VW nachdenken – auch hier können Sie den Preis ja selbst aktiv etwas reduzieren. Danach heißt es dann: Ab in die freie Werkstatt, aber auch so haben Sie noch einmal einige „fast-sorgenfreie“ Kilometer dazugewonnen.

      Bitte empfehlen Sie uns weiter und unterstützen Sie uns durch einen Kauf über unsere Links!

      Beste Grüße

      Antworten
  • Guten Abend, toller Artikel-danke dafür.
    Ich habe eine Frage, ich würde gerne einen Jahreswagen leasen, der Momentan 8200km hat und Erstzulassung von 05.2018 ist.
    Ist das korrekt, dass ich 05.2020 zur Inspektion muss, oder erst ein Jahr später mit 30.000km?
    Wenn ich das Fahrzeug für 36 Monate lease, wie oft müsste ich damit in die Werkstatt mit den oberen Angaben?
    Des Weiteren kann ich optional für 32€ im Monat ( 32€ x 36 = 1152€) das Fahrzeug zur Inspektion bringen, VW übernimmt die Kosten der Inspektion und bekommen ein Mietwagen für den Tag. Lohnt sich das?

    Vielen Dank für Ihre Antwort
    Grüße A. W.

    Antworten
    • Schnelles-Wissen.de
      Dezember 15, 2019 6:15 pm

      Hallo, danke für das Lob. Unser Tipp – nicht das Wartungspaket nehmen, das Geld kann man mit vorrausschauender Fahrweise und unseren Kosten-Spartipps besser einsetzen. Sie müssen mit dem Jahreswagen wahrscheinlich bereits 2020 zum kleinen Intervall-Service (fast nur der Ölwechsel). Der richtige Service kommt dann eher bei 30000 Kilometern, es kann aber sein, dass (je nach Fahrweise) auch hier wieder ein Ölwechsel dazukommt.
      Liebe Grüße

      Antworten
  • Golf 7 2015 120tys km welche Servicekosten??

    Antworten
    • Schnelles-Wissen.de
      Dezember 18, 2019 11:35 am

      Schätzungsweise 400-600 Euro, je nachdem, ob Zündkerzen oder ein weiterer DSG Ölwechsel anfallen auch deutlich mehr!

      Antworten
  • Bin eher zufällig auf diese Seite gestoßen, und bin begeistert. Es wird auf viel Dinge eingegangen und viele hilfreiche Tipps gegeben. Kann guten Gewissens ***** Sterne da lassen!!

    Antworten
  • Hallo zusammen 🙂
    Ich habe einen Golf VII GTD, EZ 2014, nun knappe 105.000 km runter. Fahrzeug ist nun exakt 5 Jahre alt und verlangt nach einer Inspektion (inkl. Bremsflüssigkeitswechsel). Mit welchen Kosten kann ich rechnen?

    Antworten
    • Schnelles-Wissen.de
      Januar 4, 2020 5:40 pm

      Hallo Nils,
      sollte nichts größeres, außerplanmäßiges anfallen (DSG Ölwechsel, Bremsen etc.) müsste die Inspektion (mit Ölwechsel) zwischen 350 und 500 Euro (je nach Region und Händler) liegen.
      LG
      Peter aus der Auto-Redaktion

      Antworten
  • Toll gemachte Seite und Informationen. Als langjähriger Audifahrer -und jetzt kommt ein Golf 7 – hinzu, habe ich einiges was wissenswert war gelesen.

    Antworten
  • Frank Müller
    März 11, 2020 10:30 am

    Ich bin zufällig auf eure Seite gekommen. Soviel Information die auch nützlich sind, habe ich noch nicht gesehen.
    Einfach Super.

    Antworten
    • Schnelles-Wissen.de
      März 12, 2020 9:12 am

      Vielen Dank! Bitte empfehlen Sie uns gerne weiter – wir finanzieren unsere Redakteure über Verkäufe (beispielsweise Motoröl), die über unsere Seite vermittelt werden 😉

      Liebe Grüße!

      Antworten
  • Die erste Inspektion bei meinem Golf 7 hat ca. 330 € (VW Werkstatt) gekostet. Man hat weder den Luftfilter noch den Pollenfilter gewechselt. Ich habe den Pollenfilter danach kontrolliert und muss sagen, dass er ziemlich dreckig war. Wo finde ich die VW Inspektion Liste. Viele Tipps sind sehr gut nur eine Sache funktioniert nicht d.h. mit eigenem Öl. Wen ich das vorschlage dann weisen sie es sofort ab.

    Antworten
    • Hallo Edward, das mit dem Pollenfilter ist eigentlich Routine – in manchen Fällen wird dieser auch schon vor der Inspektion bei einem reinen Ölwechsel-Service mitgewechselt. Wenn er allerdings noch nie getauscht wurde, wäre es bei der ersten Inspektion definitiv Zeit! Eine VW Inspektionsliste in diesem Sinne gibt es nicht, denn viele Dinge sind völlig flexibel. Unsere 30000km Liste umfasst aber eigentlich alle wichtigen Dinge. Wenn Ihr Händler das mit dem Motoröl ablehnt, würden wir Ihnen zu einem Wechsel raten! Zahlreiche VW Vertragswerkstätten machen das anstandslos!
      Liebe Grüße
      Markus von CarWiki

      Antworten
  • Hallo,

    bei mir steht die 60000 er Inspektion an, ich habe 1,2 Tsi 110 Ps bj. 6/2015 mit Schaltgetriebe 6 gang
    wird beim Schaltgetriebe auch das Öl gewechselt ?
    Habe das auto knapp 1 Jahr, vor Auslieferung wurden die Zündkerzen auch gemacht.
    Scheibenwischer musste ich auch vor kurzem wechseln, weil gerissen ist.

    Ich gehe mal davon aus, das es keine 300 Euro kosten wird. Hatte Angerufen und die hatten keine zeit, meinten nur wenn alles gemacht wird so 600 euro wird es werden.

    Luft, Pollen und Ölfilter darf man nicht mitbringen ?
    was ist im erweiterter Umfang mit drin ?
    Inspektion (erweiterter Umfang) + Durchsicht

    Gruß sisco

    Antworten
    • Hallo,

      die Inhalte der 60000er Inspektion sehen Sie ja auf unserer Seite – bei Dingen wie Luft- und Pollenfilter würden wir in jedem Fall nochmal nachhaken! Was das Motoröl angeht, sollten Sie aber definitiv darauf bestehen, dass Sie es selbst anliefern! Hier gibt es keinen plausiblen Grund, mit dem Sie sich abspeisen lassen sollten.

      Was den Preis angeht, wenn Sie selbst Öl anliefern und beispielsweise die Zündkerzen schon gemacht wurden, sollte die Inspektion nicht mehr als 400 Euro kosten. Das Getriebeöl wird beim Handschalter nicht gewechselt.

      Beste Grüße – halten Sie uns gern auf dem Laufenden und informieren Sie uns auch über die Kosten!

      Markus von CarWiki

      Antworten
  • Simek Miroslav
    Oktober 10, 2020 6:12 pm

    „Zum ersten Intervallservice muss der Golf 7 nach 30000 Kilometern oder aber nach 2 Jahren. Der erste Inspektions-Service ist nach 3 Jahren oder 60000 Kilometern fällig und erfolgt ab dann alle 2 Jahre oder aber nach weiteren 30000 Kilometern.“

    Das ist Unsinn. Es gibt keinen Intervall- oder Inspektionsservice beim Golf 7. Es gibt nur noch eine LL-Inspektion mit oder ohne Ölwechsel und eine Inspektion mit erweitertem Umfang. Nach 2 Jahren/30.000km ist i.d.R. eine LL-Insp. mit Ölwechsel fällig. Nach drei Jahren oder 60.000km, was zuerst eintritt, wäre eine Inspektion mit erweitertem Umfang plus Wechsel der Bremsflüssigkeit fällig. Nach 4 Jahren/60.000km dann wieder eine Inspektion mit Ölwechsel, usw..
    Diverse Zusatzarbeiten sind fällig abhängig von Laufleistung und/oder Zeit.

    Antworten
  • Simek Miroslav
    Oktober 10, 2020 6:25 pm

    Hallo,

    in den Tips wird nur mit der Laufleistung gearbeitet, die Inspektionsintervalle sind aber auch zeitabhängig. Hier noch die fälligen Zusatzarbeiten eines Golf 2.0TDI, DSG:

    Zusatzarbeiten:

    – 30.000km
    – Xenon überprüfen/einstellen

    – 60.000km
    – DSG-Öl wechseln
    – Staub- und Pollenfilter wechseln
    – erweiterter Inspektionsumfang

    – 90.000km
    – Luftfilter wechseln
    – Kraftstofffilter wechseln

    – 2 Jahre
    – Xenon überprüfen/einstellen
    – Staub- und Pollenfilter wechseln (weniger als 60.000km in 2 Jahren)

    – 3 Jahre(dann alle 2 Jahre)
    – Bremsflüssigkeit wechseln

    – 3 Jahre( weniger als 60.000km in 3 Jahren)
    – erweiterter Inspektionsumfang

    – 6 Jahre
    – Luftfilter wechseln(weniger als 90.000 km in 6 Jahren)

    Bei einem Benziner kommen noch die Zündkerzen alle 4 Jahre/60.000km dazu.

    Antworten
    • Danke für diese sehr ausführlichen Anmerkungen – wir werden das morgen an unseren Redakteur weitergeben und er wird die Änderungen in den Artikel einarbeiten!
      Sollten Sie noch mehrere Verbesserungsvorschläge haben, freuen wir uns sehr über weitere hilfreiche Kommentare.
      Beste Grüße
      Markus

      Antworten
  • Bei der Golf-7-Inspektion -30000 KM
    hab Ihr das Castrol Öl mit 0w30 angegeben,
    müsste aber 5w30 sein,oder?
    Das Öl Castrol Edge 0W30 Titanium Motoröl ist für den Golf 7 nicht zugelassen.
    Laut der Seite von Castrol Ölfinder. Benutze für meine Golf 7 das 5w30 LL von Castrol.
    MfG
    Helmut

    Antworten
    • Lieber Helmut,
      vielen Dank für den aufmerksamen Hinweis – dabei handelte es sich nur um einen Zahlendreher in der Überschrift, der Link weist bereits zum richtigen Motoröl (5W30) hin!
      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
      Janne

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü